Willkommen im großen Forum rund ums Angeln und Fischen!

Fuerteventura 2017

Meldungen alltäglicher und außergewöhnlicher Fänge

Fuerteventura 2017

Beitragvon Taurinus » 02.09.2017, 16:10

Hallo zusammen,

dieses Jahr verschlug es meine Familie und mich mal wieder nach
Fuerteventura. Und wie es sich gehört, darf in einem Urlaub ein bisschen
Angelzeug nicht fehlen.

Bevor ich aber zur Fischerei selbst komme, hier ein paar Informationen bezüglich der Fischereilizenz:
Man muss zum Amt "Gobierno de Canarias"(Gibt es auf allen kanarischen
Inseln). Dort füllt man ein Formblatt mit persönlichen Daten aus und
bekommt einen Zahlbeleg mit dem man dann zur Bank gehen muss. Ebenso
sollte man eine dreifache Kopie seines Personalausweises mitführen... Im
Großen und Ganzen hängt man ungefähr 2-3 Stunden im Amt bzw. der Bank
fest bis man seine vorläufige Lizenz erhält. Das Erstellen der Lizenz
selbst dauert in der Regel 4 Wochen... man kann sie also im nächsten
Urlaub abholen.
Kosten tut es einen lediglich 14,80€. Bei einer Gültigkeit von 3 Jahren ein richtiges Schnäppchen.
Lediglich der für einen Touristen relativ aufwendige Beschaffungsweg ist sehr nervig.

Aber jetzt zum wesentlichen...

Ich fang mal mit einer etwas spezielleren Art der Fischerei an und zwar mit dem Fischen auf Papageifische.

Am Anfang steht die Köderbeschaffung. Der beste Köder um Papageifische zu fangen sind kleine 1-2€ große Krebse. Diese gilt es zu fangen und für die Fischerei vorzubereiten.
Man sucht sich also einen Küstenabschnitt mit vielen Steinen, zieht in der Nacht mit Taschenlampe los und dreht ganz fleißig Steine um... wenn man das Ganze lang genug macht, hat man genug Köder um ein paar Mal angeln zu können. Die Krebse werden anschließend gekocht und mit Salz haltbar gemacht. Man gibt ungefähr dieselbe menge Salz wie Krebse in einen Behälter um das Ganze zu lagern.

Bild

Bild

An Gerät werden von den einheimischen zur Fischerei auf Papageifische lange umgebaute Stippruten verwendet. Da ich Verwandtschaft vor Ort habe, konnte ich mir so eine Rute ausleihen und der Fischerei ganz traditionell nachgehen.

Bild

Bild

Die Montage ist einfach und grob gewählt. An die Rutenspitze werden je nach Rutenlänge 4-6m 0,70er Mono geknotet, ein 40g Olivenblei sorgt dafür, dass man den Köder knapp über Grund führen kann und ans Ende kommt noch ein viel zu groß wirkender Haken auf den dann einer der gefangenen Krebse kommt.

Bild


Mit Rute und Ködern bewaffnet klettert man dann die Küste entlang und sucht passende Stellen um seine Krebse anzubieten...


Bild


Natürlich fressen einem auch diverse Kleinfische die Köder vom Haken.

Aber auch die Papageifische haben die Krebse zum fressen gern und so konnte ich einige verhaften.


Hier ein paar Bilder. Die braunen sind die Männer, die farbenfrohen die Weibchen:

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild



Unsere Fänge haben wir dann bei einem Familienessen auf den Badewannengrill gelegt. Dazu werden die Fische gespalten, kräftig mit Sauce bestrichen und gegrillt.

Bild

Bild

Zwei Mal konnte ich in diesem Urlaub dieser Art der Fischerei nachgehen. Immer wieder interessant und schön etwas "anderes" zu machen.



