Willkommen im großen Forum rund ums Angeln und Fischen!

Thema des Monats 06/2016: Donaustadt I

Re: Thema des Monats 06/2016: Donaustadt I

Beitragvon Miro87 » 29.12.2016, 20:07

Hallo an Alle,
Ich werde Morgen die Lizenz Donaustadt 1 holen und hoffe dass wir uns ab 01.01 am Wasser sehen!
Hauptsählich wird Strom gespinnt.
Petri Heil
Miro87
Köderfisch
 
Beiträge: 1
Registriert: 29.12.2016, 19:47

Re: Thema des Monats 06/2016: Donaustadt I

Beitragvon Brani » 31.12.2016, 17:58

Hallo Leute!

Vorige Woche habe ich ein paar neue Köder gebastelt (Mandula) und heute sogar ein kleines Fischchen in der Donau damit gefangen. Die Freude war sehr groß.
Bild
Bild

In der Rinne haben wir keinen einzigen Hecht im Dezember gefangen. Es war sehr frustrierend.

An alle Guten Rutsch und ein kräftiges Petri Heil 2017!
Brani
www.GALI.at
John Connor? Es ist soweit.
Benutzeravatar
Brani
Hecht
 
Beiträge: 633
Bilder: 9
Registriert: 28.02.2005, 22:37

Re: Thema des Monats 06/2016: Donaustadt I

Beitragvon scheno » 18.02.2017, 20:18

hallo alle,

warum isn da so verwaist? fangt ihr am ende genau so wenig wie ich? :-D
seit heuer bin ich in floridsdorf und donaustadt 1 daheim, fisch hat sich aber noch keiner blicken lassen.
wie gehts denn euch so, vor allem denen, die ihre fische immer mit weitwinkel fotografieren? ^^

bis bald mal am wasser!
lg scheno
scheno
Köderfisch
 
Beiträge: 40
Registriert: 18.04.2016, 14:43

Re: Thema des Monats 06/2016: Donaustadt I

Beitragvon Leiwandizer » 18.02.2017, 20:25

Also im Winter geht bei mir an der Rinne gar nix. Das Wasser ist wie leergeräumt. Es muss aber vereinzelt Stellen geben wo die Räuber stehen, die Fisch können zwischen den Dämmen ja nirgends hin :D

Bei mir fängts wieder an, wenns wärmer wird und sich die Futterfische am Ufer zeigen...

Aber etliche Hardcore Angler hier beweisen, dass auch im Winter einiges im Wiener Donau Bereich geht, wenn ma dran bleibt :mrgreen:
Benutzeravatar
Leiwandizer
Rotfeder
 
Beiträge: 91
Registriert: 28.07.2014, 05:43

Re: Thema des Monats 06/2016: Donaustadt I

Beitragvon Brani » 19.02.2017, 00:11

Hallo Leute,

ich war seit Jänner bis heue sicher 20 Mal in DS I an der Donau fischen.
Bei Wind und Kälte habe ich fast eine Dose Flüssigsilikon für die Schnur verbraucht.
Die Fische waren aber kaum zu erreichen. Selbst 70-80 Meter waren nicht genug.

Erst seit dem Regen vorige Woche fliest das Wasser wieder und es wurde wieder interessant.
Fisch habe ich noch keinen gefangen aber eine große Schuppe von einem dicken Friedfisch habe ich schon :D
Und heute gab es 2 schöne Fehlbisse auf etwa 60 Meter Distanz und 28 Gramm Cheburaschka.
Bis bald am Wasser!
LG Brani
www.GALI.at
John Connor? Es ist soweit.
Benutzeravatar
Brani
Hecht
 
Beiträge: 633
Bilder: 9
Registriert: 28.02.2005, 22:37

Re: Thema des Monats 06/2016: Donaustadt I

Beitragvon eggerm » 19.02.2017, 00:22

Leiwandizer hat geschrieben:Also im Winter geht bei mir an der Rinne gar nix.


Durchs Spinnfischverbot bei mir auch nicht...

Im Strom tut sich derzeit auch nicht wirklich was. Aber bald wirds wieder wärmer, dann sind die Karten wieder neu gemischt...

MfG Matthias
Benutzeravatar
eggerm
Hecht
 
Beiträge: 590
Registriert: 02.10.2010, 18:12

Re: Thema des Monats 06/2016: Donaustadt I

Beitragvon regus » 20.02.2017, 08:19

[quote="eggerm
Im Strom tut sich derzeit auch nicht wirklich was. Aber bald wirds wieder wärmer, dann sind die Karten wieder neu gemischt...[/quote]


Kann ich nicht bestätigen, es wurden schon viele schöne Fische gefangen.
Der Jänner war wirklich hart, aber seit Februar laufen die Zander wier Sau...
Benutzeravatar
regus
Hecht
 
Beiträge: 733
Registriert: 23.03.2012, 08:18

Re: Thema des Monats 06/2016: Donaustadt I

Beitragvon eggerm » 20.02.2017, 08:53

Die sind alle bei euch unten :lol: Bei unn ging leider nix. Kein Biss kein gar nix. Hat mich auch gewundert, weil letztes Jahr einiges ging. Ich bin jetzt mal bis März abwesend, von dem her gehts dann sicher ab :mrgreen:

MfG Matthias
Benutzeravatar
eggerm
Hecht
 
Beiträge: 590
Registriert: 02.10.2010, 18:12

Re: Thema des Monats 06/2016: Donaustadt I

Beitragvon regus » 20.02.2017, 10:28

eggerm hat geschrieben:Die sind alle bei euch unten


Wo unten? Die Fische sind in der ganzen Donau, bis hinauf Höhe Kuchelauerhafen werden sie gefangen. (Im Revier Floridsdorf übrigens einer mit 102cm)
Meiner Meinung nach ist es völlig egal welches Revier man befischt, die Fische sind überall. Jetzt stehen sie weit draußen wie Brani schon schrieb, nur in der Dämmerung ziehen sie an die Kante.
Man muss halt Geduld haben. Ich bin alleine im Jänner mindestens 15x gewesen, oft 6 Stunden und mehr bei tiefen Minustemperaturen und hatte keinen einzigen Biss. Aber irgendwann findest man sie und ist zur rechten Zeit am rechten Ort.
Benutzeravatar
regus
Hecht
 
Beiträge: 733
Registriert: 23.03.2012, 08:18

Re: Thema des Monats 06/2016: Donaustadt I

Beitragvon n1co12 » 20.02.2017, 10:34

Servus regus,

Kannst du dann mal ein paar Tipps geben. Ich war heuer zwar erst 2 mal unterwegs weil's mir noch ein bissl zu kalt war aber 50-70m ist schon eine ordentliche weite die man jetzt nicht unbedingt mit Standard Tackle mal so eben wirft.

Ich bin aktuell mit 8-12cm gummis und 14-20gr chebus unterwegs.
So viele augenscheinliche hot spots gibt's ja jetzt nicht im Strom

Danke und lg
n1co12
Köderfisch
 
Beiträge: 31
Registriert: 05.06.2015, 09:46

Re: Thema des Monats 06/2016: Donaustadt I

Beitragvon regus » 20.02.2017, 10:58

Ließ dir die letzten Seiten durch Nico, mehr gibt's da eh nicht zu sagen. Da sind eh viele Tipps zu finden.
Und vergiss mal die Suche nach Hotspots, die gibt's nicht. Einfach Strecke machen und dran bleiben, du wirst fangen!
Benutzeravatar
regus
Hecht
 
Beiträge: 733
Registriert: 23.03.2012, 08:18

Re: Thema des Monats 06/2016: Donaustadt I

Beitragvon n1co12 » 20.02.2017, 11:19

Der Winter und Strom machen nur so depressiv. :)
Die Tage sind so kurz, jeder 5 Wurf ist ein Abriss man muss so langsam fischen und macht kaum würfe weil man andauernd am montieren ist.

Jetzt werden ja zum Glück die Tage wieder länger und die Temperaturen angenehmer.
n1co12
Köderfisch
 
Beiträge: 31
Registriert: 05.06.2015, 09:46

Re: Thema des Monats 06/2016: Donaustadt I

Beitragvon scheno » 02.03.2017, 14:04

liebe stromprofis, (brani, ich schiele vor allem in deine richtung ;))

ab wann machts denn erfahrungsgemäß wieder sinn, die seichten altarme des stroms zu beackern?
wir habens vor einigen tagen ausgiebig probiert, aber da tut sich noch gar nichts. es waren auch noch keine futterfische zu sehen.

lg scheno
scheno
Köderfisch
 
Beiträge: 40
Registriert: 18.04.2016, 14:43

Re: Thema des Monats 06/2016: Donaustadt I

Beitragvon morgenthau » 02.03.2017, 23:02

Irgendwann in absehbarer Zeit werden ein paar Hechte hereinziehen, zum Ablaichen. Finde nicht, dass man sie währenddessen "beackern" sollte.
<°))))))><
morgenthau
Brasse
 
Beiträge: 221
Bilder: 4
Registriert: 07.04.2008, 01:21

Re: Thema des Monats 06/2016: Donaustadt I

Beitragvon scheno » 03.03.2017, 00:43

morgenthau hat geschrieben:Irgendwann in absehbarer Zeit werden ein paar Hechte hereinziehen, zum Ablaichen. Finde nicht, dass man sie währenddessen "beackern" sollte.


na klar. ich hatte da auch eher an welse und zander gedacht, die ab der dämmerung dort den futterfischen nachstellen... ;)
scheno
Köderfisch
 
Beiträge: 40
Registriert: 18.04.2016, 14:43

VorherigeNächste

Zurück zu 2016

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste