Freilaufrolle - welche hat bestes Preis- Leistungsverhältnis

Forumsparter gesucht
miguelefue
Zander
Beiträge: 299
Registriert: 27.08.2013, 09:29
Revier/Gewässer: Diverse in NÖ
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Freilaufrolle - welche hat bestes Preis- Leistungsverhäl

Beitrag von miguelefue » 27.06.2015, 15:35

Habe mir heute diese gegönnt-
2xShimano Rolle Medium Baitrunner XT-A LC 
mit Shimano Technium Schnur 0,35....


Freue mich schon sehr.

Hatte bis dato Daiwa Black Widow......aber bei größere Karpfen ist das kein vergnügen mehr...!
Grundsätzlich bei kleineren KArpfen waren sie gut- auch der Freilauf Top!

Benutzeravatar
Miller
Köderfisch
Beiträge: 17
Registriert: 27.07.2015, 11:15
Revier/Gewässer: verschiedene
Wohnort: 2753 Markt Piesting
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Freilaufrolle - welche hat bestes Preis- Leistungsverhäl

Beitrag von Miller » 31.07.2015, 22:23

Also ich persönlich bin Daiwa bzw Shimano-Fan....... meine Lieblinge sind die Daiwa Infinity BR 5500 - saugeile Dinger!
Ob der etwas höhere Preis deinen Vorstellungen entspricht, hängt dann wohl von deinen Anforderungen ab...
Jedenfalls geb ich lieber einmal etwas mehr aus und habe bei entsprechender Pflege praktisch fast ein Leben lang "a Freud" und muss keine Bedenken haben, als mich ständig zu ärgern, weil ich zB zu wenig Schnurfassung hab, nicht weit genug raus komm, den Freilauf nicht fein genug einstellen kann oder das Ding zu eiern beginnt, etc...
Die beiden Hersteller haben aber auch andere Modelle in unterschiedlichen Preisklassen, welche ich empfehlen kann - kommt halt immer drauf an, was du damit anstellen willst... ;)

martin_h
Karpfen
Beiträge: 385
Registriert: 05.07.2012, 21:44
Revier/Gewässer: Enns, Donau & Co
Wohnort: 4484 Kronstorf
Hat sich bedankt: 31 Mal
Danksagung erhalten: 20 Mal

Re: Freilaufrolle - welche hat bestes Preis- Leistungsverhältnis

Beitrag von martin_h » 11.08.2020, 12:22

Grüß euch,

Ich muss gerade etwas schmunzeln. Habe mich auf die Suche nach einer neuen Freilaufrolle begeben und bin bei der Recherche hier auf dieses Thema gestoßen.
Unter anderem waren meine Empfehlungen dabei - damals habe ich zu einer Okuma Trio Rolle geraten und hatte zwei Okuma Longbows.
Die Rollen gibts immer noch, in unterschiedlichen "Zuständen".
Meine Okuma Trio ist nach wie vor regelmäßig an der Donau im Einsatz, die läuft seit ~6 Jahren problemlos, hat auch mit schweren Körben und Bleien schon vieles mitmachen dürfen....
Eine Longbow funktioniert auch nach wie vor einwandfrei, die Zweite wird jetzt auf eine andere Rute verbannt... der Freilauf ist defekt, die Rolle hat ~50 Fischtage hinter sich. Als normale Stationärrolle auf einer Ersatzrute darf sie noch bleiben. Und das ist auch der Grund für meine Suche nach einer neuen Freilaufrolle.
Diesmal werde ich etwas mehr investieren. Einerseits sind 50€ für 6 Jahre in mäßigem Gebrauch nicht viel, andererseits wenn ich für etwas mehr Geld eine Rolle fürs "Leben" haben kann, dann werde ich diesmal mehr ausgeben.

Lg
Martin

deckrdshaw
Köderfisch
Beiträge: 1
Registriert: 01.10.2020, 13:34
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Freilaufrolle - welche hat bestes Preis- Leistungsverhältnis

Beitrag von deckrdshaw » 01.10.2020, 13:36

I have the Abu Cardinal C505i Free Runner and am actually very satisfied with it. I think I only paid a little more than 50 € or so for it. For the price she would buy again in a heartbeat! I already got some fish out with it (on Monday a 10kg carp again).
With a freewheel reel, it is extremely important to me that it releases the line extremely easily when the freewheel is switched on, but that it still makes a very audible noise. My Abu does this quite well, but it could be a little easier.
I still have a Balzer Syntia 3400R free reel. It was even cheaper and has already pulled some carp out of the water (heaviest on the reel 9kg). What I like about it is that it meets both of my expectations very well! Silky smooth freewheeling, but still very audible! I cannot say whether it will last for decades, but after I have not fish soooo often, I think it is completely sufficient. And if I understand your first post correctly, then you're not looking for something for continuous use.

Antworten

Zurück zu „Karpfenangeln“