Willkommen im großen Forum rund ums Angeln und Fischen!

Vermeidung der natürlich stinkende Tretminen am Angelplatz

Gesetze, Vorschriften und Gebote

Vermeidung der natürlich stinkende Tretminen am Angelplatz

Beitragvon konfuzius6699 » 24.12.2014, 14:29

Hallo,
tja ein etwa unangenehmes Thema das jeder kennt.

Eigentlich ist es ja verboten sich in der Öffentlichkeit oder Natur zu erleichtern.
Bei meinem letzten Beitrag bin ich auf diese unangenehme Sache gekommen.

Ich hinterlasse an meinem angelplatz in der Natur auch keine Tretminen.
Entweder mache ich es wie bei meinem Hund also mein häufeln einsackerln , bzw habe einen Kübel mit einem dichten Sack, ist auch angenehmer darauf zu sitzen als im hockerln , wenn einem der Ast in die Kronjuwelen sticht und es schwer ist das Gleichgewicht zu halten, das notwendige Geschäft zu verrichten. Bzw habe ich immer einen feldspaten mit mit dem ich ein kleines Loch mit paar Spatenstichen mache, man braucht ja keinen latrinengraben für eine Kompanie auszuheben um seine Tretminen für den nächsten unwahrnehmbar zu machen.

Wer von euch gibt ehrlich zu ein tretminenleger zu sein, oder einer der dem nächsten Angler einen sauberen und geruchsneutrale angelplatzumgebung hinterlässt.
Benutzeravatar
konfuzius6699
Huchen
 
Beiträge: 1041
Bilder: 1
Registriert: 11.04.2012, 15:53

Re: Vermeidung der natürlich stinkende Tretminen am Angelpla

Beitragvon re.li.kalinka » 24.12.2014, 15:09

Meine Mienen, tief in der Au, sind maximal für den Jäger gefährlich :lol:
Fishing is live
Benutzeravatar
re.li.kalinka
Zander
 
Beiträge: 250
Bilder: 3
Registriert: 15.06.2010, 19:33

Re: Vermeidung der natürlich stinkende Tretminen am Angelpla

Beitragvon OHKW » 24.12.2014, 18:07

Als reiner Spinnfischer und "Teilzeit"-Angler stehe ich irgendwie nicht vor den Problemen welche in letzter Zeit hier eifrig diskutiert werden. Da ich meist nur ein paar Stunden Zeit habe, hauptsächlich später Nachmittag und Abend, muss ich weder am Angelplatz einziehen, noch sonst irgendwelche Langzeit-Aufenthalt-bedingte Probleme lösen. Wobei es natürlich vorkommt dass der Kaffee auf die Blase drückt und man in den Sommermonaten am See kein ruhiges Plätzchen findet um schnell mal anzulegen und Druck abzulassen.
Mann muss es sich selbst nicht unnötig schwer machen wenn man es genauso gut anderen unnötig schwer machen kann.
Benutzeravatar
OHKW
Huchen
 
Beiträge: 1224
Bilder: 15
Registriert: 13.01.2013, 17:22

Re: Vermeidung der natürlich stinkende Tretminen am Angelpla

Beitragvon konfuzius6699 » 25.12.2014, 00:14

Viele schweigen zu dem Thema... Aber müssen tut jeder mal, und Toiletten sind bei manchen Ansitzen unerreichbar, sowie dass man sein Zeugs nicht so einfach liegen und stehen lassen kann.

Zumindest sollte man sich Gedanken machen, dass man genauso wie der nächste beim austreten in die scheisse treten kann, und es nicht angenehm ist wenns an allen Ecken stinkt und man aufpassen muss wo man hinstellt, und man zumindest den Anstand hat das zu vermeiden.... Hunde können ihren Dreck nicht einsackerln, aber manche bzw viele Hundebesitzer machen das mitlerweilen schon, da wird man es wohl zustande bringen sein eigenes häuferl wegzuräumen.

