Willkommen im großen Forum rund ums Angeln und Fischen!

Thema des Monats 06/2016: Donaustadt I

Re: Thema des Monats 06/2016: Donaustadt I

Beitragvon flo1210 » 16.08.2017, 22:35

Schöne Fische die ihr da wieder fängt, gratuliere!

@Brani
Ich hab in diesem Thread gesehen das du vor einigen Jahren mal erfolgreich mit dem Popper auf Hecht angelst.
Wollt dich mal fragen wie denn bei dir die Führung aussieht, weil bei mir bestenfalls Rapfen oder Barsch auf Popper einsteigen...?
Bzw. verfolgen sie meinen Köder bis zum Ufer und drehen dann wieder um.

LG
Flo
flo1210
Köderfisch
 
Beiträge: 44
Registriert: 31.08.2016, 21:54

Re: Thema des Monats 06/2016: Donaustadt I

Beitragvon Toscano » 27.08.2017, 18:03

Gestern am Abend habe ich in der Neue Donau gefischt. Es gab so viele Badegäste!!!!
Habe nur viele Barschen gefangen. aber habe einen schönen Hecht gesehen. Ich war in der Nähe von der U6.
Toscano
Köderfisch
 
Beiträge: 12
Registriert: 05.06.2017, 16:02

Re: Thema des Monats 06/2016: Donaustadt I

Beitragvon n1co12 » 30.08.2017, 20:36

Hallo,

weiß vielleicht jemand in junge Hechte besetzt wurden?
Hab die letzten 2 Tage 5 Hechte zw. 20-30cm gefangen und noch ein paar verloren.

Kommt mir recht komisch vor wenn 2 Monate lang gar keiner beisst und plötzlich so viele.

LG Nico
n1co12
Köderfisch
 
Beiträge: 32
Registriert: 05.06.2015, 09:46

Re: Thema des Monats 06/2016: Donaustadt I

Beitragvon regus » 31.08.2017, 06:17

Also im Sommer besetzt sicher keiner junge Hechte.
Es war aber offensichtlich ein sehr starkes Jahr beim Nachwuchs. Habe letztens beim tauchen dutzende junge Hechte gesehen und gestern unmengen kleiner Welse mit etwa 20-30cm.
Werden onehin immer mehr Fische in der Rinne, was aber noch lange nicht heißt dass man dann auch so viel fängt. Das Nahrungsangebot ist enorm und das viele Kraut macht das angeln schwer.
Benutzeravatar
regus
Hecht
 
Beiträge: 739
Registriert: 23.03.2012, 08:18

Re: Thema des Monats 06/2016: Donaustadt I

Beitragvon Maggot » 31.08.2017, 13:41

n1co12 hat geschrieben:Hallo,

weiß vielleicht jemand in junge Hechte besetzt wurden?
Hab die letzten 2 Tage 5 Hechte zw. 20-30cm gefangen und noch ein paar verloren.

Kommt mir recht komisch vor wenn 2 Monate lang gar keiner beisst und plötzlich so viele.

LG Nico


Hi,

Hechte wurden nicht besetzt. Das sind, wie regus sagt, alles Hechte die in der Donau/Rinne geboren wurden. Ich hab gehört das letztes Jahr viele kleine Zander (auch nicht besetzte) gefangen wurden. Dieses Jahr sind es die Hechte.

Unsere Räuber nehmen die Grundel sehr gut als Nahrungsquelle an. Habt ihr dieses Jahr schon viele Grundeln gefangen? Wenn ich das letzte Jahr mit dem heurigen vergleiche, sind welten dazwischen. Man sieht es auch beim Jugendfischen: die Grundeln sind zurück gegangen und Rotaugen/Rotfedern werden wieder mehr gefangen. Was glaubt ihr, wie ich geschaut hab als ein Kind beim Jugendfischen eine 30cm Rotauge auf der 3m Stipp hatte?
- Patrick

FV Floridsdorf
Benutzeravatar
Maggot
Rotfeder
 
Beiträge: 77
Registriert: 21.06.2014, 20:19

Re: Thema des Monats 06/2016: Donaustadt I

Beitragvon n1co12 » 31.08.2017, 15:32

Die grundeln sind nach meinem Gefühl ebenfalls weniger geworden, dafür wie du sagt ist jetzt alles voll mit rotaugen und rotfedern.

Was letztes Jahr die Zander waren dürften aktuell tatsächlich die kleinen Hechte sein.
Allgemein dürfte sehr viel Nachwuchs da sein, weil wir in letzter Zeit sehr viele kleine barsche hatten.

Danke auf alle Fälle für die Info!
Lg Nico
n1co12
Köderfisch
 
Beiträge: 32
Registriert: 05.06.2015, 09:46

Re: Thema des Monats 06/2016: Donaustadt I

Beitragvon Toscano » 02.09.2017, 13:03

n1co12 hat geschrieben:Hallo,

weiß vielleicht jemand in junge Hechte besetzt wurden?
Hab die letzten 2 Tage 5 Hechte zw. 20-30cm gefangen und noch ein paar verloren.

