Kürbiskernplatten "reiben"

Forumsparter gesucht
SKV1989
Zander
Beiträge: 293
Registriert: 15.01.2014, 11:13
Revier/Gewässer: Abwinden/Asten
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 28 Mal

Kürbiskernplatten "reiben"

Beitrag von SKV1989 » 04.02.2017, 14:51

Hallo an alle :)

Ich habe von einem Bekannten mehrere Kürbiskernplatten bekommen.

Da ich nicht nur mit den Platten anfüttern möchte, wollte ich fragen, ob jemand Erfahrung hat wie man diese Platten am besten zu Mehl verarbeitet?

LG,
Chris

Benutzeravatar
AllroundFishy
Brasse
Beiträge: 162
Registriert: 01.05.2014, 14:47
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: Kürbiskernplatten "reiben"

Beitrag von AllroundFishy » 05.02.2017, 14:54

hallo,

wenn du damit nur anfüttern möchtest würde ich dir empfehlen sie in gewünschte größe zu brechen und genau so wie sie sind ins wasser zu befördern.


lg

Benutzeravatar
Brachshunter
Hecht
Beiträge: 623
Registriert: 27.04.2006, 14:55
Revier/Gewässer: Achau Spofi
Wohnort: Guntramsdorf
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 10 Mal

Re: Kürbiskernplatten "reiben"

Beitrag von Brachshunter » 05.02.2017, 15:12

servus,

mit einem Hammer wirst Du die gewünschte Konsistenz zusammenbringen,

lg
Martin

SKV1989
Zander
Beiträge: 293
Registriert: 15.01.2014, 11:13
Revier/Gewässer: Abwinden/Asten
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 28 Mal

Re: Kürbiskernplatten "reiben"

Beitrag von SKV1989 » 05.02.2017, 16:54

Danke für eure Antworten, mal sehen ob ich das gewünschte Ergebnis erreiche :)

LG,
Chris

Benutzeravatar
Kaindlau
Moderator
Beiträge: 3918
Registriert: 06.03.2005, 18:36
Revier/Gewässer: Wiesinger Wasser,
Wohnort: Enns O/Ö
Hat sich bedankt: 614 Mal
Danksagung erhalten: 205 Mal
Kontaktdaten:

Re: Kürbiskernplatten "reiben"

Beitrag von Kaindlau » 06.02.2017, 11:28

Servus

Für solche Sachen habe ich mir vor Jahren eine mechanische Reibe ergattert, sie hat verschiedene Einsätze und ist auch für Boillies uä.zu gebrauchen)
Geht aber ganz schön in die Hände.

Petri aus Enns
Dateianhänge
WESTMARK-Reibemaschine-Küchenreibe-Kartoffelreibe-Reibe-Trommelreibe-Raspler.jpg
WESTMARK-Reibemaschine-Küchenreibe-Kartoffelreibe-Reibe-Trommelreibe-Raspler.jpg (9.05 KiB) 3955 mal betrachtet
Der vielleicht letzte klassische Ansitzangler Österreich`s
http://spazio3.com

Puntigamersturm
Zander
Beiträge: 344
Registriert: 20.10.2015, 19:08
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Kürbiskernplatten "reiben"

Beitrag von Puntigamersturm » 06.02.2017, 12:21

Wie schon erwähnt würd ich sie auch in ein paar kleinere Teile zerhauen und dann ins Wasser wuchten. Sollte das aber nicht den gewünschten Vorstellungen entsprechen würde ich den Korda Crusher empfehlen. Bei Google eingeben dann gibt's davon 1000000 Fotos :prost:

SKV1989
Zander
Beiträge: 293
Registriert: 15.01.2014, 11:13
Revier/Gewässer: Abwinden/Asten
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 28 Mal

Re: Kürbiskernplatten "reiben"

Beitrag von SKV1989 » 06.02.2017, 12:52

Kaindlau hat geschrieben:Servus

Für solche Sachen habe ich mir vor Jahren eine mechanische Reibe ergattert, sie hat verschiedene Einsätze und ist auch für Boillies uä.zu gebrauchen)
Geht aber ganz schön in die Hände.

Petri aus Enns


Daran hab ich auch schon gedacht, aber sind die Platten nicht zu hart dafür?

Benutzeravatar
Karpfie
Brasse
Beiträge: 194
Registriert: 20.08.2013, 11:43
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 0

Re: Kürbiskernplatten "reiben"

Beitrag von Karpfie » 06.02.2017, 13:22

Hallo. Da ich die Kürbiskernplatten von unseren eigenen Kürbiskernen Zuhause habe weiß ich das es sehr unterschiedliche Platten gibt. Die dünnen lassen sich gut mit dem Hammer zerbrechen.

Willst du einen feinen Teig zubereiten oder sie anfüttern. Für den Teig mahle ich meinen Ölkäse mit einem ausrangierten Mixaufsatz für die Küchenmaschine. Muss aber schon ein stabiles Gerät sein. Nur damit wird der Teig fein genug um einen gute Matchteig zu bekommen.

Es gibt aber auch richtig feste Platten die kannst du nicht mal mit dem Hammer teilen. Bei meiner Ölmühle haben sie eine große Brechmühle mit der sie mir die Platten auf Wunsch zerkleinern.

Wenn du noch Fragen hast stehe ich gerne zur Verfügung :)

Mfg Sebastian

Gesendet von meinem SM-G903F mit Tapatalk

Benutzeravatar
konfuzius6699
Huchen
Beiträge: 1257
Registriert: 11.04.2012, 16:53
Revier/Gewässer: Europa
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 33 Mal

Re: Kürbiskernplatten "reiben"

Beitrag von konfuzius6699 » 06.02.2017, 20:48

Hallo,

am besten in die nächste Mühle gehen und dort gemahlene Kaufen und fragen ob sie eventuell deine anderen auch mahlen könne.
Da ich selber Kürbiskerne von meinem Bauern in einer Mühle meines Vertrauens mein Kernöl pressen lasse ,lass ich ich mir die hälfte gleich Mahlen.
Aber eigentlich zum Anfüttern verwende ich auch recht gerne die Platten oder Stücke davon.

SKV1989
Zander
Beiträge: 293
Registriert: 15.01.2014, 11:13
Revier/Gewässer: Abwinden/Asten
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 28 Mal

Re: Kürbiskernplatten "reiben"

Beitrag von SKV1989 » 07.02.2017, 06:20

Da ich in Linz wohne wird das mit der Mühle wohl etwas schwieriger.
Die Platten hat mir ein Freund aus der Stmk mitgenommen.

Für mich wäre ja das Mehl sehr von Vorteil, da ich meine Plätze nicht wirklich schon Tage vorher mit den Platten anfüttern kann.
Und so hart wie die Platten sind, denke ich, dass sie doch einige Zeit brauchen um sich aufzulösen.

LG,
Chris

Benutzeravatar
chrisi1989
Wels
Beiträge: 2328
Registriert: 20.07.2010, 17:55
Revier/Gewässer: Abwinden/Asten
Wohnort: Oberösterreich/Katsdorf
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 9 Mal
Kontaktdaten:

Re: Kürbiskernplatten "reiben"

Beitrag von chrisi1989 » 07.02.2017, 08:21

Da du ja in Linz wohnst könnte dich womöglich diese Anzeige interessieren, https://www.willhaben.at/iad/kaufen-und ... 189659219/

hab vor einigen Jahren auch schonmal n 10kg Sack bei ihm geholt. Da würde ich mir gar nicht erst die Mühe machen die Platten zu mahlen

Benutzeravatar
konfuzius6699
Huchen
Beiträge: 1257
Registriert: 11.04.2012, 16:53
Revier/Gewässer: Europa
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 33 Mal

Re: Kürbiskernplatten "reiben"

Beitrag von konfuzius6699 » 07.02.2017, 21:32

Hallo,

Die Platten sind eigentlich recht schnell aufgelöst und von den Fischen gleich mal weggeputzt.
Also wir reden von bis paar Stunden max. Kommt Platten, Gewässer Temperatur und Anzahl der Fisch an. etwas Platten lösen sich ohnehin oft schon von allein. Nimm ein Stück und sieh dir an , wie sie sich im Kübel mit Wasser und etwas Rühren auflösen dann hast ein Gefühl dafür wie lang es dauert.
Zun Anfüttern und am Platz halten sind die Platten eigentlich besser geeignet.

Benutzeravatar
claudia_regenbogen
Köderfisch
Beiträge: 16
Registriert: 14.01.2021, 12:41
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Kürbiskernplatten "reiben"

Beitrag von claudia_regenbogen » 31.03.2021, 11:25

Hallo zusammen,

ich habe leider noch keine Erfahrungen mit Kürbiskernplatten sammeln können aber macht das denn Sinn die Platten zu Mehl zu verarbeiten? Dann treibt doch alles weg und die Fische kommen nicht dahin wo sie hinsollen..

LG,
Claudia

Benutzeravatar
rob gone fishing
Moderator
Beiträge: 4071
Registriert: 09.03.2008, 17:07
Revier/Gewässer: donau
Wohnort: an der donau
Hat sich bedankt: 579 Mal
Danksagung erhalten: 243 Mal

Re: Kürbiskernplatten "reiben"

Beitrag von rob gone fishing » 31.03.2021, 17:42

servus!

ja das macht durchaus sinn, wenn du es in dein grundfutter mischen möchtest, oder als zutat für einen boliemix verwenden willst!

ansonsten werfen wir am liebsten die ganze kürbiskernplatte an den spot, oder bruchstücke davon.

lg rob

Benutzeravatar
Sixpack
Moderator
Beiträge: 2081
Registriert: 10.06.2007, 10:45
Revier/Gewässer: Donau, Thaya
Wohnort: Wilfersdorf
Hat sich bedankt: 108 Mal
Danksagung erhalten: 230 Mal

Re: Kürbiskernplatten "reiben"

Beitrag von Sixpack » 01.04.2021, 16:18

rob gone fishing hat geschrieben:
31.03.2021, 17:42
servus!

ja das macht durchaus sinn, wenn du es in dein grundfutter mischen möchtest, oder als zutat für einen boliemix verwenden willst!

ansonsten werfen wir am liebsten die ganze kürbiskernplatte an den spot, oder bruchstücke davon.

lg rob
Du bist seit letztem November ja eher am Kren reiben! :lol: :lol: :wink:


@Claudia: Kübiskernmehl gib es auch fertig zu kaufen.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Sixpack für den Beitrag:
rob gone fishing
My biggest worry is that my wife (when I’m dead) will sell my fishing gear for what I said I paid for it!

Antworten

Zurück zu „Naturköder“