Man sollte zumindest nicht zu denen gehören die sich wegen dem einen oder anderen schwarzen Schaf unter den Hundebesitzer dermaß aufregen, weil die das Häuferl ned wegräumen, und dann selbst gleich neben dem angelplatz im Gebüsch ihr eigenes Häuferl einfach liegen lassen...

Vielen Dank an die Hundebesitzer die von ihrem Hund das häuferl einsacken, und auch an die Angler die ihren Angelplatz entsprechend sauber für den nächsten hinterlassen. :danke:
Benutzeravatar
konfuzius6699
Huchen
 
Beiträge: 1041
Bilder: 1
Registriert: 11.04.2012, 15:53

Re: Vermeidung der natürlich stinkende Tretminen am Angelpla

Beitragvon Thomas94 » 25.12.2014, 01:08

Da ist mir mal etwas sehr blödes, bisschen peinliches aber extrem lustiges passiert.

Ich war mit dem Vater meiner Freundin in der Mur unterwegs, Spinnfischen.
Ich hatte irgentwie das Abendessen vom Vortag nicht vertragen. In meinem Verdauungssystem fühlte es sich an, als ob sich heiße Lava darin befand. Ein extrem stechender Schmerz, der mich fast in die Knie zwang. Es half alles nichts. Ich musste diesen Schmerz los werden. An ein Weiterfischen war sonst keinesfalls zu denken.
Da erblickte ich bei einer Bacheinmündung eine kleine Sandbank. Also kurz gewartet bis der Vater meiner Freundind außer Sichtweite war und schnell runter mit der Wathose und raus mit dem schmerzenverursachenden Zeug.
Nachdem ich mein Geschäft erledigt und mich mit dem klaren Bachwasser sauberst gereinigt hatte, wollte ich schnell aufholen und vergaß in der Eile meine Hinterlassenschaft auf der Sandbank zu beseitigen.

Einige Zeit später, als wir zurück zu unserem Ausstig gingen kamen wir wieder an der Sandbank vorbei, an der fluchend ein Fliegenfischer stand. Als ich ihn schmunzelnd nach dem Grund für seinen Zorn fragte antwortete er:,, Iwaroll gengan die Leit hin mit ihre dreckigen Hundviecher und scheißn ois vull au. Jetzt hot beinhort so a depatts Viech auf die Saundbaunk gschissn und i hobs ned gsehn und bin eini gstiegn!!! I drah durch, des kaus jo ned sei sowos! Wenn i den Krippl dawisch, tritt i iam as Kreiz o! "

Mich hätte es fast zerissen vor Lachen, obwohl es mir Leid tat, da es keinesfalls meine Absicht war. In dem Moment war es aber einfach zu lustig.

Ich muss aber dazu sagen, dass es eine absolute Außnahme war. Ich hatte extreme Schmerzen und musste schnellstens meine Notdurft verrichten, da es sonst in meine Wathose gegangen wäre. Diese Schmerzen stelle ich mir vergleichbar mit einer Geburt vor. Das Wasser musste ich zur Reinigung nutzen da ich weder Taschentücher noch sonst etwas dabei hatte. Ich meide normalerweise sogar WCs ind Gasthäusern oder Tankstellen, da ich eindeutig ein Heimscheiser bin, aber es war eine absolute Notsituation und es tut mir wirklich leid, dass ich keine Sand über die sehr flüssige Masse geschüttet habe.

Also bitte an alle meine Anglerkollegen, wiederholt diesen Fehler nicht und beseitigt eure Tretminen, denn es kann jeden treffen. Ich hoffe der Murfischer, der hinein trat liest nicht mit. Es tut mir schrecklich leid, war eine absolute Notsituation und ich habe aus Angst meinen Begleiter zu verlieren vergessen meine Hinterlassenschaft zu beseitigen.

Mfg
Benutzeravatar
Thomas94
Brasse
 
Beiträge: 159
Registriert: 27.02.2012, 23:09

Re: Vermeidung der natürlich stinkende Tretminen am Angelpla

Beitragvon konfuzius6699 » 25.12.2014, 09:06

Ich kann mir vorstellen dass man da fast einen Lachkrampf bekommt, Schadenfreude ist ja bekanntlich die schönste Freude..... Aber trotzdem man sieht was man anrichtet und es kann einen selbst auch treffen, nur dann ist es nicht so lustig bzw. Wenn man dann keine Stiefel anhat die man im Wasser abschwemmen kann noch blöder....

Aber danke dass du dich überwunden hast und es uns erzählt hast... :up2:
Benutzeravatar
konfuzius6699
Huchen
 
Beiträge: 1041
Bilder: 1
Registriert: 11.04.2012, 15:53

Re: Vermeidung der natürlich stinkende Tretminen am Angelpla

Beitragvon Taurinus » 25.12.2014, 11:34

Ich vergrabe meine Notdurft immer, wenns raus muss, muss es raus!
Benutzeravatar
Taurinus
Hecht
 
Beiträge: 574
Registriert: 19.11.2013, 14:38

Re: Vermeidung der natürlich stinkende Tretminen am Angelpla

Beitragvon Oldman » 25.12.2014, 12:38

Hallo!
Für einen Angeltag gibt es eigentich kein Problem. geht es jedoch über Nacht oder mehrere Tage
habe ich immer einen Klappspaten und das hier dabei

Bild2.jpg


erleichtert das Erleichtern erheblich :lol:
Gruß Oldman
wenn der letzte Baum gefällt, der letzte Fisch gefangen ist,
wirst du festellen, dass man Geld nicht essen kann
Benutzeravatar
Oldman
Moderator
 
Beiträge: 2484
Bilder: 14
Registriert: 19.06.2010, 12:10

Re: Vermeidung der natürlich stinkende Tretminen am Angelpla

Beitragvon Fischschreck » 25.12.2014, 13:17

das ist das genialste was ich je gesehen haben. :lol: made my day.... :lol:
„Der Fisch, der einmal vom Haken verletzt wurde, vermutet Haken in jedem Brot.“
Ovid (römischer Dichter)
Benutzeravatar
Fischschreck
Kapitaler-Karpfen
 
Beiträge: 770
Registriert: 02.07.2013, 08:56

Re: Vermeidung der natürlich stinkende Tretminen am Angelpla

Beitragvon Kaindlau » 25.12.2014, 15:19

Servus

@Oldman genial :up2:
es gibt aber auch Luxusausführungen :mrgreen:

Petri aus Enns
Dateianhänge
wc.jpg
wc.jpg (11.35 KiB) 1942-mal betrachtet
Der vielleicht letzte klassische Ansitzangler Österreich`s
http://spazio3.com
Benutzeravatar
Kaindlau
Moderator
 
Beiträge: 3579
Bilder: 0
Registriert: 06.03.2005, 18:36

Re: Vermeidung der natürlich stinkende Tretminen am Angelpla

Beitragvon konfuzius6699 » 25.12.2014, 19:06

Kaindlau hat geschrieben:Servus

@Oldman genial :up2:
es gibt aber auch Luxusausführungen :mrgreen:

Petri aus Enns


ähm ja in Kärnten hast bestimmt dann Schwierigkeiten mit der Bergwacht .... da muss es offen bleiben damit jeder sehen kann dass du darin nicht schläfst ...

Außerdem ist das alles recht viel zum schleppen, habe so schon genug zu schleppen,,, ich bleib bei meinem Sackerl und Spaten...
Benutzeravatar
konfuzius6699
Huchen
 
Beiträge: 1041
Bilder: 1
Registriert: 11.04.2012, 15:53

Re: Vermeidung der natürlich stinkende Tretminen am Angelpla

Beitragvon Oldman » 26.12.2014, 14:12

Hallo!
Das Patent darauf habe ich :155: :155: :D
Verbessern kann man ja immer -so eine Plastiktüe darunter ist schon gut -doch wo bleibt die Flüssigkeit hmmm.

ich bleib bei meinem Sackerl und Spaten...

Jeder wie er möchte -aber komm erst einmal in mein Alter -da sind die Knie nicht mehr so gelenkig und die Gefahr das man sich auf die Hose schei..... ist erheblich grösser als mit so einem Teil:D :D :D
Überings im Amiland -Nationalpark muß man etwas ähnliches aus Pappe kaufen und beim Verlassen des Nationalparks wieder abgeben. So etwas https://www.globetrotter.de/shop/outdoor-toilette-102107/

Gruß Oldman
wenn der letzte Baum gefällt, der letzte Fisch gefangen ist,
wirst du festellen, dass man Geld nicht essen kann
Benutzeravatar
Oldman
Moderator
 
Beiträge: 2484
Bilder: 14
Registriert: 19.06.2010, 12:10

Re: Vermeidung der natürlich stinkende Tretminen am Angelpla

Beitragvon konfuzius6699 » 26.12.2014, 23:43

Ja das mit den hinhocken ist schon so ne Sache, hab mir auch schon öfters mal ein wenig auf die Schuhe gepinkelt und bin noch nicht 40..

Je weniger Zeugs man mitschleppen muss desto leichtfälliger ist es dann den Platz zu wechseln um an eine vielversprechendere Stelle zu wechseln,,wo eben nicht alle Fischen und mit Wohnmobil hinfahren.
Benutzeravatar
konfuzius6699
Huchen
 
Beiträge: 1041
Bilder: 1
Registriert: 11.04.2012, 15:53

Re: Vermeidung der natürlich stinkende Tretminen am Angelpla

Beitragvon Leachianus » 27.12.2014, 21:21

Aaah endlich ein Thema welches ich bereits in einem Revierthread mal thematisieren wollte - aaaber war mir dann doch zu heikel. Ich finds unmöglich dass diese Dreckbären bei uns des ganze Revier vollkacken! Des kann man doch wenigstens vergraben, wenns heißt Alarm im Darm! (auch wenn kein Klappspaten da ist gibts ja zumindest Erde, Äste, Steine)
Bei uns liegen diese Mienen teilweise sehr wegnah (und die benuzten Taschentücher lassen sowieso keinen Zweifel, dass das kein Hund war ;)) - und ich gehe immer Spinnfischen mit meinem Hund! Ihr wisst sicher alle, was Hunde lieben...Ich wollte das Kerlchen schon mehre Male einfach wegwerfen oder verbrennen ( :155: ).
Wenn man dann im Auto sitzt und der Hund einem mit Sch...atem anhechelt, mit seinem brauen Bärtchen anwedelt und man ihn danach komplett baden darf...Schon bei eisigen Temperaturen mit geöffneten Fenster gefahren, weils einen bei dem Gestank echt gehoben hat (und ich vertrag da einiges an Gerüchen). Das freut nicht so sehr und geht sicher vielen "normalen" Spaziergängern auch öfter mal so...Somit bin ich ein Hundebesitzer der Human Gackerl Sackerl (wobei Sackerl....bei den Trümmern braucht man eher nen Müllsack) fordert :up2:
(Erzieherisch bin ich bei dem Kleinen schon dahinter, aber da gibts selten ein Übungsobjekt und wenn's passiert ist, ists meistens schon zu spät für das NEEEEEEEEEEIN)
dontkac.jpg


N.S: Super Gschicht Thomas, ich musste grad sehr lachen! Da hätte ich fast Verständnis gehabt, wenns mein Hund verspeist hätte :mrgreen:
Benutzeravatar
Leachianus
Rotfeder
 
Beiträge: 60
Registriert: 23.11.2013, 20:31


Zurück zu Angelvorschriften

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste