Thema des Monats 06/2016: Donaustadt I

Dbruc123
Rotfeder
Beiträge: 54
Registriert: 27.01.2021, 16:47
Hat sich bedankt: 48 Mal
Danksagung erhalten: 14 Mal

Re: Thema des Monats 06/2016: Donaustadt I

Beitrag von Dbruc123 » 25.11.2021, 13:30

Lupus hat geschrieben:
25.11.2021, 12:25
Dbruc123 hat geschrieben:
25.11.2021, 11:56
Lupus hat geschrieben:
25.11.2021, 08:12


Donaukanal ?
Ja Donaukanal beim Schottenring vor Kaiserbadschleuse.
Das ist interessant. Ich hatte den Donaukanal in meiner Jugend von 1974-79 befischt und fing GENAU IN DIESEM BEREICH beim Schwemmen auf Friedfisch mit Wurm einmal einen ca. 20cm langen Babyzander. (etwas oberhalb vom "Blauen Haus" am drüberen Ufer. Der Grund war dort sandig und der Umstand, dass ich einen kleinen Zander fing, spricht dafür, dass sie sich dort vermehrten. Damals wurde allerdings kaum je auf Raubfisch geangelt, alle fischten auf Nerflinge, Nasen etc. Leider war damals der Kanal noch so dreckig, dass Spinnfischen fast unmöglich gewesen wäre. Schon beim Grundfischen hatte man haufenweise Heislpapier vom Peryl runterzuzupfen...., aber unglaublich fischreich. Damals fuhren aber auch keine Schiffe dort.
Ich hab diesen Revier genommen da er leicht zu erreichen ist und viele Fische hat aber leicht zu befischen ist es nicht wie jedes Donaurevier. Ich werde heute mit Spinnrute probieren.
LG Damian

Benutzeravatar
Lupus
Wels
Beiträge: 8238
Registriert: 19.03.2005, 10:58
Revier/Gewässer: verschiedene
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 365 Mal
Danksagung erhalten: 377 Mal

Re: Thema des Monats 06/2016: Donaustadt I

Beitrag von Lupus » 25.11.2021, 13:52

[quote=Dbruc123 post_id=305962 time=1637843440 user_id=94
Ich hab diesen Revier genommen da er leicht zu erreichen ist und viele Fische hat aber leicht zu befischen ist es nicht wie jedes Donaurevier. Ich werde heute mit Spinnrute probieren.
LG Damian
[/quote]

Wie sieht es in diesem Bereich (zwischen Augartenbrücke und Aspernbrücke) jetzt eigentlich mit Friedfischen aus ? Ich fing mich dort im Winter manchmal deppat und damisch , alles im Winter mit Weißbrotflocke. Komisch, im Sommer war Wurm, Made, im Winter Weißbrotflocke.
Zum Raubfischen hatte ich immer andere Gewässer, daher interessierten mich am Donaukanal nur die strömungsliebenden Friedfische, und das vor allem auch im Winter, wenn es sonst zugefroren war.
So ist es bei mir eigentlich noch heute: Ich hab auch eine Lizenz für einen kleineren Fluss, und dort fische ich meist dann im Winter auf Döbel und Barbe.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Lupus für den Beitrag:
Brani

Dbruc123
Rotfeder
Beiträge: 54
Registriert: 27.01.2021, 16:47
Hat sich bedankt: 48 Mal
Danksagung erhalten: 14 Mal

Re: Thema des Monats 06/2016: Donaustadt I

Beitrag von Dbruc123 » 25.11.2021, 19:20

Lupus hat geschrieben:
25.11.2021, 13:52
[quote=Dbruc123 post_id=305962 time=1637843440 user_id=94
Ich hab diesen Revier genommen da er leicht zu erreichen ist und viele Fische hat aber leicht zu befischen ist es nicht wie jedes Donaurevier. Ich werde heute mit Spinnrute probieren.
LG Damian
Wie sieht es in diesem Bereich (zwischen Augartenbrücke und Aspernbrücke) jetzt eigentlich mit Friedfischen aus ? Ich fing mich dort im Winter manchmal deppat und damisch , alles im Winter mit Weißbrotflocke. Komisch, im Sommer war Wurm, Made, im Winter Weißbrotflocke.
Zum Raubfischen hatte ich immer andere Gewässer, daher interessierten mich am Donaukanal nur die strömungsliebenden Friedfische, und das vor allem auch im Winter, wenn es sonst zugefroren war.
So ist es bei mir eigentlich noch heute: Ich hab auch eine Lizenz für einen kleineren Fluss, und dort fische ich meist dann im Winter auf Döbel und Barbe.
[/quote]



Also gestern war ich auf Barben unterwegs mit Käse und Hundefutter und auf andere Weißfische mit Mais und Maden leider ohne Biss, dieses Jahr habe ich meine allererste Barbe in Kanal erwischt auf Käse beim Flex.
Meistens geh ich Spinnen.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Dbruc123 für den Beitrag:
Brani

Benutzeravatar
Brani
Kapitaler-Karpfen
Beiträge: 988
Registriert: 28.02.2005, 22:37
Revier/Gewässer: Donaustadt I
Wohnort: 1220 Wien
Hat sich bedankt: 65 Mal
Danksagung erhalten: 188 Mal

Re: Thema des Monats 06/2016: Donaustadt I

Beitrag von Brani » 25.11.2021, 21:35

Hallo!
Gestern am Abend wurde es auf einmal saukalt und nach ener Stunde mussten wir mit meinem Freund Geri früher als geplant nach Hause gehen.
Heute am Nachmittag wurde beinahe ein richtiger Zandertag.
Kaum war ich an der Donau, habe in 15 Minuten 2 leichte Fehlbisse gehabt.
10 Minuten später konnte ich diesen 53 cm Zander fangen, ohne den Biss zu spüren.
3.JPG
Und wieder hing der Fisch leicht am hinteren Drilling.
:arrow: Wassertemperatur Donau: 7,2 Grad.
:arrow: windstill, super Wetter

LG Brani
Zuletzt geändert von Brani am 27.11.2021, 10:02, insgesamt 3-mal geändert.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Brani für den Beitrag (Insgesamt 2):
OldManAndTheSeaDbruc123
John Connor? Es ist soweit.

hezabawe
Köderfisch
Beiträge: 1
Registriert: 25.11.2021, 14:46
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 0

Re: Thema des Monats 06/2016: Donaustadt I

Beitrag von hezabawe » 26.11.2021, 07:28

Skylobo hat geschrieben:
26.09.2021, 22:52

Cool, wo bekommt man die?

Mindheist
Köderfisch
Beiträge: 16
Registriert: 20.11.2021, 21:41
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Thema des Monats 06/2016: Donaustadt I

Beitrag von Mindheist » 27.11.2021, 19:51

Brani räumt hier ab! Sehr geile Zander, Petri!

Benutzeravatar
Brani
Kapitaler-Karpfen
Beiträge: 988
Registriert: 28.02.2005, 22:37
Revier/Gewässer: Donaustadt I
Wohnort: 1220 Wien
Hat sich bedankt: 65 Mal
Danksagung erhalten: 188 Mal

Re: Thema des Monats 06/2016: Donaustadt I

Beitrag von Brani » 27.11.2021, 21:04

Petri Dank!
Heute habe ich wieder einen ohne den Biss zu spüren dran gehabt. Nach etwa 4-5 Sekunden hat er sich aber verabschiedet.
Wie läuft es mit den Hechten in der Neuen Donau?
Gibt es einen Unterschied die letzten 2 Tage, wie es ein bisschen geschneit hat?
LG Brani
John Connor? Es ist soweit.

Benutzeravatar
Brani
Kapitaler-Karpfen
Beiträge: 988
Registriert: 28.02.2005, 22:37
Revier/Gewässer: Donaustadt I
Wohnort: 1220 Wien
Hat sich bedankt: 65 Mal
Danksagung erhalten: 188 Mal

Re: Thema des Monats 06/2016: Donaustadt I

Beitrag von Brani » 04.12.2021, 18:00

Hallo,
heute war es Zeit für die Giganten der Donau.
1.JPG
2.JPG
:(
Ich habe ordentlich Strecke gemacht, aber etwas Besseres gab es nicht.
Das Wetter war fast schön, abgesehen vom Wind.
Und erst in der Dämmerung habe ich einen größeren Fisch gefangen, 49 cm.
3.JPG
:arrow: Wassertemperatur: 5,4 Grad
:arrow: Südostwind

Vor 4 Tagen habe ich einen sehr kräftigen Fisch in der Nacht verloren, vermuttlich war es ein dicker Karpfen.
Das gehört aber auch dazu.
LG Brani
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Brani für den Beitrag:
Dbruc123
John Connor? Es ist soweit.

Benutzeravatar
Brani
Kapitaler-Karpfen
Beiträge: 988
Registriert: 28.02.2005, 22:37
Revier/Gewässer: Donaustadt I
Wohnort: 1220 Wien
Hat sich bedankt: 65 Mal
Danksagung erhalten: 188 Mal

Re: Thema des Monats 06/2016: Donaustadt I

Beitrag von Brani » 07.12.2021, 18:49

Hallo,
heute hätte ich beinahe 2 Fischchen gefangen. Aber es ist nicht gerade leicht wenn sie so übervorsichtig beissen.
Den ersten Zander habe ich gefangen, 58 cm.
1.JPG
4.JPG
Der zweite war aber ein schlauer Fuchs, den ich gerade 2-3 Sekunden gehalten habe und weg war er. Auch kein schlechter.
Danach habe ich eine halbe Stunde den großen Frosch in der Rinne gebadet, aber die Hechte wollten nicht "Küss den Frosch" mit mir spielen.
Macht nichts. Bis Ende Dezember habe ich noch Zeit einen schönen Hecht zu fangen.
:arrow: Wassertemperatur: 5 Grad
:arrow: Windstill

LG Brani
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Brani für den Beitrag (Insgesamt 3):
OldManAndTheSeaKaindlauDbruc123
John Connor? Es ist soweit.

Benutzeravatar
Brani
Kapitaler-Karpfen
Beiträge: 988
Registriert: 28.02.2005, 22:37
Revier/Gewässer: Donaustadt I
Wohnort: 1220 Wien
Hat sich bedankt: 65 Mal
Danksagung erhalten: 188 Mal

Re: Thema des Monats 06/2016: Donaustadt I

Beitrag von Brani » 08.12.2021, 20:16

Hallo,
ich habe es mir heute lange überlegt, soll ich fischen gehen, soll ich zu Hause bleiben...
Bei Wind und Sonne müssen sie auch gut beissen dachte ich mir und gegen 12 Uhr war ich an der Donau.
Und kaum habe ich ein bisschen Strecke gemacht und Fiiiisch, schön wie der gestrige.
Eine nette Frau hat mir ein paar Fotos gemacht und der Wind war mir schon egal.
58 cm.
1.JPG


Erst nach 3 Stunden gab es noch 2 Fehlbisse und dann war es aus.
:arrow: Wassertemperatur 4,7 Grad
:arrow: Südostwind 20-24 km/h
:arrow: Donaubreite bei Wien 285 m - laut Google
:arrow: NEUE DONAU Breite 200 m - laut Google

LG Brani
Zuletzt geändert von Brani am 09.12.2021, 23:00, insgesamt 3-mal geändert.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Brani für den Beitrag:
Dbruc123
John Connor? Es ist soweit.

David_ND
Köderfisch
Beiträge: 3
Registriert: 15.02.2021, 20:56
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Thema des Monats 06/2016: Donaustadt I

Beitrag von David_ND » 09.12.2021, 08:44

Petri Brani, schöne Fische!
Wie weit vom Ufer entfernt hast du die Bisse bekommen?
(Hast du mandulas zu verkaufen?)
lg
David

Benutzeravatar
Brani
Kapitaler-Karpfen
Beiträge: 988
Registriert: 28.02.2005, 22:37
Revier/Gewässer: Donaustadt I
Wohnort: 1220 Wien
Hat sich bedankt: 65 Mal
Danksagung erhalten: 188 Mal

Re: Thema des Monats 06/2016: Donaustadt I

Beitrag von Brani » 09.12.2021, 12:41

Petri Dank David!
Wie weit sie vom Ufer beissen? Gute Frage.
Die letzten Tage beissen sie so gut wie überall: vor der Steinpackung, auf 20 Meter, auf 40 Meter, auf 60 Meter Entfernung.
Ziemlich unabhängig von der Struktur am Grund.
Ich habe das Gefühl sie sind ständig in Bewegung wenn sie aktiv sind.
Und die Aktivitätsphasen wiederholen sich so ca. alle 2-3 Stunden.
Dezember ist immer super für die Zanderfischerei.
Bezüglich Mandulaverkauf habe ich dir eine PN geschickt.
LG Brani
John Connor? Es ist soweit.

Benutzeravatar
Brani
Kapitaler-Karpfen
Beiträge: 988
Registriert: 28.02.2005, 22:37
Revier/Gewässer: Donaustadt I
Wohnort: 1220 Wien
Hat sich bedankt: 65 Mal
Danksagung erhalten: 188 Mal

Re: Thema des Monats 06/2016: Donaustadt I

Beitrag von Brani » 11.12.2021, 22:19

Dezember,
die letzten Tage der Neuen Donau. Nicht meine Fischerei
1.JPG
2.JPG
Ivo, ein Profi
3.JPG
Weihnachten, Silvester und dann haben die Hechte Ruhe.
7.JPG
LG Brani
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Brani für den Beitrag:
Dbruc123
John Connor? Es ist soweit.

Benutzeravatar
Brani
Kapitaler-Karpfen
Beiträge: 988
Registriert: 28.02.2005, 22:37
Revier/Gewässer: Donaustadt I
Wohnort: 1220 Wien
Hat sich bedankt: 65 Mal
Danksagung erhalten: 188 Mal

Re: Thema des Monats 06/2016: Donaustadt I

Beitrag von Brani » 18.12.2021, 18:09

Hallo, da bin ich wieder!

Seit 4 Tagen ist die Strömung stärker geworden, das Wasser trüber und die Fische wollen nicht fressen.
Heute habe ich wieder mein Glück versucht und gleich beim ersten Wurf, ein starker Biss und der Fisch ist meiner,
54 cm.
1.JPG

Es ist eigentlich kein gutes Zeichen wenn man gleich beim ersten Wurf einen Fisch fängt.

Innerhalb der nächsten 3 Stunden habe ich eine Riesenstrecke gemacht, ohne ein aktives Fischchen zu finden.
Erst bei der Reichsbrücke habe ich noch 2 fangfreudige Stachelritter erwischt und danach war es wieder aus.
53 cm
2.JPG
und 51 cm.
3.JPG
:arrow: Wassertemperatur 4,6 Grad
:arrow: Nordwestwind 19 bis 26 km/h
, der zusammen mit der Strömung gegen mich gearbeitet hat. Mit 50 und 60 Gramm habe ich die Hängergefahr deutlich minimiert.
Und natürlich die Qualität meiner Mandulas, gerade richtig für die 2 vorsichtigen Fische.

Ich freue mich schon auf die nächsten Tage.

LG Brani
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Brani für den Beitrag:
Dbruc123
John Connor? Es ist soweit.

Benutzeravatar
Brani
Kapitaler-Karpfen
Beiträge: 988
Registriert: 28.02.2005, 22:37
Revier/Gewässer: Donaustadt I
Wohnort: 1220 Wien
Hat sich bedankt: 65 Mal
Danksagung erhalten: 188 Mal

Re: Thema des Monats 06/2016: Donaustadt I

Beitrag von Brani » 20.12.2021, 12:18

Hallo,
es ist ziemlich windig heute in Wien.
2.JPG
Wenn man aber ein bisschen Zeit hat, überlegt man nicht lange, was man tun kann.

Gestern habe ich mir ein paar Vorfächer gemacht, damit ich heute einen Fisch fangen kann.
1.JPG
Da ist er, 52 cm.
3.JPG
Vorsichtige Bisse werden von der Mandula immer bestraft.

:arrow: Nordwestwind 24-31 km/h
:arrow: Wassertemperatur 4,5 Grad


LG Brani
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Brani für den Beitrag:
Dbruc123
John Connor? Es ist soweit.

Antworten

Zurück zu „2016“