Bei der klassischen Fischerei habe ich dieses Mal auf das Spinnfischen mit großen 20cm+ Ködern gesetzt (kleinere Fische habe ich in den vergangenen Urlauben genug gefangen). Da es ein Familienurlaub war, war die Zeit, die ich am Wasser zubringen wollte/konnte auch begrenzt. So machte ich mich die meiste Zeit in der früh auf ans Wasser um in den Sonnenaufgang zu fischen. Pünktlich zum Frühstück war ich dann auch immer zurück.
Mein Ziel einen Bluefish oder Barrakuda zu verhaften ging leider nicht auf. Einmal hatte ich einen kräftigen Ruck in der Schnur, welcher sich jedoch als Schnurflieger heraus stellte... Gott sei Dank war der Vogel nicht verletzt und konnte direkt wieder weg fliegen.

Bild

In den letzten Urlaubstagen war immer wieder Aktivität der langsam ankommenden atlantischen Hornhechte (Wanderfische) zu spüren und so hatte ich dann doch noch Glück beim Spinnfischen:

Bild
Bild
Bild


Mit den Kindern war ich auch immer mal wieder an diversen Gezeitenbecken um Krebse, Garnelen und kleine Fische mit dem Schmetterlingsnetz oder mit einer Spielzeugangel zu fangen.

Neben den klassichen diversen Grundeln gab es dabei auch immer wieder schöne Lippfische

Bild

Aber auch das ein oder andere Abendessen konnte ich aus den Felsspalten und tiefen Löchern ziehen.


Bild

Bild

Bild


Eine günstige Touristen Ausfahrt, welche der Junior unbedingt machen wollte stand auch auf dem Plan, jedoch ging während dem Schleppen nichts an den Haken und auch beim kurzen halt zum Grundfischen gab es nur verschiedenes Kleinzeug

Bild
Bild


Im Großen und Ganzen war es ein schöner Urlaub mit der Familie, in dem auch die Fischerei nicht zu kurz gekommen ist.


Viele Grüße

Bild

Mario
Benutzeravatar
Taurinus
Hecht
 
Beiträge: 548
Registriert: 19.11.2013, 14:38

Re: Fuerteventura 2017

Beitragvon Andreas » 02.09.2017, 16:45

Sehr cooler Bericht, vielen Dank! Mir läuft das Wasser im Mund zusammen! :la ola:
Benutzeravatar
Andreas
Administrator
 
Beiträge: 3877
Bilder: 327
Registriert: 20.04.2008, 13:47

Re: Fuerteventura 2017

Beitragvon Brani » 02.09.2017, 19:29

Sehr schöne Fotos und toller Bericht, danke schön!
Die bunten Fischchen haben sicher gut geschmeckt.
LG Brani
www.GALI.at
John Connor? Es ist soweit.
Benutzeravatar
Brani
Hecht
 
Beiträge: 638
Bilder: 9
Registriert: 28.02.2005, 22:37

Re: Fuerteventura 2017

Beitragvon ubik » 03.09.2017, 19:17

diese papageifischstipprutenangelei. echt interessant. ums mit den worten von josef hader zu sagen "die ondan lända..." ; ). grillen in der badewanne. cool und superlecker. danke fürs mitnehmen

Gesendet von meinem SM-G935F mit Tapatalk
“There are two major products that come out of Berkeley: LSD and UNIX. We don’t believe this to be a coincidence.” – Jeremy S. Anderson
www.fv-wienerwald.at
Benutzeravatar
ubik
Huchen
 
Beiträge: 1965
Bilder: 47
Registriert: 01.06.2010, 20:18

Re: Fuerteventura 2017

Beitragvon berger0109 » 03.09.2017, 20:02

Schöner informativer Bericht und coole Bilder!
Den Badewannengrill finde ich auch sehr spannend :lol: !
TL Thomas
Benutzeravatar
berger0109
Karpfen
 
Beiträge: 431
Registriert: 21.08.2014, 17:36

Re: Fuerteventura 2017

Beitragvon regus » 04.09.2017, 06:36

Vielen Dank für den geilen Bericht! :la ola:
Von wo hast du den geilen Needlstick? Vom Haramis?
Benutzeravatar
regus
Hecht
 
