Willkommen im großen Forum rund ums Angeln und Fischen!

Tungsten Tube oder Silikonschlauch auf Hauptschnur fixieren

Forumspartner: Sito Baits

Tungsten Tube oder Silikonschlauch auf Hauptschnur fixieren

Beitragvon makro » 20.10.2017, 19:36

Hallo allerseits,

hab nun die erste Session mit Tungsten Tube hinter mir, leider ist das Schläuchlein an der Hauptschnur vor dem Inline Blei dauernd hin und her gerutscht (0.30er Mono, 0.60er Schlauch). Wie kann ich die Tube denn am Besten fixieren, damit die immer schön mit einem Ende am Blei bleibt? Hab Schrumpfschlauch versucht, aber da ist der Schlauch auch immer wieder raus gerutscht.

Bitte um Ideen :)

Danke!
makro
Rotfeder
 
Beiträge: 62
Bilder: 1
Registriert: 26.10.2015, 12:21

Re: Tungsten Tube oder Silikonschlauch auf Hauptschnur fixie

Beitragvon Polsi » 22.10.2017, 13:28

Zeig mir bitte mal deine Montage.
http://fishing-addict.blogspot.com
Karpfenangeln jenseits von Style und Trend.
Benutzeravatar
Polsi
Wels
 
Beiträge: 7982
Bilder: 11
Registriert: 17.12.2004, 11:43

Re: Tungsten Tube oder Silikonschlauch auf Hauptschnur fixie

Beitragvon Puntigamersturm » 22.10.2017, 14:02

Schon mal mit einem Schnurstopper versucht???
Puntigamersturm
Zander
 
Beiträge: 329
Registriert: 20.10.2015, 18:08

Re: Tungsten Tube oder Silikonschlauch auf Hauptschnur fixie

Beitragvon Polsi » 22.10.2017, 17:23

Vermute einen falschen Aufbau. An einer Karpfenmontage braucht man definitiv keinen Schnurstopper oder ähnliches.
http://fishing-addict.blogspot.com
Karpfenangeln jenseits von Style und Trend.
Benutzeravatar
Polsi
Wels
 
Beiträge: 7982
Bilder: 11
Registriert: 17.12.2004, 11:43

Re: Tungsten Tube oder Silikonschlauch auf Hauptschnur fixie

Beitragvon Puntigamersturm » 22.10.2017, 17:53

Polsi hat geschrieben:Vermute einen falschen Aufbau. An einer Karpfenmontage braucht man definitiv keinen Schnurstopper oder ähnliches.



Das hab ich mir auch gedacht. Wüsste auch nicht wofür man bei einer Karpfenmontage das braucht. Sollte aber jemand aber bei so einer Montage einen Schlauch verwenden wollen, aus welchem Grund auch immer, könnte man ihn mit einem Stopper aufhalten!
Puntigamersturm
Zander
 
Beiträge: 329
Registriert: 20.10.2015, 18:08

Re: Tungsten Tube oder Silikonschlauch auf Hauptschnur fixie

Beitragvon makro » 22.10.2017, 19:26

Aufbau ist ganz einfach:

Vorfach - Wirbel oder Quicklink zur Hauptschnur - Inlineblei (mit Gummiröhrchen innen) - Tungsten Tube (0,6mm innen).
Der Schlauch lässt sich aber nicht über die (Tail-) Spitze des Gummiröhrchens ziehen, das im Inlineblei steckt, weil sie zu dick ist (ungefähr der Aussendurchmesser vom Schlauch). Daher habe ich ca. 2cm Schrumpfschlauch mit 1,2mm Innendurchmesser angebracht, in den der Tungstenschlauch genau passt, und der sich über die ersten paar mm vom hinteren Ende des Gummiröhrchens im Inlineblei schieben lässt, so dass er dort gut hält. Leider rutscht der Tungstenschlauch aber wenn er nass ist auch wieder aus dem Schrumpfschlauch raus. Silikonschlauch wäre besser, weil dehnbarer, bekomme ich aber in der Stärke (ca. 1mm) nicht in der Nähe.

Das mit dem Schnurstopper dürfte aber auch funktionieren, bei einem Schnurbruch würde sich die Hauptschnur ja auch vom Fisch rausziehen lassen, allerspätestens sobald das Blei irgendwo hängen bleibt. Schnurbruch hatte ich allerdings mit der 0,35mm Mono Hauptschnur noch nie. Eine noch sicherere Methode wäre mir aber natürlich noch lieber.
makro
Rotfeder
 
Beiträge: 62
Bilder: 1
Registriert: 26.10.2015, 12:21

Re: Tungsten Tube oder Silikonschlauch auf Hauptschnur fixie

Beitragvon Polsi » 23.10.2017, 09:10

Wenn der Schlauch aus der Schnurführung des Inlinebleis rutscht, fixierte ich das mit einem Tropfen Sekundenkleber. Hält bombenfest. Dazu verwende ich Inlinebleie von Fox. Bei einem Schnurbruch rutscht das Blei irgendwann aus der Gummiführung und gleitet über alle Knoten hinweg.
http://fishing-addict.blogspot.com
Karpfenangeln jenseits von Style und Trend.
Benutzeravatar
Polsi
Wels
 
Beiträge: 7982
Bilder: 11
Registriert: 17.12.2004, 11:43

Re: Tungsten Tube oder Silikonschlauch auf Hauptschnur fixie

Beitragvon makro » 23.10.2017, 09:44

Danke, kein schlechter Tip!

Die Schnurführungen sind leider je nach Hersteller und Modell des Bleis so unterschiedlich dimensioniert, dass Sekundenkleber auch die flexibelste Lösung darstellt. Auf lange Sicht werde ich aber auf Silikonschlauch setzen, muss dazu nur mal, falls ich mal in Graz bin, zu Conrad o.Ä. um einen mit geeignetem Durchmesser zu bekommen. Sonst müsste ich Versandkosten bezahlen, die höher als der Warenwert sind...
makro
Rotfeder
 
Beiträge: 62
Bilder: 1
Registriert: 26.10.2015, 12:21

Re: Tungsten Tube oder Silikonschlauch auf Hauptschnur fixie

Beitragvon Moosruecken66 » 23.10.2017, 14:26

Hallo Makro!

Wenn ich das so lese dann fehlt Dir anscheinend der "Tail Rubber". Das ist ein konischer Gummiteil der auf der einen Seite auf das Kunststoffröhrchen des Inlineblei passt, und auf der andern Seit steckst den Anti tangle schlauch hinein (Schlauch schräg anschneiden und mit viele Spucke anfeuchten - dann so weit wie möglich hineinschieben).

Die Komponenten sehen so aus:

https://www.doctor-catch.com/sites/defa ... k=7eA4Nq-O

Ich habe die Erfahrung gemacht, das tail rupper & Inlineblei meist nur von vom gleichen Hersteller kompatibel sind. Solltest eventuell das Inlineblei zum Angelfachgeschäft mitnehmen und vor Ort probieren... damit es dann passt.

Gruß

Moosruecken
Ein Schiff liegt sicher im Hafen, aber dafür wurde es nicht gebaut. (Chin. Sprichwort)
Benutzeravatar
Moosruecken66
Rotfeder
 
Beiträge: 93
Bilder: 11
Registriert: 03.06.2015, 14:26

Re: Tungsten Tube oder Silikonschlauch auf Hauptschnur fixie

Beitragvon Polsi » 23.10.2017, 14:52

Bei den Fox Inlinebleien kann man sich den Tail Rubber sparen und den Schlauch in die Gummiführung des Bleis schieben. Macht das Setup auch ein wenig "schöner".
http://fishing-addict.blogspot.com
Karpfenangeln jenseits von Style und Trend.
Benutzeravatar
Polsi
Wels
 
Beiträge: 7982
Bilder: 11
Registriert: 17.12.2004, 11:43

Re: Tungsten Tube oder Silikonschlauch auf Hauptschnur fixie

Beitragvon makro » 23.10.2017, 18:20

Einen separaten Tailrubber-Teil haben nur wenige meiner Bleie.
Hab zwar auch ein paar Fox 2.5Oz Inliner, aber die haben ein Hartplastikröhrchen statt der Gummiführung. Da passen auch nur die 7er Wirbel und die kleinen Quicklinks.
makro
Rotfeder
 
Beiträge: 62
Bilder: 1
Registriert: 26.10.2015, 12:21


Zurück zu Karpfenangeln

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast