Willkommen im großen Forum rund ums Angeln und Fischen!

Thema des Monats 06/2016: Donaustadt I

Re: Thema des Monats 06/2016: Donaustadt I

Beitragvon scheno » 16.08.2018, 17:36

lustiger körperbau, der war wohl schon mal ein meterhecht und hat sich am brückenpfeiler zammgstaucht.

petri!
scheno
Rotfeder
 
Beiträge: 63
Registriert: 18.04.2016, 14:43

Re: Thema des Monats 06/2016: Donaustadt I

Beitragvon regus » 17.08.2018, 07:54

scheno hat geschrieben:liebe leute,

bitte verzeiht mir mein offtopic, aber hier in diesem aktiven thread erhoff ich mir am ehesten eine kompetente antwort...

es geht um einen bestimmten spot in der rinne im revier floridsdorf, nämlich den ausfluß vom sogenannten zinkabachl. dort und auch ein paar meter weiter steht immer, zu jeder tages- und nachtzeit ein ganzer schwarm (weiß)fische, die ich nicht genau identifizieren kann. immer 10-15 stück, zwischen 30 und 50cm groß, auffällig rötliche schwanzflosse. aus der entfernung schauts für mich am ehesten nach barbe aus, aber ich glaubs nicht. in der rinne??
was noch schlimmer ist: die biester wollen einfach nicht beißen, auf nichts. keine maden, würmer, mais, brot, egel, kleine kunstköder. sie stehen teilnahmslos 5 cm neben dem köder und rühren kein ohrwaschl!

ich fühl mich von den biestern dort aufs äußerste provoziert! bitte um tipps oder wenigstens um artbestimmung, damit ich selber einen gelingenden schlachtplan schmieden kann!
ansonsten fühl ich mich genötigt, der sache mit dynamit und harpune auf den grund zu gehen! ^^

gibt ja hier einige leute mit der generalen, irgendwer kennt den spot und seine bewohner ganz sicher. bitte bringt licht ins dunkel!

ansonsten hab ich heute vormittag einen dicken hecht übel versemmelt, weil ich den biß gesehen und zu früh angehauen hab. ein kleines salzstangerl hab ich danach noch verhaftet.

vielen dank und lg
scheno


Hallo Scheno,

Barben gibt es viele in der Rinne, werden beim Hochwasser von der Donau reingedrückt. Man kann sie z.B. beim Wasseskilift, Wehr 1 im Frühling gut beobachten. Allerdings spricht das von dir beschriebene Verhalten nicht für Barben. Ich denke es sind Nerflinge oder Frauennerflinge. Diese haben oft rötliche Flossen und treten in Gruppen auf. Wenn sie allerdings inaktiv sind, sind sie kaum zum Biß zu überreden, wie bei den meißten anderen ischen ebenso. Nerflinge rauben sehr gerne kleinere Fischchen. Probiere mal einen kleinen Spinner um zu schauen ob sie darauf reagieren. Oder nachts kleine zweiteilige Oberflächenwobbler, so fange ich immer die Nerflinge im Donaukanal.



Nur kurze Info! Gestern Nacht Anfischen in Freudenau links von 21Uhr bis 6.30 Uhr. Auf hellen 17 cm Gummi 3 Hechte, alle um die 60cm, zwei im Sprung abgeschüttelt. Um ca 24 Uhr auf 15 cm Gummi gewechselt, gegen 1.30 einen Zander im Uferbereich an der Oberfläche durch Abschütteln verloren ( 2 Kilo Klasse ) sonst kein Biß (alles tief unten auf ca. 4 bis 4,5M - wenig Kraut) fische generell 30Gr. Bleikopf oder 80Gr. auf 17 cm Gummi.

Respekt Gerhard, die ganze Nacht stehend am Wasser und das in deinem Alter :la ola: Schade um den verlorenen Stachler, aber du kommst schon auf deine Rechnung :up2:

@ Armin und Scheno - dickes petri - schöne Fische :prost:
Benutzeravatar
regus
Kapitaler-Karpfen
 
Beiträge: 791
Registriert: 23.03.2012, 08:18

Re: Thema des Monats 06/2016: Donaustadt I

Beitragvon GvonderRinne » 17.08.2018, 08:16

Nur kurze Info! Gestern Nacht Anfischen in Freudenau links von 21Uhr bis 6.30 Uhr. Auf hellen 17 cm Gummi 3 Hechte, alle um die 60cm, zwei im Sprung abgeschüttelt. Um ca 24 Uhr auf 15 cm Gummi gewechselt, gegen 1.30 einen Zander im Uferbereich an der Oberfläche durch Abschütteln verloren ( 2 Kilo Klasse ) sonst kein Biß (alles tief unten auf ca. 4 bis 4,5M - wenig Kraut) fische generell 30Gr. Bleikopf oder 80Gr. auf 17 cm Gummi.

Respekt Gerhard, die ganze Nacht stehend am Wasser und das in deinem Alter :la ola: Schade um den verlorenen Stachler, aber du kommst schon auf deine Rechnung :up2:

@ Armin und Scheno - dickes petri - schöne Fische :prost:[/quote]

In deinem Alter!?
Na bumm, des haut mi net viare :lol:

Gestern beim Schleienfischen, hat mir ein Kollege gesagt, er hat einen schönen Zander in Donaustadt zwei in der Nacht, beim fischen auf ca. 1 bis 1,5 m Tiefe, dann im Uferbereich verloren. Na gut neue Taktik mit 20Gr. erster Wurf auf ca 1m durchziehe, 2. Wurf gleiche Stelle auf 3m und mehr durchziehen. Schau ma mal :D

Petri
GvonderRinne
Köderfisch
 
Beiträge: 46
Bilder: 0
Registriert: 07.06.2018, 16:37

Re: Thema des Monats 06/2016: Donaustadt I

Beitragvon scheno » 17.08.2018, 10:23

alande also...auf die idee bin ich auch gekommen, aber dafür schauen mir die fische dort zu torpedoförmig aus, alande kenn ich eigentlich hochrückiger...
wie auch immer, ich werde es weiter probieren und ggf. meldung erstatten ;) danke!
scheno
Rotfeder
 
Beiträge: 63
Registriert: 18.04.2016, 14:43

Re: Thema des Monats 06/2016: Donaustadt I

Beitragvon Armin1106 » 17.08.2018, 16:45

20180816_230924-1651x1238.jpg
Auch gestern Nacht wieder Glück gehabt
Dateianhänge
20180816_234814-1238x1651.jpg
Benutzeravatar
Armin1106
Köderfisch
 
Beiträge: 6
Registriert: 06.05.2016, 15:45

Re: Thema des Monats 06/2016: Donaustadt I

Beitragvon Fischschreck » 19.08.2018, 10:51

Von mir seit Monaten einmal auch was... komm derzeit nicht wirklich zum Angeln leider.

Gestern in der Donau auf Zander unterwegs gewesen. im klaren Wasser in der Früh hatte ich einen Nachläufer (ca 50cm) mehr war nicht los... scheinen bei der Hitze sehr träge zu sein... naja.

Petri an alle für eure Fänge.
„Der Fisch, der einmal vom Haken verletzt wurde, vermutet Haken in jedem Brot.“
Ovid (römischer Dichter)
Benutzeravatar
Fischschreck
Kapitaler-Karpfen
 
Beiträge: 770
Registriert: 02.07.2013, 08:56

Re: Thema des Monats 06/2016: Donaustadt I

Beitragvon GvonderRinne » 24.08.2018, 18:16

Servus alle Angelfreunde!

Am Montag war ich wieder fischen mit Gummifisch in Donaustadt 2 in der Rinne. Sauhitze am Tag 2 kleine Schleien gefangen in der Früh einen Karpfen der 5 Kilo Klasse an der 18er Mono kurz gedrillt, aber leider ausgeschlitzt.

Um 22.30 Uhr auf einen gelben leicht schimmernden UV aktiven 13cm Duckfinn Shad, einen super Biss im Mittelwasser - ca 2M - bekommen und dachte schon endlich wieder ein 70er Zander. Nach wirklich gutem spritzigem Fight taucht aber ein ca. 75 cm Schied im Licht der Kopflampe auf.
Hat sich voll auf den Duckfinn gehaut, ist aber am Einzelhaken gut in der oberen Lippe gehangen. Dabei war ein ehemaliger Gasthausbesitzer von der Donauinsel, er hat gesagt, so einen fetten Schied hat er noch nicht gesehen.

Wegen dem sehr warmen Wasser - er hat sich voll verausgabt - lange für die "Wiederbelebung" gebraucht, hat sich dann aber mit einem spritzigen Schwall davonschießend verabschiedet :D

Ich will Zander.... Ich will Zander... :up2:
GvonderRinne
Köderfisch
 
Beiträge: 46
Bilder: 0
Registriert: 07.06.2018, 16:37

Re: Thema des Monats 06/2016: Donaustadt I

Beitragvon choco.latte » 26.08.2018, 17:40

Hallo an alle,
heute war es so weit: der erste Hecht in meinem Leben! Bin heute am Vormittag in Wien gelandet und ging gleich nach Hause um mich umzuziehen und meine Angelrute zu nehmen. Im Revier Floridsdorf auf der Rinne habe ich es zunächst mit Gummifischen versucht, aber kein Erfolg gehabt. Bin dann auf einen weißen 2er Spinner (Mepps, Long Cast) umgestiegen und schnell 5-6 Barsche gefangen. In der Nähe von der Floridsdorfer Brücke ist es dann passiert: ich sehe auf einmal einen Hecht ca. 2 Meter von mir entfernt meinen Spinner verfolgen, und fast hatte ich keine Schnur mehr: BANG! Wahnsinn! Ich werde die Musik meiner Angelrolle nie vergessen :lol:

Der Hecht ist wieder in der Rinne.
Dateianhänge
ersterhecht.jpg
Benutzeravatar
choco.latte
Köderfisch
 
Beiträge: 13
Registriert: 02.06.2018, 14:13

Re: Thema des Monats 06/2016: Donaustadt I

Beitragvon scheno » 27.08.2018, 14:23

gratuliere! den ersten hecht vergißt du nie! ;)
scheno
Rotfeder
 
Beiträge: 63
Registriert: 18.04.2016, 14:43

Re: Thema des Monats 06/2016: Donaustadt I

Beitragvon scheno » 27.08.2018, 15:27

liebe leute, im speziellen liebe floridsdorfer.

ich war gestern an der rinne und hab für nicht länger als 5 minuten unter der floridsdorfer brücke mein sebstgebautes jerkbait im barschdesign liegen lassen (stand nur 50m weiter, also in sichtweite).
als ichs holen wollte, wars nicht mehr auffindbar - ein spinnangler ist inzwischen vorbeimarschiert.

sollte dieser ehrliche finder unter uns sein: ich borge dir das jerk gern, es fängt gut. fange deinen meterhecht damit, aber dann gibs mir bitte wieder zurück - ich hänge an dem teil ;)

vielen dank
lg scheno
scheno
Rotfeder
 
Beiträge: 63
Registriert: 18.04.2016, 14:43

Re: Thema des Monats 06/2016: Donaustadt I

Beitragvon scheno » 31.08.2018, 14:18

heute vormittag hats in ds2 wieder mal gerappelt, drei hechte zu zweit. hier der schönste, "nur" 68cm, gebissen ein wenig überraschend auf ein eigenbau-spinnerbait.
der bursche hat sich im vergleich zu anderen seiner art richtig gut verkauft - batzeneinschlag, mehrere fluchten mit kreischender rolle... sehr leiwand!

lg scheno
Dateianhänge
20180831_115836.jpg
scheno
Rotfeder
 
Beiträge: 63
Registriert: 18.04.2016, 14:43

Re: Thema des Monats 06/2016: Donaustadt I

Beitragvon Brani » 02.09.2018, 20:38

Petri Heil Gernot!

Auch bei mir gab es heute einen Hecht mit 70 cm aus der Rinne.
1.jpg

Dieser chinesische Spinner um 1.50 € ist einfach sensationell und hat mich bis jetzt sehr oft gerettet.
2.jpg

Und obwohl ich mehrere Hotspots im Strom probiert habe, konnte ich die Fische dort nicht finden.
LG Brani
www.GALI.at
John Connor? Es ist soweit.
Benutzeravatar
Brani
Hecht
 
Beiträge: 677
Bilder: 9
Registriert: 28.02.2005, 22:37

Re: Thema des Monats 06/2016: Donaustadt I

Beitragvon DanubeSnatcher » 04.09.2018, 13:13

Hi,

schöne Bilder, schöne Fische! Dickes Petri!

Nach dem der Sommer von den Temperaturen her unerträglich war, habe ich mir eine 4 wöchige Auszeit gegönnt.
Ich konnte leider nur einmal angeln gehen und das war erst vorige Woche.
Zwar kann ich leider nicht mit den Dimensionen dienen jedoch mit 13 Fischen in 2 Stunden. Als nach 30 min Nichts mehr ging, habe ich die Chance den kleinen no Action shads gegeben.. 3,8" bis 4,3"... Extrem hecktisch geführt! Tja dann ging's plötzlich und ich konnte 5 Hechte und 8 Barsche überlisten :up2:

Freu mich schon auf den Herbst!

lg an Alle
Benutzeravatar
DanubeSnatcher
Köderfisch
 
Beiträge: 22
Registriert: 10.01.2018, 15:12

Re: Thema des Monats 06/2016: Donaustadt I

Beitragvon GvonderRinne » 05.09.2018, 08:01

Servus Angelkollegen!

Petri Snatcher zu deinen lustigen Erfolgen!

Das alte Sprichwort: Beim Zanderangeln ist das Wetter egal, wichtig ist, dass es seit 3 Tagen das gleiche ist, hat sich gestern Nacht wieder bewahrheitet. Nach den mehrtägigen Unwettern, hatte ich gestern das Gefühl, dass was gehen könnte. Der Anstieg der Donau ist leider bei 300 Wildungsmauer verhungert, also nix mit Wels und Zander in meinem Donaurevier östlich von Wien. Um 20 Uhr an der Rinne in Donaustadt 2.

Mit meiner neuen leichten Rute mit 60 Gramm Höchstwurfgewicht. Habe ich schon einen 85er Hecht auf Spinner in Freudenau links gefangen.
Ist gewöhnungsbedürftig gegen meinen 80 Gramm Höchstgewicht leichten Welsstecken.

Um 21.15Uhr dann ein wirklich gewaltiger Biß im Mittelwasser auf meinen gelben 15cm Belly Boy. Mußte meine ungewohnte 60 Gramm Rute, beim Zurückschnaltzen nach dem Anhieb überrascht mit der zweiten Hand stützen :shock: . Nach gutem Drill Prachtzander mit 82 cm entnommen :D
Eine Stunde später noch ein Hecht über 70cm. War ein guter Erntetag. Heute probiere ich es wieder. Aber es wird schon wieder warm und damit Wetteränderung.
Jetzt muß ich mir endlich eine gute Kamera kaufen, damit es auch Fotos gibt.

Petri an alle!
GvonderRinne
Köderfisch
 
Beiträge: 46
Bilder: 0
Registriert: 07.06.2018, 16:37

Re: Thema des Monats 06/2016: Donaustadt I

Beitragvon Fredi3 » 05.09.2018, 12:10

Petri Heil an alle erfolgreichen Rinnenfänger!!
Ganz kann ich nicht mithalten mit euren tollen Fängen, aber immerhin, konnte ich letzte Woche zwei Hechte ( 58,53) mit meinen Rapala Wobbler im Revier Freudenau links erwischen :up2: Ein Freund hat letzte Woche einen schönen Wels ( 1,05) ebenfalls mit Rapala Wobbler, um 17:00 bei Sonnenschein fangen können, eigentlich untüpisch für einen Wels :applaus: Ich werde jetzt vermehrt mit relativ großen Sandra Twister, und Westin Shad Teez in verschiedenen Farben mein Glück versuchen!!
Wünsche euch allen ein gutes Gelingen!! Lg Fredi
Benutzeravatar
Fredi3
Köderfisch
 
Beiträge: 22
Bilder: 5
Registriert: 07.11.2013, 19:55

VorherigeNächste

Zurück zu 2016

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste