Willkommen im großen Forum rund ums Angeln und Fischen!

Regenanzüge

Unterfänger, Zelte, Stühle, etc.

Regenanzüge

Beitragvon Puntigamersturm » 12.09.2017, 15:08

Welchen Regenanzug verwendets ihr für den normalen Karpfenansitz??? Ich hab mal einen mittelprächtigen bei Amazon so um die 40 Euro bestellt ( Hose und Jacke) mit einer Wassersäule von 3000. Denke das sollte eventuell reichen
Puntigamersturm
Zander
 
Beiträge: 269
Registriert: 20.10.2015, 18:08

Re: Regenanzüge

Beitragvon Oldman » 12.09.2017, 15:12

Hallo!
Regenanzüge hmm. Nur Wasserdicht reicht nicht. ich habe die EWrfahrung gemacht sie müssen auch atmungsaktiv sein sonst ist man durch Schweiß -/Kondenswasser genauso nass als ob man das Teil nicht an hatte :D
Da kjann man sich doch gleich nackig in den Regenn stellen :D :D :D

Gruß Oldman
wenn der letzte Baum gefällt, der letzte Fisch gefangen ist,
wirst du festellen, dass man Geld nicht essen kann
Benutzeravatar
Oldman
Moderator
 
Beiträge: 2233
Bilder: 14
Registriert: 19.06.2010, 12:10

Re: Regenanzüge

Beitragvon makirsch » 12.09.2017, 17:28

Ich hab von Geoff Anderson die Dozer 3 Kombi.
Super dicht und atmungsaktiv. Und wenn man das richtige darunter anzieht extrem warm.

lG,
Martin
Hunde haben alle guten Eigenschaften des Menschen, ohne gleichzeitig ihre Fehler zu besitzen.
(Friedrich der Große)
Benutzeravatar
makirsch
Kapitaler-Karpfen
 
Beiträge: 798
Bilder: 6
Registriert: 22.08.2012, 22:47

Re: Regenanzüge

Beitragvon makro » 12.09.2017, 17:51

Ich verwende die 30-Euro Variante von DAM, bin bei kaltem Wetter recht zufrieden damit.
Bin gerade vor drei Tagen ein paar Stunden im strömenden Regen gestanden, bis auf das Schild meiner Kappe ist nichts nass geworden, wobei die Verschweissungen der Nähte (innen) nach bereits einem Jahr begonnen haben, sich zu lösen. Mit einem richtig eingestellten Bügeleisen ist das aber kein Problem ;)

Atmungsaktiv oder nicht macht meiner Meinung nach nur bei Sonnenschein einen grossen Unterschied. Da komme ich nämlich auch mit meiner 20K/20K Alpinjacke für mehrere Hunderter schnell ins Schwitzen... :D
makro
Köderfisch
 
Beiträge: 33
Bilder: 1
Registriert: 26.10.2015, 12:21

Re: Regenanzüge

Beitragvon Puntigamersturm » 12.09.2017, 20:47

Das mit der Atmungsaktivität ist natürlich ein Argument. Allerdings ist der Regenanzug nur in Extremfällen gedacht so wie vergangenes Frühjahr als es 2 Tage Dauerregen gab und relativ kühl war, und auch nur zum auslegen bzw anfüttern also sprich wenn ich mit dem Boot unterwegs bin. Das Plätze suchen und Futterstellen markieren bzw das Loten dauert eben seine Zeit. Wer schon mal bei den Muracarplakes war weis wovon ich rede. Ich hab zwar Top Gewandt von Fox mit Windstopper, Thermo usw allerdings wenn die Teile mal nass sind dauerts ewig bis sie wieder trocken sind. Das wäre eigentlich der Hauptgrund.
Puntigamersturm
Zander
 
Beiträge: 269
Registriert: 20.10.2015, 18:08

Re: Regenanzüge

Beitragvon korsikaphil » 13.09.2017, 09:15

Ich verwend einen Regenschirm :mrgreen: Ansonsten eine ganz normale Wanderjacke aus der Bergsportabteilung (No-Name Goretex mit leichtem Innenfutter, also keine so einlagige bei der man die Plastikhaut direkt auf dem T-Shirt hat) und eine Regenhose aus der Fahrradabteilung. Die ist sehr praktisch weil sie sich mittels Beinreißverschluss auf der ganzen Länge öffnen lässt und man so ohne Gezappel und ohne die Stiefel ausziehen zu müssen rein- und rauskommt. Auf dem Kopf hab ich von Herbst bis Frühling zusätzlich zur Kapuze eine gefütterte Wegenerkappe aus Loden mit GoreTex-Ausstattung, da feit sich dann nix mehr und die Kapuze rutscht mir nicht über die Augen.

Im Sommer hab ich für die kurzen heftigen Gewitterschauer einen Poncho mit Kapuze zum Drüberwerfen anstatt der Regenjacke und eine sommerliche Kappe ebenfalls mit Gore. Hat sich sehr bewährt denn mit der geschlossenen Regenjacke schmor ich im Hochsommer im eigenen Saft wenn ich ein Stückchen laufen/rudern/sonstwas muss :?
A float tip is pleasant in its appearance, and even more pleasant in its disappearance!
Benutzeravatar
korsikaphil
Wels
 
Beiträge: 2146
Bilder: 1
Registriert: 07.07.2010, 13:33

Re: Regenanzüge

Beitragvon Maggot » 13.09.2017, 09:59

Ich verwende die Pinewood Regenjacke Rainfall und die dazu passende Hose Pinewood Regenhose Rainfall. Bin sehr zufrieden damit. Hab schon viel Regen damit abgehalten. Aber leider ist sie nicht so atmungsaktiv, also Schwitzen tut man auch...
- Patrick

FV Floridsdorf
Benutzeravatar
Maggot
Rotfeder
 
Beiträge: 75
Registriert: 21.06.2014, 20:19

Re: Regenanzüge

Beitragvon Puntigamersturm » 15.09.2017, 08:34

https://www.amazon.de/IXS-Horton-Regenkombi-schwarz-Größe/dp/B004K2F55E/ref=sr_1_7?ie=UTF8&qid=1505460745&sr=8-7&keywords=regenanzug+Herren+wasserdicht

Diese Modell hab ich jetzt bestellt. Bin gespannt ob das hinhaut.
Puntigamersturm
Zander
 
Beiträge: 269
Registriert: 20.10.2015, 18:08

Re: Regenanzüge

Beitragvon Cathunter » 15.09.2017, 18:18

geoff anderson dozer und ursus 4
Cathunter
Brasse
 
Beiträge: 195
Bilder: 0
Registriert: 23.07.2014, 02:47

Re: Regenanzüge

Beitragvon Toscano » 17.09.2017, 07:46

Ich verwende einen Goretex-Anzug von der Bundeswehr (Flecktarn). Du findest das auf Ebay für 50 Euro.
Toscano
Köderfisch
 
Beiträge: 12
Registriert: 05.06.2017, 16:02


Zurück zu Übriges Equipment

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste