An der Donau unbedingt Feederruten?

Donau und Altarme
Antworten
Benutzeravatar
Patrickpr
Hecht
Beiträge: 634
Registriert: 22.12.2017, 11:47
Revier/Gewässer: Donau/Teiche
Wohnort: OÖ Bez. Freistadt
Hat sich bedankt: 113 Mal
Danksagung erhalten: 84 Mal

An der Donau unbedingt Feederruten?

Beitrag von Patrickpr » 21.11.2020, 08:05

Hallo

Hätte eine Frage an die Donauexperten bezüglich Rutenwahl.

Ich will gerne mit Grundblei (100-200gr) auf Karpfen/Barben/Aalrutten/Zander fischen.

Stehe jetzt vor der Entscheidung, welche Ruten ich mir zulegen sollte.

Eine Feederrute mit -230gr. Wurfgewicht oder eine normale 5lb Spod Karpfenrute?

Wäre über eure Meinung dankbar ob man an der Donau für mein Vorhaben unbedingt Feederruten braucht oder nicht.

LG Patrick

Benutzeravatar
caWALLERo
Brasse
Beiträge: 195
Registriert: 18.11.2013, 08:02
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 14 Mal

Re: An der Donau unbedingt Feederruten?

Beitrag von caWALLERo » 21.11.2020, 08:59

Hallo,

Eindeutig heavy feeder Ruten, damit bist du flexibler.
5lbs spodruten halte ich hierfür gänzlich für ungeeignet.

LG,
Fabio

dida
Brasse
Beiträge: 126
Registriert: 23.09.2012, 11:56
Revier/Gewässer: donau
Wohnort: linz
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: An der Donau unbedingt Feederruten?

Beitrag von dida » 21.11.2020, 10:23

Hi
Ja,
Fische seit Jahren browning black viper mk 15 ,sogar waller bis 170 cm sind kein Problem, universell einsetzbar egal ob zander ,aal, karpfen, futterkorb auf barben,brachsen, etc...
Lg

Benutzeravatar
Hardi
Karpfen
Beiträge: 454
Registriert: 11.06.2011, 19:02
Revier/Gewässer: Donau
Hat sich bedankt: 15 Mal
Danksagung erhalten: 27 Mal

Re: An der Donau unbedingt Feederruten?

Beitrag von Hardi » 21.11.2020, 11:38

Fürs feedern nimmst du Feederruten und wenn du Karpfenfischen möchtest Karpfenruten im Bereich 3.5lb +/- 0.5

An der Donau in Bereichen wo stärkere Strömung zu erwarten ist wäre es Nonsens mit Feederruten auf Karpfen zu fischen - die großen bekommst so alle nicht raus und bei einem 0.60er Schlagschnurknoten zerballert es dir die vorderen Ringe.

Auf Zander kannst überall die Feeder nehmen, kämpfen ja wie Brachsen.

Lg

Benutzeravatar
Patrickpr
Hecht
Beiträge: 634
Registriert: 22.12.2017, 11:47
Revier/Gewässer: Donau/Teiche
Wohnort: OÖ Bez. Freistadt
Hat sich bedankt: 113 Mal
Danksagung erhalten: 84 Mal

Re: An der Donau unbedingt Feederruten?

Beitrag von Patrickpr » 22.11.2020, 18:49

:danke: für eure Antworten.

Antworten

Zurück zu „Donau“