Kommt mir recht komisch vor wenn 2 Monate lang gar keiner beisst und plötzlich so viele.

LG Nico



Gestern habe ich auch 3 20-40cm lang Hechte, alle mit einem kleinen Spinner gefangt.
Ich wollte nur Barschge fangen...
Toscano
Köderfisch
 
Beiträge: 12
Registriert: 05.06.2017, 16:02

Re: Thema des Monats 06/2016: Donaustadt I

Beitragvon Toscano » 02.09.2017, 13:17

Ich möchte eine Frage stellen.
Der Fischereiaussicht hat mir erklärt, dass es in der Copa Cagrana Umgebung ein Fischverbot gibt, aber in der Fischereiordnung finde ich das nicht. Ich habe nur gelesen, dass man im Bereich Wasserschiliftes während der Betriebszeiten und von den Badestiegen (Im Sommer) nicht fischen darf.
Toscano
Köderfisch
 
Beiträge: 12
Registriert: 05.06.2017, 16:02

Re: Thema des Monats 06/2016: Donaustadt I

Beitragvon scheno » 02.09.2017, 14:13

Toscano hat geschrieben:Ich möchte eine Frage stellen.
Der Fischereiaussicht hat mir erklärt, dass es in der Copa Cagrana Umgebung ein Fischverbot gibt, aber in der Fischereiordnung finde ich das nicht. Ich habe nur gelesen, dass man im Bereich Wasserschiliftes während der Betriebszeiten und von den Badestiegen (Im Sommer) nicht fischen darf.


ja das stimmt, auf irgendeinem zettel stehts auch gut versteckt drauf...
scheno
Köderfisch
 
Beiträge: 47
Registriert: 18.04.2016, 14:43

Re: Thema des Monats 06/2016: Donaustadt I

Beitragvon Brani » 02.09.2017, 19:00

flo1210 hat geschrieben:Schöne Fische die ihr da wieder fängt, gratuliere!

@Brani
Ich hab in diesem Thread gesehen das du vor einigen Jahren mal erfolgreich mit dem Popper auf Hecht angelst.
Wollt dich mal fragen wie denn bei dir die Führung aussieht, weil bei mir bestenfalls Rapfen oder Barsch auf Popper einsteigen...?
Bzw. verfolgen sie meinen Köder bis zum Ufer und drehen dann wieder um.

LG
Flo


Hallo Flo,
entschuldige bitte für die späte Antwort! Ich bin erst heute vom Urlaub zurück gekommen.

Ich habe damals mit einem 14 cm DAIWA SALTIGA Popper in der Neuen Donau gefischt und beste Erfahrungen gehabt. Im Strom habe ich damit nicht mal eine einzige Attacke gehabt.
https://www.youtube.com/watch?v=C-sPP7g94y8
Dieser Popper hat beste Ergebnisse auf Schied und Wels gezeigt. Mit den Hechten war es leider nicht so einfach - viele Attacken aber fast alle daneben. Die Führung - 1 oder 2 Schläge mit der Rutte und 3-4 Sekunden Pause (in der Pause kannst auch langsam Kurbeln).
Ich habe auch mit einem 5 cm Poopper probiert aber nur Barsche bis 25-27 cm damit gefangen.
Also besser große Popper ab 10-12 cm aufwärts benutzten wenn du schöne Hechte damit fangen willst. Und ich habe wirklich große Hechte im September gesehen.

Liebe Grüße und viel Erfolg!
Brani
www.GALI.at
John Connor? Es ist soweit.
Benutzeravatar
Brani
Hecht
 
Beiträge: 638
Bilder: 9
Registriert: 28.02.2005, 22:37

Re: Thema des Monats 06/2016: Donaustadt I

Beitragvon flo1210 » 02.09.2017, 22:39

Brani hat geschrieben:
flo1210 hat geschrieben:Schöne Fische die ihr da wieder fängt, gratuliere!

@Brani
Ich hab in diesem Thread gesehen das du vor einigen Jahren mal erfolgreich mit dem Popper auf Hecht angelst.
Wollt dich mal fragen wie denn bei dir die Führung aussieht, weil bei mir bestenfalls Rapfen oder Barsch auf Popper einsteigen...?
Bzw. verfolgen sie meinen Köder bis zum Ufer und drehen dann wieder um.

LG
Flo


Hallo Flo,
entschuldige bitte für die späte Antwort! Ich bin erst heute vom Urlaub zurück gekommen.

Ich habe damals mit einem 14 cm DAIWA SALTIGA Popper in der Neuen Donau gefischt und beste Erfahrungen gehabt. Im Strom habe ich damit nicht mal eine einzige Attacke gehabt.
https://www.youtube.com/watch?v=C-sPP7g94y8
Dieser Popper hat beste Ergebnisse auf Schied und Wels gezeigt. Mit den Hechten war es leider nicht so einfach - viele Attacken aber fast alle daneben. Die Führung - 1 oder 2 Schläge mit der Rutte und 3-4 Sekunden Pause (in der Pause kannst auch langsam Kurbeln).
Ich habe auch mit einem 5 cm Poopper probiert aber nur Barsche bis 25-27 cm damit gefangen.
Also besser große Popper ab 10-12 cm aufwärts benutzten wenn du schöne Hechte damit fangen willst. Und ich habe wirklich große Hechte im September gesehen.

Liebe Grüße und viel Erfolg!
Brani



Hi Brani,

Kein Problem! Ich hoffe du hattest einen schönen Urlaub.

Das mit dem Popper is bei mir so eine Sache, habs heute wieder probiert und konnte 3 Barsche damit überlisten, wobei der größte zu meiner Überraschung stolze 35 cm gemessen hat.
Konnte damit auch schon einen schönen Rapfen fangen, die Hechte wollen allerdings nicht beißen..
Bei den Hechten schauts bei mir aber derzeit eh sehr schlecht aus (zu warmes Wasser? Heute 22 grad)
Ich konnte zwar vorige Woche einen Mini-Hecht (24cm) fangen aber die großen lassen sich bestenfalls kurz blicken und drehen dann wieder um und verschwinden im Kraut.
Ich finds einfach erstaunlich was du da teilweise an Hecht und co. aus dem Wasser ziehst. Ich steh teilweise stundenlang am Wasser und werf einen Köder nach dem anderen und krieg hauptsächlich nur Barsche raus, wobei das letzte Jahr aus meiner Sicht nicht so schlecht war tu ich mir heuer extrem schwer.

Bin heuer sogar verstärkt im Kraut unterwegs und fisch sehr viel Jerkbaits, Popper, Gummis und Crankbaits.

Vielen Dank aufjedenfall für deinen Tipp!!

LG
flo1210
Köderfisch
 
Beiträge: 44
Registriert: 31.08.2016, 21:54

Re: Thema des Monats 06/2016: Donaustadt I

Beitragvon Brani » 03.09.2017, 09:21

Hallo Floh,

dann solltest du etwas richtig Großes nehmen.
Ich habe diese 3 damals gekauft und gefischt:
Daiwa Saltiga Pop 14 cm,
Halco Roosta Popper 16 cm,
Creek Chub Knucklehead 17.8 cm,
Die letzten 2 waren für meine Rute etwas zu schwer, deswegen habe ich sie nicht so oft gebadet. Aber die Größe sollte jetzt die sein, damit du die besseren Hechte zum Biss provozieren kannst. Speziell in der Rinne waren die Attacken immer vor den Kanten - 2 bis 5 Meter tiefes Wasser. Im flachen Wasser mit viel Kraut haben nur die Barsche gebissen.
LG Brani
www.GALI.at
John Connor? Es ist soweit.
Benutzeravatar
Brani
Hecht
 
Beiträge: 638
Bilder: 9
Registriert: 28.02.2005, 22:37

Re: Thema des Monats 06/2016: Donaustadt I

Beitragvon flo1210 » 03.09.2017, 13:41

Hi Brani,

Vom Gewicht bleibt mir dann leider auch nur der Daiwa Saltiga, die anderen 2 sind vom Gewicht her leider auch etwas zu schwer
Ich hätte noch Stickbaits in meiner Box die auf etwa 14 Cm kommen, die wollen sie aber leider auch nicht...
Habe die Stickbaits aber auch immer ohne Pausen geführt, könnte ich die zwischendurch mit Pausen führen?

Danke!

LG
flo1210
Köderfisch
 
Beiträge: 44
Registriert: 31.08.2016, 21:54

Re: Thema des Monats 06/2016: Donaustadt I

Beitragvon Brani » 03.09.2017, 14:38

Hi Flo,
ja, die anderen zwei waren auch für meine Rute zu schwer.
Auf Stickbaits bis 10 cm habe ich auch nur Barsche in der Rinne gefangen. Probiere aber mit Pausen, vielleicht klappt es bei dir besser. Größere als 10 cm habe ich nie gefischt.
LG brani
www.GALI.at
John Connor? Es ist soweit.
Benutzeravatar
Brani
Hecht
 
Beiträge: 638
Bilder: 9
Registriert: 28.02.2005, 22:37

Re: Thema des Monats 06/2016: Donaustadt I

Beitragvon flo1210 » 03.09.2017, 20:17

Hi Brani,

Werds morgen in der früh bzw. Vormittag wieder probieren.
Das Wasser ist immerhin schon auf 20 Grad abgekühlt, bis morgen sollte das Wasser auf 19 Grad stehen, erhoffe mir dadurch etwas mehr aktivität als die letzten Wochen, in welchen das Wasser teilweise 24 Grad hatte!

Dann werden auch wieder die Stickbaits und Popper losgeschickt.

LG
flo1210
Köderfisch
 
Beiträge: 44
Registriert: 31.08.2016, 21:54

VorherigeNächste

Zurück zu 2016

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste