Angeln auf Barben in der Donau?

Forumsparter gesucht
Antworten
Stichling234
Köderfisch
Beiträge: 20
Registriert: 15.06.2021, 16:33
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 8 Mal

Angeln auf Barben in der Donau?

Beitrag von Stichling234 » 15.06.2021, 19:18

Guten Abend. Diese Woche am Samstag geh ich Nachtfischen auf Barben. Ich wollte fragen was ich dafür brauche. und was ist der beste Köder?
Soll ich aalglocken verwenden?
LG Stichling234

Benutzeravatar
Sixpack
Moderator
Beiträge: 2136
Registriert: 10.06.2007, 10:45
Revier/Gewässer: Donau, Thaya
Wohnort: Wilfersdorf
Hat sich bedankt: 123 Mal
Danksagung erhalten: 263 Mal

Re: Angeln auf Barben in der Donau?

Beitrag von Sixpack » 16.06.2021, 07:29

Meine Empfehlung für die Donau:
Grundsätzlich kann man sagen, dass das Setup relativ einfach gehalten werden kann -kräftige Rute ab 2,75 lbs, stabile Rolle -am besten mit Freilauf,
Schnurstärke ab 0,30 mono oder dünne geflochtene (0,12-0,20), einige Meter Schlagschnur ab 0,40 mm, Futterkorb oder Blei 80-140g, abriebfestes Vorfachmaterial, Karpfenhaken Größe 4-8, stabiler Rutenhalter(!!!).
Die Futtermischung sollte sehr gut bindend und schwer sein, und sollte auch einiges an kleinen Pellets und Maden enthalten -für die Bindung ruhig bis zu 30% Semmelbröseln hinzufügen.
Wenig füttern, dafür öfters, um eine permanente Futterspur zu haben.
Köder: Maden, Wurm, Wurststücke am Haar, Käse am Haar, Pellets am Haar.
Als Rutenhalter empfiehlt sich ein Highpod, welches noch zusätzlich von unten beschwert wird. (Sack oder Kübel mit Wasser oder Steinen)
Wenn vorhanden unbedingt mit Freilauf fischen, da die Bisse z.T. sehr brachial kommen, und sich die Rute schnell verabschieden kann -
andernfalls die Bremse so einstellen, dass der Fisch mit stärkerem Widerstand Schnur nehmen kann und sich die Rute nicht verabschiedet.
Als Bissanzeiger kann man ein Glöckchen schon nehmen -würde noch zusätzlich Knicklichter an der Rutenspitze anbringen.
Ein E-Bissanzeiger erfüllt seinen Zweck aber genauso.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Sixpack für den Beitrag (Insgesamt 2):
regusdoubleH
My biggest worry is that my wife (when I’m dead) will sell my fishing gear for what I said I paid for it!

Stichling234
Köderfisch
Beiträge: 20
Registriert: 15.06.2021, 16:33
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 8 Mal

Re: Angeln auf Barben in der Donau?

Beitrag von Stichling234 » 16.06.2021, 13:44

:danke: Ja, Ich werde Käse am Haar verwenden. Und als Köder Wurm oder Made. Sollte ich eigentlich weit auswerfen? Barben halten sich ja neben Wasserpflanzen auf... Hab schon mal eine Barbe in der Raab gefangen, mit Wurm.
LG Stichling234

Benutzeravatar
Sixpack
Moderator
Beiträge: 2136
Registriert: 10.06.2007, 10:45
Revier/Gewässer: Donau, Thaya
Wohnort: Wilfersdorf
Hat sich bedankt: 123 Mal
Danksagung erhalten: 263 Mal

Re: Angeln auf Barben in der Donau?

Beitrag von Sixpack » 16.06.2021, 14:10

Fischt du im Stauraum oder in einem fließenden Abschnitt?
My biggest worry is that my wife (when I’m dead) will sell my fishing gear for what I said I paid for it!

Stichling234
Köderfisch
Beiträge: 20
Registriert: 15.06.2021, 16:33
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 8 Mal

Re: Angeln auf Barben in der Donau?

Beitrag von Stichling234 » 16.06.2021, 14:23

In einem Fließenden abschnitt. Viel mehr möglichkeiten gibt es nicht...

Benutzeravatar
Sixpack
Moderator
Beiträge: 2136
Registriert: 10.06.2007, 10:45
Revier/Gewässer: Donau, Thaya
Wohnort: Wilfersdorf
Hat sich bedankt: 123 Mal
Danksagung erhalten: 263 Mal

Re: Angeln auf Barben in der Donau?

Beitrag von Sixpack » 16.06.2021, 14:27

Verwende lieber eine 1cm dicke Scheibe Käsekrainer am Haar -das bringt mehr Bissfrequenz -ein fettes Madenbündel oder Tauwurm ist natürlich auch immer eine Option, ist aber weniger selektiv.
Wasserpflanzen wird`s in der Donau nicht so viele geben -wichtig ist bei der Stellenwahl eine möglichst gleichmäßige Strömung ohne große Verwirbelungen, am besten mit Schottergrund -auch Kehrströmungen sind nicht optimal.
Wir fischen in der Donau, abhängig vom Spot, auf 10 bis max. 40 Meter Entfernung. (darüber ist der Strömungsdruck auf die Schnur zu hoch)
Noch ein Rat: Wirf deine Montagen immer etwas flußaufwärts, und lasse sie bei offenem Rollenbügel absinken - erst dann den Bügel schließen.
Damit nimmst du viel Strömungsdruck aus der Schnur und bleibst leichter liegen.
Natürlich sollte dann auch etwas oberhalb des Spots gefüttert werden, da auch die Futterballen etwas abtreiben.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Sixpack für den Beitrag (Insgesamt 3):
neuerLugiAndreas
My biggest worry is that my wife (when I’m dead) will sell my fishing gear for what I said I paid for it!

Lugi
Brasse
Beiträge: 209
Registriert: 04.12.2017, 20:48
Hat sich bedankt: 29 Mal
Danksagung erhalten: 54 Mal

Re: Angeln auf Barben in der Donau?

Beitrag von Lugi » 17.06.2021, 11:31

Interessantes Thema,

was wäre dein Tipp für eine Stauraum?

LG

Benutzeravatar
Sixpack
Moderator
Beiträge: 2136
Registriert: 10.06.2007, 10:45
Revier/Gewässer: Donau, Thaya
Wohnort: Wilfersdorf
Hat sich bedankt: 123 Mal
Danksagung erhalten: 263 Mal

Re: Angeln auf Barben in der Donau?

Beitrag von Sixpack » 18.06.2021, 09:28

Würde das Setup nicht großartig ändern, aber bei der Platzwahl den Stauwurzelbereich bevorzugen. (also den oberen Bereich der Staustufe)
My biggest worry is that my wife (when I’m dead) will sell my fishing gear for what I said I paid for it!

Benutzeravatar
Lupus
Wels
Beiträge: 8093
Registriert: 19.03.2005, 10:58
Revier/Gewässer: verschiedene
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 232 Mal
Danksagung erhalten: 281 Mal

Re: Angeln auf Barben in der Donau?

Beitrag von Lupus » 02.07.2021, 19:59

Bist Du derselbe, der auch in zwei anderen Foren unterwegs ist.
Irgendwo hab ich Dir einen ganzen Roman geschrieben, wie man das angeht.
Hier tu ich´s nimmer.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Lupus für den Beitrag:
rob gone fishing

Antworten

Zurück zu „Friedfischangeln“