Willkommen im großen Forum rund ums Angeln und Fischen!

Rute und Rolle Empfehlung

Forumsparter gesucht

Rute und Rolle Empfehlung

Beitragvon Skylobo » 31.10.2018, 20:39

Servus

Vielleicht könnt ihr mir helfen, da ich mich noch mit der Materie befassen muss :roll:

Hab euer wieder auf den Geschmack gekommen zu fischen :mrgreen: um zu schauen ob es mir noch gefällt hatte ich mir ein Sportex Black Pear 2,7m ergatter dazu ne 3000 rollen und los :up2: ich und die jung hatten Spaß
Die Rutte ist super da ich kein Vergleich hab überlege ich mir eine ander zu zulegen.

Spro The Godfather III Specialist 270 und
SHIMANO NASCI FB Die könnt ich auch auf Meer mitnehmen frag sich welche Größe? 4000 oder 5000

Ich frag mal die Profis die haben viel mehr Erfahrung als ein Frischling :mrgreen:
Fischen tue ich auf ich Zander Hecht mit Abstriche auf barsch. Falls mal ein Wels ran kommt sollte das ganze es gut meistern.

Oder empfehlt ihr mir was komplett anders?
Was haltet ihr zu der Sportex ?

Danke für eure Hilfe :D
Skylobo
Köderfisch
 
Beiträge: 14
Registriert: 28.10.2018, 20:12

Re: Rute und Rolle Empfehlung

Beitragvon manpfe » 15.12.2018, 17:04

Hallo, kennt jemand bzw. verwendet jemand eine SÄNGER SPECIALIST ULTRA LIGHT SPIN RUTE ?? Vielen Dank

Manuel
manpfe
Köderfisch
 
Beiträge: 2
Registriert: 15.12.2018, 16:52

Re: Rute und Rolle Empfehlung

Beitragvon stahldurst » 16.12.2018, 07:33

Hallo!
Um Deine Suche noch etwas eingrenzen zu können:
Fischt Du am Stillwasser ( See ) oder in fließendem Gewässer?
Wo liegt Dein finanzielles Limit, solls was günstiges für den Einstieg sein oder
was haltbares für längere Zeit?

Du schreibst:
Mit Abstrichen Barsch, aber muss welstauglich sein...

Das ist eine sehr breite Grätsche, das wirst Du mit einer Rute nicht abdecken können.
MM benötigst Du für Barsch/Zander/Hecht/Wels mindestens 3 unterschiedliche Setups.
Klar, Du kannst Dir eine Welscombo kaufen die fürs "Auslegen" eines Köderfisches zum Hechtfischen passt.
Aber mit dieser Rute einen Spinnköder zu werfen, vielleicht noch ganz leicht auf Barsch, das kannst Du vergessen.
Da würde ich mir dann später eher eine günstigen Barschcombo zulegen. Und was "schweres" für Hecht/Wels.
Das gilt auch für die Rollengröße wenns für Wels passen soll:
Eine 4000er Shimano ist da schon zu klein. Z.B. eine SW Biomaster 4000 mit Metalrahmen wird das schon aushalten,
die Frage ist nur, wie oft?
Und mit solch einer "Abschleppwinde und dem Abschleppseil" einen leichten Barschköder werfen, wird nicht befriedigend funktionieren.
Sicher gehts auch nur mit einer Rute und Du wirst auch Fische fangen, irgendwie, aber das macht sicher keine Freude.

Beste Grüße
Hans
sent from my Desktop using Keyboard

Gewinnen ist nicht alles, aber verlieren ist gar nichts.
Benutzeravatar
stahldurst
Karpfen
 
Beiträge: 481
Bilder: 3
Registriert: 15.11.2008, 15:31

Re: Rute und Rolle Empfehlung

Beitragvon Jakobu5 » 16.12.2018, 13:53

Schau dir mal das Spinnwunder von Matze Koch an, könnte ja etwas für dich sein.
LG Jakob
Jakobu5
Köderfisch
 
Beiträge: 40
Registriert: 13.07.2015, 16:28

Re: Rute und Rolle Empfehlung

Beitragvon Skylobo » 26.12.2018, 19:24

stahldurst hat geschrieben:Hallo!
Um Deine Suche noch etwas eingrenzen zu können:
Fischt Du am Stillwasser ( See ) oder in fließendem Gewässer?
Wo liegt Dein finanzielles Limit, solls was günstiges für den Einstieg sein oder
was haltbares für längere Zeit?

Du schreibst:
Mit Abstrichen Barsch, aber muss welstauglich sein...

Das ist eine sehr breite Grätsche, das wirst Du mit einer Rute nicht abdecken können.
MM benötigst Du für Barsch/Zander/Hecht/Wels mindestens 3 unterschiedliche Setups.
Klar, Du kannst Dir eine Welscombo kaufen die fürs "Auslegen" eines Köderfisches zum Hechtfischen passt.
Aber mit dieser Rute einen Spinnköder zu werfen, vielleicht noch ganz leicht auf Barsch, das kannst Du vergessen.
Da würde ich mir dann später eher eine günstigen Barschcombo zulegen. Und was "schweres" für Hecht/Wels.
Das gilt auch für die Rollengröße wenns für Wels passen soll:
Eine 4000er Shimano ist da schon zu klein. Z.B. eine SW Biomaster 4000 mit Metalrahmen wird das schon aushalten,
die Frage ist nur, wie oft?
Und mit solch einer "Abschleppwinde und dem Abschleppseil" einen leichten Barschköder werfen, wird nicht befriedigend funktionieren.
Sicher gehts auch nur mit einer Rute und Du wirst auch Fische fangen, irgendwie, aber das macht sicher keine Freude.

Beste Grüße
Hans


Hallo erstmal danke für eure Antwort :danke:

Nach langem Suchen bin ich im Angelgeschäft fündig geworden. Rute wird eine Sportex Hydra Speed 22-73g hatte sie in der und hat einfach gepasst mit der Shimano Rolle drauf ist es ok und sollte reichen :mrgreen:
Fischen tue ich an der neuen Donau und Danau D1 D2 und hauptsächlich auf Zander Hecht mit Gummi und wenn der Zufall mal möchte könnte auch mal ein barsch kommen. Beim Wels ist so ne Sache wenn er beim Jiggen beißt probiere ich ihn zu landen auch wenn ich ne Stunde brauche :mrgreen:

Da ich wirklich nur spinnfische und eher der Aktivere bin glaub bin ich mit der combo gut bedient
Skylobo
Köderfisch
 
Beiträge: 14
Registriert: 28.10.2018, 20:12


Zurück zu Rute, Rolle, Schnur

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste