Willkommen im großen Forum rund ums Angeln und Fischen!

Gegenangriff Koppenkitzler

Forumspartner gesucht

Gegenangriff Koppenkitzler

Beitragvon alexb » 26.07.2017, 21:37

Nachdem seit geraumer Zeit ein gewisser Prim Bernhard Koppenkitzler in erschreckend regelmässigen, kurzen Abständen
beachtliche Fänge vorzuweisen hat und sogar die Bösartigkeit besitzt diese den
anderen 08/15 Fischern auch noch frech zu präsentieren,
sozusagen der Primarius unter den Fliegenfischern hier ist,
habe ich beschlossen das nicht unerwidert zu lassen....

Gemault, getan,
der erste Versuch am Wochenende in der hochwasserführenden Möll brachte leider keine vorzeigbaren Resultate,
nur der Kindergarten konnte sich von mir überreden lassen.

Nicht verzagen, an die Passer fahren...die wird sehr schnell klar...
Angekommen, ausgestiegen, Hochwasser, aber klar, geht also...
Im Bereich des Hotel Quellenhof wie immer das gleiche...
wohlbetuchte, ältere Herren aus Deutscland, der Schweiz und Österreich gehen via Golfplatz zur Trophaenstrecke und dann ohne Fang retour in die Wellnessoase, während die Gattin nach der Verbesserung ihres Handicaps eine Funguschampagnermaske genossen hat...
(nix gegen das Hotel, wunderschön, aber überteuert und schnöselig, eben jeder wie er will...)

Also, weiter da wo die Fische und keine Touristen sind...
Trockenfliege geht heute gar nicht, viel zu starke hohe Strömung, auch auf Nymphen sind nur Kinderchen zu überlisten,
sehr schön eine 10cm Marmorata...sie soll groß werden! Eigentlich passiert aber nichts.
Nach 4,5h kilometerlangem Fischen, kein vorzeigbares Resultart, nichts außer Frust,
ins Wasser gefallen, Jause und Trinken vergessen, ich sollte gehen...
Nein, aufgegeben wird nicht und ich gehe den Fluss aufwärts zu meinem Lieblingsplatz, etwas weit aber Bewegung schadet mir nicht...

Ich erreiche ein ca 100m langes, relativ flaches Stück, mit vielen, großen Steinen,
bei Niedrigwasser sind die frei, heute alle weit unter Wasser, durch den Fluss waten geht nicht...reisende Strömung, 150 Wasserhöhe ....
Sofort umgebaut, ich versuche es einmal mit einem schweren beschwerten Streamer,
Just dry ist das zwar nicht aber mir egal, ich fange heute sowieso nichts, ein paar Würfe und dann
wandere ich wieder retour...
Das X1 Vorfach auszutauschen bin ich zu faul, eigentlich schon zu schwach für den schweren Tungstenstreamer...
Egal, ich wate soweit es die Strömung zulässt heinein und werfe vorsichtig den Streamer schräg stromabwärts...
lasse ihn treiben untergehen und ziehe ein, und WUMM, harter Biss, der Fisch geht in die Strömung
und ich merke schon, das es diesmal keiner aus dem Kindergarten ist...
der Fisch geht in die Strömung, will nach unten, auf die Seite hin und her...
und wir spielen vorsichtiges Tauziehen, irgendwann beginnt er zu springen, zu rotieren und ich
sehe eine schöne, durchaus gut genährte 50+cm Forelle....zack, ist er weg...
Die Motivation steigt, denn hier geht was...ich wechsel nur geringfügig meine Platz und
werfe weiter und bald wiederholt sich das Spiel,
agressive Bisse starker Fische, teilweise über der 1 Kilo Granze und vermutlich 60cm oder mehr,
ich verliere alle...mal sehr schnell, mal langsam...

Gut, der Spass ist nun vorbei, ich mache keine Gefangenen mehr!
Ich gehe weiter nach unten, wo das Wasser wilder und tiefer wird
und werfe diesmal einen 10cm Streamer behutsam auf die gegenüberligende Seite, lasse ihn abtreiben und sinken
und sofort geht es WUMM, massiver Zug, ein Holz zieht meinen Streamer stromabwärts...
Nein, das Holz geht nach rechts und nach links, bleibt stehen, schwimmt stromabwärts...
kein Holz, ein großer Fisch, viel zu groß für meine Kindergartenausrüstung,
5er mit schwachem Vorfach...wenigstens eine echte Rolle und keine Click...
wir spielen nun tauziehen, verfolge den Fisch, zwischendurch falle ich ins Wasser,
Leine hängt lose durch und ich habe nur Glück, dass der Haken wirklich gut sitzt...
hin her, ich laufe dem Fisch nach, Strömung und Fisch sind zu viel für mein Vorfach!
Irgendwann taucht der Fisch das erste Mal an der Oberfläche auf und ich sehe eine wirklich massive Forelle...
dick, lang, 70cm oder mehr ?
Wir spielen weiter tauziehen und fangen und...
nach 15 minütigen, zaghaften Drill kann ich den Fisch dann doch ins Flache bekommen
und bestaunen...

Eine Bachforelle, fast 74cm, 2,8 Kilo. Eine Schönheit und ein wahrer Riese für die Passer!

Nach leider erfolglosen Reanimationsversuchen, mein Fehler, zu schwaches Vorfach, zu langer Drill,
verstirbt der Fisch und
wird dann,ich brauche ein Bier, nochmal im Hotel gewogen und vermessen -
eine der größten jemals in der Passer gefangenen Forellen -
und dann der italienischen Schwiegermama geschenkt, die begeistert schon neue Rezepte sucht...

Lieber Prim Bernhard, ich erwarte also nun eine 55cm Äsche!!! Mindestens!

Liebe Grüße und bis bald

Alex
Dateianhänge
20170726_161617 (2).jpg
alexb
Rotfeder
 
Beiträge: 90
Registriert: 28.03.2014, 21:27

Re: Gegenangriff Koppenkitzler

Beitragvon GerhardW.E. » 27.07.2017, 07:51

Was für ein Fisch! Herzlichen Glückwunsch! Und: lässiger Bericht! :up2:
Benutzeravatar
GerhardW.E.
Köderfisch
 
Beiträge: 43
Registriert: 09.12.2013, 22:23

Re: Gegenangriff Koppenkitzler

Beitragvon fuschlsee0 » 27.07.2017, 08:01

Wahnsinnsfisch! Petri!
Es gibt ja keine genetische Abgrenzung, aber die Forelle schaut einer Seeforelle sehr ähnlich. Ist diese Spielart an der Passer üblich?
fuschlsee0
Huchen
 
Beiträge: 1240
Registriert: 20.09.2007, 15:28

Re: Gegenangriff Koppenkitzler

Beitragvon da_cesa » 27.07.2017, 08:12

Also danke erstmal für den feinen Bericht und der gewissen Prise an Ironie eingangs :D

musste schon schmunzeln.

Zum Fisch muss man nicht viel sagen denke ich. Ein absoluter Ausnahmefisch von dem du sicherlich noch lange zehren wirst.

Ein kräftiges Petri Heil
LG
untermaßige Fische sollen schonend behandelt werden - Große ritterlich... (Z. Simek - Freude am Angeln)
Benutzeravatar
da_cesa
Brasse
 
Beiträge: 195
Bilder: 4
Registriert: 12.03.2014, 17:09

Re: Gegenangriff Koppenkitzler

Beitragvon regus » 27.07.2017, 08:20

Wahnsinns Fisch - geiler Bericht. Danke! :up2:
Benutzeravatar
regus
Hecht
 
Beiträge: 741
Registriert: 23.03.2012, 08:18

Re: Gegenangriff Koppenkitzler

Beitragvon ubik » 27.07.2017, 08:28

Was für ein Restl. Gut das die Rute daneben liegt, die schaut aus wie ein Zahnstocher.. :D
Dickes Petri. Der Dr. Äsche steht sicher schon in der Steyr.. :D

ubik
“There are two major products that come out of Berkeley: LSD and UNIX. We don’t believe this to be a coincidence.” – Jeremy S. Anderson
www.fv-wienerwald.at
Benutzeravatar
ubik
Huchen
 