Beiträge: 739
Registriert: 23.03.2012, 08:18

Re: Fuerteventura 2017

Beitragvon rob gone fishing » 04.09.2017, 08:02

schöner bericht, danke für das einstellen! hab das mit den papageienfischen (viechas) genau wie du auf hiero gemacht. ist lustig, aber mit der langen rute auf den felsklippen ganz schön anstrengend. schmecken tun sie super, nur den hornhecht hätt ich nicht mitgenommen. zuuuuuuu viele gräten. :)

lg rob
Benutzeravatar
rob gone fishing
Moderator
 
Beiträge: 3549
Bilder: 3
Registriert: 09.03.2008, 17:07

Re: Fuerteventura 2017

Beitragvon Taurinus » 04.09.2017, 16:01

regus hat geschrieben:Vielen Dank für den geilen Bericht! :la ola:
Von wo hast du den geilen Needlstick? Vom Haramis?



Natürlich, hab mir von ihm 2 Needlsticks und 1 Popper herstellen lassen. Die Köder laufen super und lassen sich auch richtig weit werfen. :up2:

84201717927.jpg
Benutzeravatar
Taurinus
Hecht
 
Beiträge: 548
Registriert: 19.11.2013, 14:38

Re: Fuerteventura 2017

Beitragvon Taurinus » 04.09.2017, 16:32

rob gone fishing hat geschrieben:...nur den hornhecht hätt ich nicht mitgenommen. zuuuuuuu viele gräten. :)

lg rob


So schlimm fand ich es nicht, da gibt's bei uns viel schlimmeres :lol:


@all vielen Dank für die positive Resonanz :up2:

Viele Grüße
Mario
Benutzeravatar
Taurinus
Hecht
 
Beiträge: 548
Registriert: 19.11.2013, 14:38

Re: Fuerteventura 2017

Beitragvon regus » 05.09.2017, 08:02

Taurinus hat geschrieben:
regus hat geschrieben:Vielen Dank für den geilen Bericht! :la ola:
Von wo hast du den geilen Needlstick? Vom Haramis?



Natürlich, hab mir von ihm 2 Needlsticks und 1 Popper herstellen lassen. Die Köder laufen super und lassen sich auch richtig weit werfen. :up2:



Sehr schöne Köder - wirklich.

Was zahlst dafür?

Für alle andern Interssierten - der Haramis ist der Guide auf Gran Canaria Haramis Kalfar "Der Raubfischer"
Benutzeravatar
regus
Hecht
 
Beiträge: 739
Registriert: 23.03.2012, 08:18

Re: Fuerteventura 2017

Beitragvon Taurinus » 05.09.2017, 13:53

Hast ne pn :wink:
Benutzeravatar
Taurinus
Hecht
 
Beiträge: 548
Registriert: 19.11.2013, 14:38

Re: Fuerteventura 2017

Beitragvon Trickyfisher » 06.09.2017, 11:00

Hi, danke für den schönen Bericht.
Diese Horni Needles sind ja urgeil, kann man die auch irgentwo bestellen oder gibts die nur vom "Meister" vor Ort zu kaufen?
Hätte gerne ein paar davon.
TL
Johannes
Benutzeravatar
Trickyfisher
Zander
 
Beiträge: 251
Registriert: 13.01.2011, 18:22

Re: Fuerteventura 2017

Beitragvon rob gone fishing » 06.09.2017, 16:44

ja, was kosten die teile? vielleicht machen wir ja eine sammelbestellung!?
wie schwer sind die eigentlich? nehme an, die fischt man wie stickbaits....
Benutzeravatar
rob gone fishing
Moderator
 
Beiträge: 3549
Bilder: 3
Registriert: 09.03.2008, 17:07

Re: Fuerteventura 2017

Beitragvon Hellvis » 06.09.2017, 18:40

Cooler Bericht - sehr interessant.
Hellvis
Wels
 
Beiträge: 2582
Bilder: 4
Registriert: 11.07.2006, 14:33

Re: Fuerteventura 2017

Beitragvon Taurinus » 06.09.2017, 20:07

Ich hab ihn mal angeschrieben, sobald ich Infos habe, werde ich euch bescheid geben.

Viele Grüße
Mario
Benutzeravatar
Taurinus
Hecht
 
Beiträge: 548
Registriert: 19.11.2013, 14:38

Nächste

Zurück zu Aktuelle Fangmeldungen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste