"Original Renkenfinder" vs "Renkenschwimmer Websta V2"

Forumsparter gesucht
Antworten
feliciodeltoro
Zander
Beiträge: 273
Registriert: 22.11.2013, 14:47
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

"Original Renkenfinder" vs "Renkenschwimmer Websta V2"

Beitrag von feliciodeltoro » 07.09.2015, 16:18

Hallo Fischerkollen!
Nachdem ich ja kompletter Neueinsteiger in der Renkenfischerei bin: Kann mir bitte jemand sagen, welcher Renkenschwimmer hier die Nase vorne hat:
Der "Original Renkenfinder" oder der "Renkenschwimmer Websta V2"?
Oder ist es eigentlich ziemlich egal? Nachdem die dinger ja nicht besonders günstig sind und ich natürlich gleich 2 - 3 bestellen würde, wäre ich über eure Meinungen sehr dankbar!
GlG
Zuletzt geändert von feliciodeltoro am 08.09.2015, 07:35, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
berger0109
Hecht
Beiträge: 658
Registriert: 21.08.2014, 18:36
Revier/Gewässer: östliches NÖ
Wohnort: Wolkersdorf
Hat sich bedankt: 70 Mal
Danksagung erhalten: 53 Mal

Re: "Original Renkenfinder" vs "Renkenschwimmer Websta V2"

Beitrag von berger0109 » 07.09.2015, 20:24

Hallo feliciodeltoro,

ich habe mich für den v2 entschieden, da durch das Carbonrohr wirklich der Schnurstopper unnötig wird. Funktioniert wirklich, nur zur Info beim Reinkenfischen wird der Biss angezeigt, indem sich der Schwimmer umlegt, da Renken bei der Flucht Richtung Wasseroberfläche schwimmen.

LG Thomas
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor berger0109 für den Beitrag:
Lupus
TL
Thomas

Benutzeravatar
berger0109
Hecht
Beiträge: 658
Registriert: 21.08.2014, 18:36
Revier/Gewässer: östliches NÖ
Wohnort: Wolkersdorf
Hat sich bedankt: 70 Mal
Danksagung erhalten: 53 Mal

Re: "Original Renkenfinder" vs "Renkenschwimmer Websta V2"

Beitrag von berger0109 » 07.09.2015, 20:27

ist jetzt zwar out of topic, aber Websta hat auch hochqalitative Hegenen, habe mir alle dort besorgt!

LG Thomas
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor berger0109 für den Beitrag:
Lupus
TL
Thomas

feliciodeltoro
Zander
Beiträge: 273
Registriert: 22.11.2013, 14:47
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: "Original Renkenfinder" vs "Renkenschwimmer Websta V2"

Beitrag von feliciodeltoro » 08.09.2015, 07:37

Vielen Dank für deine Antwort... Aber beide Exemplare funktionieren laut Beschreibung ohne Schnurstopper... Gibt es aber auch einen Qualitätsunterschied?

mca
Köderfisch
Beiträge: 31
Registriert: 01.07.2015, 10:57
Revier/Gewässer: Donau/Enns
Wohnort: Enns
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: "Original Renkenfinder" vs "Renkenschwimmer Websta V2"

Beitrag von mca » 08.09.2015, 08:52

Für mich war der entscheidende Unterschied, dass der Websta V2 um 20cm kürzer ist.
Der Renkinfinder ist mit 85cm echt der Wahnsinn.

Außerdem hab ich nach Marchtrenk nicht weit und konnte mir den V2 im Geschäft ansehen und vom Erbauer erklären lassen.

Er ist glaube ich auch um 2 oder3 € billiger, was mir aber egal gewesen ist.

Das mit den Hegenen kann ich übrigens auch bestätigen. Kannst natürlich auch alles einzeln kaufen und selbst binden.
BG
Michael

feliciodeltoro
Zander
Beiträge: 273
Registriert: 22.11.2013, 14:47
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: "Original Renkenfinder" vs "Renkenschwimmer Websta V2"

Beitrag von feliciodeltoro » 11.09.2015, 15:56

Mich würde vor allem interessieren, ob es bei der Wurfdistanz einen Unterschied gibt... Kann dazu jemand was sagen? Danke im Voraus!

Benutzeravatar
Richi1985
Brasse
Beiträge: 148
Registriert: 25.03.2013, 19:11
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: "Original Renkenfinder" vs "Renkenschwimmer Websta V2"

Beitrag von Richi1985 » 12.09.2015, 07:02

Ich habe beide und es gibt meiner Meinung nur kleine Unterschiede dir Länge zB.
Es funktionieren beide einwandfrei und von der wurfdistantz glaube ich sind sie ziemlich gleich

scheno
Brasse
Beiträge: 151
Registriert: 18.04.2016, 15:43
Hat sich bedankt: 16 Mal
Danksagung erhalten: 35 Mal

Re: "Original Renkenfinder" vs "Renkenschwimmer Websta V2"

Beitrag von scheno » 26.12.2021, 15:37

bevor ich einen neuen thread aufmach, buddel ich lieber diese leiche aus.. ;-)
ich habe eine frage: könnte man den renkenfinder auch zum zanderfischen im stillgewässer benutzen? sprich, funktioniert das auch mit geflecht oder "klebt" nur eine mono im carbonröhrchen?

danke für eure antworten und jetzt schon nen guten rutsch!

lg scheno

magut
Hecht
Beiträge: 562
Registriert: 13.06.2010, 13:08
Revier/Gewässer: Traunsee
Wohnort: 4820 Bad Ischl
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 24 Mal

Re: "Original Renkenfinder" vs "Renkenschwimmer Websta V2"

Beitrag von magut » 26.12.2021, 20:48

Erkläre mal bitte was du da vorhast auf Zander. Ist ja ein Renkenfinder und nicht Zanderfinder:-)

Antworten

Zurück zu „Übriges Equipment“