Beiträge: 1967
Bilder: 47
Registriert: 01.06.2010, 20:18

Re: Gegenangriff Koppenkitzler

Beitragvon rob gone fishing » 27.07.2017, 09:59

traumfisch, petri! lg rob
Benutzeravatar
rob gone fishing
Moderator
 
Beiträge: 3598
Bilder: 3
Registriert: 09.03.2008, 17:07

Re: Gegenangriff Koppenkitzler

Beitragvon miguelefue » 27.07.2017, 10:20

Petri- na bumm das ist ein Fisch -herrlicher Bericht
miguelefue
Zander
 
Beiträge: 290
Bilder: 13
Registriert: 27.08.2013, 08:29

Re: Gegenangriff Koppenkitzler

Beitragvon Gschitz » 27.07.2017, 22:19

Wow, Petri, echt super schöne und riesige Forelle. Herzlichen Glückwunsch zu dem Prachtfisch
Benutzeravatar
Gschitz
Huchen
 
Beiträge: 1724
Bilder: 71
Registriert: 02.10.2006, 17:41

Re: Gegenangriff Koppenkitzler

Beitragvon koppenkitzler » 29.07.2017, 20:34

Hahahahaha.

Super,ich brich nieder. :up2:

Und,bisserl Verarschung tut mir eh gut. :lol:


Der Fisch,ein ausgesprochen toller,großer und schöner Fisch.

Diese Riesen- Bachforelle hat tatsächlich ziemlich den Phänotyp Seeforelle!

Schön!

Ich gratuliere Dir. :prost:

Und ich hoffe bald mit Dir fischen zu gehen!!!

Konterparade:

Ganz unglücklich als Fliegenfischer war ich allerdings auch nicht in letzter Zeit.

Meine letzte Chef Visite an der Steyr war vor einer Woche.

Neben liebenswertem Kleinzeugs: Eine trocken gefangene sehr große Bachforelle,die unter einem Baum anderen Ufer ihr Spiel mit mir getrieben hatte,war die Krönung.

Dazu ein Megasaibling und zwei typische große "Karpfenäschen".

Auf Waller,Karpfen und Zander und Sonstiges hatte ich heuer bisher kaum Erfolg,da fehlt mir leider die Zeit und das Glück.

Bild

Bild

Bild




.
Benutzeravatar
koppenkitzler
Huchen
 
Beiträge: 1098
Registriert: 29.12.2010, 18:22

Re: Gegenangriff Koppenkitzler

Beitragvon Brani » 30.07.2017, 09:57

Petri Heil Alexb und Koppenkitzler,
fantastische Fische und wunderschöne Fotos.
LG brani
www.GALI.at
John Connor? Es ist soweit.
Benutzeravatar
Brani
Hecht
 
Beiträge: 640
Bilder: 9
Registriert: 28.02.2005, 22:37

Re: Gegenangriff Koppenkitzler

Beitragvon da_cesa » 30.07.2017, 10:44

Petri Heil den guten Anglern!
untermaßige Fische sollen schonend behandelt werden - Große ritterlich... (Z. Simek - Freude am Angeln)
Benutzeravatar
da_cesa
Brasse
 
Beiträge: 195
Bilder: 4
Registriert: 12.03.2014, 17:09

Re: Gegenangriff Koppenkitzler

Beitragvon alexb » 02.08.2017, 22:34

Lieber Bernhard!

Gratuliere zu den schönen Fischen..was für eine Überraschung....:-)

Liebe Grüße

Alex

p.s.: Ich steige auf Dynamit um...
alexb
Rotfeder
 
Beiträge: 90
Registriert: 28.03.2014, 21:27

Re: Gegenangriff Koppenkitzler

Beitragvon michael250 » 06.12.2017, 22:22

alexb hat geschrieben:p.s.: Ich steige auf Dynamit um...


Ist das nicht verboten?

jetzt wo du weißt wo die dicken Forellen sich ausruhen mit bessere Rute geht es vielleicht auch einfacher?
Benutzeravatar
michael250
Köderfisch
 
Beiträge: 15
Registriert: 15.11.2017, 01:04


Zurück zu Fliegenfischen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste