Willkommen im großen Forum rund ums Angeln und Fischen!

Teich in den Bezirken Tulln oder St.Pölten

Teich und See

Teich in den Bezirken Tulln oder St.Pölten

Beitragvon Philipp501 » 07.12.2017, 02:02

Hallo,

bin auf der Suche nach einem neuem Gewässer zum Angeln. Habe früher in der Schottergrube beim Golfplatz in Moosbierbaum/Atzenbrugg geangelt, jedoch hat diese einen neuen Besitzer/Pächter und ich hab keine Ahnung wer das ist und somit auch keine Möglichkeit mehr zu dort angeln.

Wisst ihr evtl. geeignete Gewässer in den Bezirken St.Pölten oder Tulln.

Anforderungen:

mind. 4-5 ha besser größer
Nachtangeln
Boot erlaubt wenn möglich
Anfüttern erlaubt
Preis 400-600 Euro
Philipp501
Köderfisch
 
Beiträge: 4
Registriert: 07.12.2017, 02:00

Re: Teich in den Bezirken Tulln oder St.Pölten

Beitragvon Captain » 07.12.2017, 15:56

Servus,

wir bewirtschaften den Fuchsbodenteich bei Bärndorf, vielleicht ist das etwas für dich.
www.spofi.at
L G, Klaus

"Man sieht nur mit dem Herzen gut. Das Wesentliche ist unsichtbar für die Augen". Antoine de Saint-Exupery
Benutzeravatar
Captain
Wels
 
Beiträge: 2603
Bilder: 2
Registriert: 14.02.2006, 14:59

Re: Teich in den Bezirken Tulln oder St.Pölten

Beitragvon Zanderheli » 08.12.2017, 15:52

Handl Teich bietet alles außer Boot.
VERTIKALER DONAUFISCHER; YUPIDUU
Benutzeravatar
Zanderheli
Hecht
 
Beiträge: 529
Registriert: 04.01.2005, 16:34

Re: Teich in den Bezirken Tulln oder St.Pölten

Beitragvon Philipp501 » 11.12.2017, 06:33

danke für die Tipps.

wie schauts eig in Altenwörth mit Karpfen aus ?
Philipp501
Köderfisch
 
Beiträge: 4
Registriert: 07.12.2017, 02:00

Re: Teich in den Bezirken Tulln oder St.Pölten

Beitragvon ahriman » 11.12.2017, 08:55

Hab grad am vergangenen Wochenende gehört, daß kommendes Jahr die Umbauarbeiten in Altenwörth beginnen und sie deswegen einen massiven Verlust an Jahreskarten verzeichnen...
Benutzeravatar
ahriman
Hecht
 
Beiträge: 680
Registriert: 15.05.2014, 15:54

Re: Teich in den Bezirken Tulln oder St.Pölten

Beitragvon rob gone fishing » 11.12.2017, 09:07

wenn sie das wirklich so bauen, wird altenwörth ein völlig neues revier. ob das gut oder schlecht ist, kann ich noch nicht sagen. heuer war es eh schon sehr schlecht mit der fischerei, wird dann wohl , zumindestens vorübergehend, noch schlechter werden.
bin ja hauptsächlich unten in der donau mit dem boot unterwegs, hoff das da wenigstens was gehen wird.....lg rob
Benutzeravatar
rob gone fishing
Moderator
 
Beiträge: 3598
Bilder: 3
Registriert: 09.03.2008, 17:07

Re: Teich in den Bezirken Tulln oder St.Pölten

Beitragvon Philipp501 » 11.12.2017, 10:11

klingt ja nicht gut :? hätte schon geglaubt ich habe ein Wasser gefunden
Philipp501
Köderfisch
 
Beiträge: 4
Registriert: 07.12.2017, 02:00

Re: Teich in den Bezirken Tulln oder St.Pölten

Beitragvon ahriman » 11.12.2017, 10:16

Wußte vor einiger Zeit auch schon mal, was genau sie ändern wollten - habs aber wieder vergessen. :roll:

Die Ecke vom Altarm, wo ich vor ein paar Jahren normalerweise gefischt hatte, war zum Ende meiner Zeit dort zunehmend unbefischbar, weil durch den ... Kamp (glaub ich) so viel Sediment eingetragen wurde, daß innerhlab der Wurfweite das Wasser kaum mehr tiefer als 50cm war... und es gab (gibt??) in AW ein paar absolute Idioten... :lol:
Benutzeravatar
ahriman
Hecht
 
Beiträge: 680
Registriert: 15.05.2014, 15:54

Re: Teich in den Bezirken Tulln oder St.Pölten

Beitragvon rob gone fishing » 11.12.2017, 12:12

in den altarm wird nur mehr der mühlkamp eingeleitet, d.h. 2/3 weniger wasser.
krems und kamp bekommen einen durchstich in die donau oberhalb vom kraftwerk und werden von der alten mündung unten zwischen altarm und donau bis am kraftwerkssporn, wo die strommasten drüber gehen, durchgeführt. beim sporn ist dann die neue krems/kamp mündung.
wenn das fertig ist, wollen sie dann noch den altarm ausbaggern und hoffen, dass das die nächsten 20 jahre hält. so lange der altarm nicht ausgebaggert ist, wird es im hochsommer sicher eng mit dem sauerstoff. war ja durch die geringe tiefe heurer schon alles grün, wenn dann noch 2/3 des wassers wegfällt. gute nacht.

@ariman: jetzt sind es nicht mehr 50 cm, sondern 30 und viel kraut. war mit andi dort, war kaum zu befischen. weiter oben ist gleich eine insel entstanden und bis zur mündung kommt man ohne boot nicht hoch. die au ist wegen äschensterben noch bis nächstes jaht gesperrt......
Benutzeravatar
rob gone fishing
Moderator
 
Beiträge: 3598
Bilder: 3
Registriert: 09.03.2008, 17:07

Re: Teich in den Bezirken Tulln oder St.Pölten

Beitragvon ahriman » 11.12.2017, 13:03

Ah ja - I remember (at least a little bit)

rob gone fishing hat geschrieben:in den altarm wird nur mehr der mühlkamp eingeleitet, d.h. 2/3 weniger wasser.

Wenns gescheit gemacht wird, müßte das aber nicht unbedingt weniger Wasser bedeuten - es sollte dann halt auch entsprechend weniger Wasser abfließen. Dafür aber hopefully weniger Sedimenteintrag...

rob gone fishing hat geschrieben:wenn das fertig ist, wollen sie dann noch den altarm ausbaggern und hoffen, dass das die nächsten 20 jahre hält. so lange der altarm nicht ausgebaggert ist, wird es im hochsommer sicher eng mit dem sauerstoff

Hihi - da komm ich auf jeden Fall mal vorbei wenn die anfangen auszubaggern (allerdings nicht zum Angeln sondern als Schaulustiger :D). So ganz klein ist das Revier ja nun auch nicht... Sauerstoff-mäßig war's bisher ja nicht so das Problem, weil durch den Durchfluß vom Kamp halt doch ausreichend Wasserbewegung da war... Aber bevor das AUsbaggern nicht fertig ist, kann ich mir nur schwer vorstellen, daß das Revier noch schön zu befischen ist. Danach... schaut's hopefully anders aus.

rob gone fishing hat geschrieben:jetzt sind es nicht mehr 50 cm, sondern 30 und viel kraut

Hab ich schon gehört. Ich tendiere zunehmend dazu dünnere Schnüre zu verwenden (aktuell echte .28er [.28er Technium zB ist real eher eine .32er]) - mir wurde schon gesagt, daß es an meinem alten Platz damit quasi unmöglich wäre gescheit durchs Kraut zu kommen. Naja - lassen wir uns überraschen!
Benutzeravatar
ahriman
Hecht
 
Beiträge: 680
Registriert: 15.05.2014, 15:54

Re: Teich in den Bezirken Tulln oder St.Pölten

Beitragvon Philipp501 » 11.12.2017, 13:26

wollte nur noch hinzufügen, dass es nicht unbedingt ein See sein muss...Könnte auch ein Kanal oder ein Fluss/Donauabschnitt sein.(Es sollte zumindest möglich sein Karpfen zu fangen :D )
Philipp501
Köderfisch
 
Beiträge: 4
Registriert: 07.12.2017, 02:00

Re: Teich in den Bezirken Tulln oder St.Pölten

Beitragvon rob gone fishing » 11.12.2017, 14:45

hi björn!

was ich meine ist, es kommen dann nur mehr 1/3 des jetzigen wassers in den altarm.
am wasserstand wird sich wahrscheinlich nicht viel ändern und es kommen weniger sedimente rein, was sehr gut ist, aber bei dem momentanen seichten wasser könnte es im sommer knapp mit dem sauerstoff werden. nach dem ausbaggern wäre das obsolet. ich hoff nur, das sie später auch wirklich noch baggern und das wegen der hohen kosten nicht schleifen lassen......

wollte zwar nächstes jahr einige male im altarm auf karpfen gehen, so wird der fokus dann voll am donaustrom liegen. bootfischen ist eh viel lustiger, da hat man seine ruhe vor besuchern.
lg rob
Benutzeravatar
rob gone fishing
Moderator
 
Beiträge: 3598
Bilder: 3
Registriert: 09.03.2008, 17:07

Re: Teich in den Bezirken Tulln oder St.Pölten

Beitragvon ahriman » 11.12.2017, 15:07

Ich glaub wir wollten eh mal gemeinsam AW unsicher machen und ein paar Schuppis kitzeln... oder? :D

Jo - die Besucher-Situation war mit einer meiner Hauptgründe dem Revier den Rücken zu kehren. Daß Schwimmer einem ab und an in die Schnur schwimmen - oki - nicht lustig, aber auszuhalten. Aber wenn dann die Raubfisch-Spezies mit ihren Booten eine extra Runde drehen wenn sie Deine Schnüre am Ufer sehen um sie einzusammeln... :evil:
Benutzeravatar
ahriman
Hecht
 
Beiträge: 680
Registriert: 15.05.2014, 15:54

Re: Teich in den Bezirken Tulln oder St.Pölten

Beitragvon Zanderheli » 11.12.2017, 15:38

Bitte? Habt Ihr da nähere informationen über den Umbau in Altenwörth??
Interessiert mich sehr. Danke!
VERTIKALER DONAUFISCHER; YUPIDUU
Benutzeravatar
Zanderheli
Hecht
 
Beiträge: 529
Registriert: 04.01.2005, 16:34

Re: Teich in den Bezirken Tulln oder St.Pölten

Beitragvon Jeepster » 11.12.2017, 16:19

Zanderheli hat geschrieben:Bitte? Habt Ihr da nähere informationen über den Umbau in Altenwörth??
Interessiert mich sehr. Danke!

Einige Details findest du in der 2018er Ausgabe der Zeitschrift "Wels & Co" der Forstverwaltung Grafenegg (Download über die Homepage http://www.metternich.at".

LG,
Jeepster
Benutzeravatar
Jeepster
Brasse
 
Beiträge: 216
Registriert: 05.12.2013, 15:05

Nächste

Zurück zu Stehende Gewässer in Österreich

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast