Thema des Monats 06/2016: Donaustadt I

Richi1982
Köderfisch
Beiträge: 6
Registriert: 04.09.2016, 20:20
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Thema des Monats 06/2016: Donaustadt I

Beitrag von Richi1982 » 12.01.2021, 10:06

Doch, genau dort darf nicht gefischt werden. Reichsbrücke zwischen 12,3 - 12,9. Neue Donau. sie haben es nur diesmal kilometrisch angegeben.

Lukas.Schäller
Rotfeder
Beiträge: 64
Registriert: 17.11.2012, 18:38
Revier/Gewässer: Donaustadt 1
Wohnort: Waldviertel und Wien
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Thema des Monats 06/2016: Donaustadt I

Beitrag von Lukas.Schäller » 12.01.2021, 22:30

Woher hast du das mit den Strom km?

morgenthau
Zander
Beiträge: 259
Registriert: 07.04.2008, 02:21
Revier/Gewässer: Donaustadt I
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal

Re: Thema des Monats 06/2016: Donaustadt I

Beitrag von morgenthau » 13.01.2021, 01:27

Das steht dann vermutlich auf der Fischereilizenz - bereits jetzt findest du diese Angaben online, wenn du dir die Fischereiordnung der Generallizenz anschaust.
<°))))))><

Richi1982
Köderfisch
Beiträge: 6
Registriert: 04.09.2016, 20:20
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Thema des Monats 06/2016: Donaustadt I

Beitrag von Richi1982 » 13.01.2021, 07:07

ja,habe mir die Statuten der Generalen durchgelesen, und bei Donaustadt I steht das,Kontro hats mir auch erzählt.

Benutzeravatar
OldManAndTheSea
Brasse
Beiträge: 201
Registriert: 12.12.2017, 22:30
Hat sich bedankt: 84 Mal
Danksagung erhalten: 38 Mal

Re: Thema des Monats 06/2016: Donaustadt I

Beitrag von OldManAndTheSea » 13.01.2021, 09:49

in der Fischereiordnung der Gernerale habe ich es auch gelesen aber in der von Donaustadt 1 habe ich es nicht gefunden. Anscheinend darf man nur nicht dort fischen, wenn man die Generale hat. :lol:

lukas.schaeller
Köderfisch
Beiträge: 8
Registriert: 15.02.2017, 12:34
Revier/Gewässer: Thurnberger Stausee
Wohnort: tlw. Wien und tlw. Waldviertel
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Thema des Monats 06/2016: Donaustadt I

Beitrag von lukas.schaeller » 13.01.2021, 12:58

OldManAndTheSea hat geschrieben:
13.01.2021, 09:49
in der Fischereiordnung der Gernerale habe ich es auch gelesen aber in der von Donaustadt 1 habe ich es nicht gefunden. Anscheinend darf man nur nicht dort fischen, wenn man die Generale hat. :lol:
Find das auch sehr komisch und unübersichtlich dass solche Regeln unterschiedlich in der Ordnung stehen bzw. nicht stehen.

Richi1982
Köderfisch
Beiträge: 6
Registriert: 04.09.2016, 20:20
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Thema des Monats 06/2016: Donaustadt I

Beitrag von Richi1982 » 14.01.2021, 08:02

bis dato stand das mit den copa lokalen ja auch nur oben ganz klein in der fangstatistik und nicht in der revierordung von donaustadt 1 :-(

Benutzeravatar
regus
Huchen
Beiträge: 1026
Registriert: 23.03.2012, 08:18
Hat sich bedankt: 94 Mal
Danksagung erhalten: 154 Mal

Re: Thema des Monats 06/2016: Donaustadt I

Beitrag von regus » 14.01.2021, 12:10

Da gibt es einige unterschiedliche Angaben zwischen Einzellizenzen und Generale.

Ich habe da schon mehrmals interveniert, aber da wird auf stumm und taub geschaltet....

Richi1982
Köderfisch
Beiträge: 6
Registriert: 04.09.2016, 20:20
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Thema des Monats 06/2016: Donaustadt I

Beitrag von Richi1982 » 14.01.2021, 12:56

genauso wie in Donaustadt 2 ab der steinsporn, wenn die ruderer das bojen minenfeld ausgelegt haben.eigentlich dann nicht befischbar.
soll ja jeder seine berechtigung haben aber dann muss das revier verkleiner werden bzw. donaustadt ! vergrössert oder sowas. aber alte tief verwurzelte Statuten - Taube Ohren

Benutzeravatar
caWALLERo
Brasse
Beiträge: 205
Registriert: 18.11.2013, 08:02
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 20 Mal

Re: Thema des Monats 06/2016: Donaustadt I

Beitrag von caWALLERo » 15.01.2021, 07:41

Hi,

zumindest gibt es einen entsprechenden Hinweis auf Fischundwasser.at:
Generale.PNG

Benutzeravatar
eggerm
Hecht
Beiträge: 614
Registriert: 02.10.2010, 19:12
Revier/Gewässer: Donau
Wohnort: Wien/Innsbruck
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Thema des Monats 06/2016: Donaustadt I

Beitrag von eggerm » 15.01.2021, 11:54

Von den Stromkilometer her wäre ja dann auch die ganze reichsbrücke gesperrt... mir wäre lieber es würde rigoroser kontrolliert, als alles verboten werden. Aber da wird’s fast beim Wunschtraum bleiben.

Ich verstehe auch nicht ganz warum zusatzregeln auf dem lizenzblatt stehen statt in der fischereiordnung.

Mfg Matthias

scheno
Brasse
Beiträge: 134
Registriert: 18.04.2016, 15:43
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung erhalten: 27 Mal

Re: Thema des Monats 06/2016: Donaustadt I

Beitrag von scheno » 15.01.2021, 15:45

der vöafv ist halt genau so, wie der selige herr deix einen soziverein zeichnen würde.
in der zeit vor 50 jahren stehen geblieben, ewig alte pragmatisierte funktionäre mit festgewachsenen ärmelschonern und pickigen fingern von den stempelmarken - und genau so sehen eben auch die vorschriften, ge- und verbote aus.
wer einmal in der lenaugasse und/oder dresdnerstraße vorstellig war, den wundert dbzgl gar nichts...
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor scheno für den Beitrag:
regus

Benutzeravatar
OHKW
Huchen
Beiträge: 1502
Registriert: 13.01.2013, 17:22
Hat sich bedankt: 15 Mal
Danksagung erhalten: 92 Mal

Re: Thema des Monats 06/2016: Donaustadt I

Beitrag von OHKW » 15.01.2021, 15:51

So wie vieles in Österreich. Hauptsache kompliziert und uneinheitlich und allem voran komplett am Ziel vorbei ^^
Nicht vergessen: Die eigene Kompromissfähigkeit loben ;P
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor OHKW für den Beitrag (Insgesamt 2):
meigo1234regus
Mann muss es sich selbst nicht unnötig schwer machen wenn man es genauso gut anderen unnötig schwer machen kann.

Lukas.Schäller
Rotfeder
Beiträge: 64
Registriert: 17.11.2012, 18:38
Revier/Gewässer: Donaustadt 1
Wohnort: Waldviertel und Wien
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Thema des Monats 06/2016: Donaustadt I

Beitrag von Lukas.Schäller » 16.01.2021, 10:54

Also auf gut Deutsch die Regeln sind bis auf die Abhakmatte gleich geblieben.
Aber wie oben schon erwähnt ich wäre auch für eine strengere Kontrolle bei einfacheren Regeln.
Es wird tlw. auf Dinge wert gelegt und Prioritäten gesetzt welche ich nur schwer nachvollziehbar finde.
Weil Spundwandangeln verbieten und bei den Stiegen unter den Brücken das Angeln verbieten sowas verstehe ich nicht.
Immerhin zahlen wir einen Jahresbeitrag und kein Schwimmer zahlt in Wien an der neuen Donau einen Eintritt. Die haben eh die ganze Copa Kagrana.
Und ganz ehrlich im Sommer ist es zwischen 10:00 und 21:00 nahezu unmöglich ordentlich fischen zu können aufgrund der Anzahl an badenden und sonnenden Menschenmassen.

morgenthau
Zander
Beiträge: 259
Registriert: 07.04.2008, 02:21
Revier/Gewässer: Donaustadt I
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal

Re: Thema des Monats 06/2016: Donaustadt I

Beitrag von morgenthau » 18.01.2021, 13:39

scheno hat geschrieben:
15.01.2021, 15:45
.... wie der selige herr deix einen soziverein zeichnen würde.
Ich finde das VÖAFV-Bashing ziemlich unangebracht. Ich bin auch (siehe oben) nicht mit allem glücklich, aber letztlich haben wir alle die Möglichkeit, in den Vereinen aktiv zu werden und dort mitzubestimmen oder zumindest mitzubekommen, wieso manche Vorschriften angepasst werden (müssen). Seien wir doch froh, dass es "ewig alte pragmatisierte funktionäre mit festgewachsenen ärmelschonern und pickigen fingern" gibt, die ehrenamtlich dafür sorgen, dass auch wir, die nicht aktiv im Verein mitarbeiten, unserem Hobby zu durchaus kulanten Bedingungen nachgehen können, und dass damit auch Leute da sind, die sich um die Jugendarbeit kümmern, Revierreinigungen durchführen, Besatzmaßnahmen organisieren, Fischereikontrollen durchführen etc. etc. Alles Dinge, die nicht super attraktiv sind und bei denen ich umso dankbarer bin, dass das jemand macht. Deshalb finde ich es nicht in Ordnung, diese Leute herabzuwürdigen. Auch in der Lenaugasse habe ich es noch nie erlebt, dass mir da jemand ungut begegnet wäre, die waren und sind dort zuvorkommend und freundlich, ohne Ausnahme.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor morgenthau für den Beitrag:
Kaindlau
<°))))))><

Antworten

Zurück zu „2016“