"Nützliches" aus dem 3D Drucker

Forumsparter gesucht
Antworten
Benutzeravatar
D4vE
Köderfisch
Beiträge: 41
Registriert: 28.09.2018, 12:38
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal

"Nützliches" aus dem 3D Drucker

Beitrag von D4vE » 03.04.2019, 10:41

Disclaimer: Ich besitze weder einen 3D Drucker noch hab ich mich (bis jetzt) mit der Erstellung der Vorlagen auseinandergesetzt. Ich hab bei nachfolgenden Projekt nur die Anregungen gegeben, umgesetzt wird es von einem Freund gegen Einwurf kleiner Münzen (meist in flüssiger Form), der sich intensiv mit dem Thema beschäftigt (und auch entsprechend professionelles Gerät zu Hause hat).

Da mich schon seit längeren stört, dass aus Platzmangel meine Angelruten irgendwo zwischen Wanderrucksäcken und Outdoorjacken im Kasten herumkugeln, ist das hier ein Prototyp für einen Rutenhalter, der an der Innenseite der Kastentür anzubringen ist und somit für hoffentlich etwas mehr Ordnung sorgt.

https://imgur.com/a/jDr4uKn

Prinzipiell funktioniert die Sache schon ganz gut, etwas Optimierungsbedarf ist nach der "Installation" auch schon erkannt. Wenn Version 2.0 noch bahnbrechende Neuerungen beinhaltet kann ich das Posting ja updaten =)
Zuletzt geändert von D4vE am 03.04.2019, 12:52, insgesamt 1-mal geändert.

TheCK
Technischer Administrator
Beiträge: 1615
Registriert: 05.11.2011, 22:51
Revier/Gewässer: -
Hat sich bedankt: 35 Mal
Danksagung erhalten: 38 Mal

Re: "Nützliches" aus dem 3D Drucker

Beitrag von TheCK » 03.04.2019, 10:54

Hast du dazu auch eine ungefähre Kostenabschätzung?
Meiner Meinung nach macht 3D-Druck nur für Dinge Sinn, die es so nicht schon von der Stange gibt. Rutenhalter für horizontale Montage für bis zu 6 Ruten gibt es allerdings schon, die kosten auch nur etwa 10 Euro pro Set. Deshalb befürchte ich, dass der 3D-Druck deiner Variante in dieser Größenordnung wahrscheinlich teurer kommen wird.
LG
Chris

Benutzeravatar
D4vE
Köderfisch
Beiträge: 41
Registriert: 28.09.2018, 12:38
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal

Re: "Nützliches" aus dem 3D Drucker

Beitrag von D4vE » 03.04.2019, 12:44

Der Kilo-Preis für das verwendete Plastik liegt bei 18,- € d.h. mit Strom bist du unter 3,- € für die hier gezeigten Teile. Ausoptimiert ist das Ganze wie gesagt auch noch nicht, d.h. sowohl vom Design als auch von der Auslegung ist hier auf jeden Fall noch was "drin".

Die Kostenfrage beim 3D Druck liegt in der Anschaffung des Druckers (samt "Lehrgeld" das man am Anfang zahlt) und, viel gewichtiger, die Zeit, die man verbringt bis man zu einer druckfertigen Vorlage kommt. Mit diesen Kosten eingerechnet ist das Ganze mit Sicherheit nie rentabel.

Dafür ist die Vorlage ja dann auch Größenskalierbar und es kommt je nach Rute ein angepasster Halter raus.

Btw.: das einzige was ich mit (mittelintensiver) Suche damals kommerziell gefunden habe, was für eine Schrankinnentür geeignet ist (also keinen 10er Dübel in der Wand verlangt), ist so ein komischer Wandteppich und der kostet auch gleich mal 20+,- €

https://www.askari.at/kogha-wand-tuer-r ... 74001.html

TheCK
Technischer Administrator
Beiträge: 1615
Registriert: 05.11.2011, 22:51
Revier/Gewässer: -
Hat sich bedankt: 35 Mal
Danksagung erhalten: 38 Mal

Re: "Nützliches" aus dem 3D Drucker

Beitrag von TheCK » 03.04.2019, 12:54

D4vE hat geschrieben: Btw.: das einzige was ich mit (mittelintensiver) Suche damals kommerziell gefunden habe, was für eine Schrankinnentür geeignet ist (also keinen 10er Dübel in der Wand verlangt), ist so ein komischer Wandteppich und der kostet auch gleich mal 20+,- €

https://www.askari.at/kogha-wand-tuer-r ... 74001.html
Je nachdem, wann "damals" war, hat sich in der Zwischenzeit vielleicht einiges getan.

Hier der Halter für 6 Ruten, nach kurzer Suche (mittels Suchbegriff "Rutenhalter") bei Hiki gefunden und mit je zwei Schrauben oben und unten problemlos an der Holzplatte befestigbar (3. Bild, die erste Version ist für horizontale Montage):
https://www.hiki.at/produkte/ruten/zube ... r-10002130

Wie gesagt, für unter 10 Euro lohnt sich da meiner Meinung nach eine Eigenkonstruktion am 3D-Drucker nicht.
Klar, wenn man Spaß daran hat, gerne damit arbeitet und für jede Rute eine angepasste Lösung haben will ist es wahrscheinlich erfüllender als sowas zu kaufen. Aber Kosten/Nutzen darf man da nicht beachten.
LG
Chris

Benutzeravatar
ubik
Wels
Beiträge: 2041
Registriert: 01.06.2010, 21:18
Revier/Gewässer: Freudenau/Wienerwald
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 9 Mal

Re: "Nützliches" aus dem 3D Drucker

Beitrag von ubik » 03.04.2019, 13:07

Das geht mittlerweile schon weiter. Siehe SynBam.
Gespliesste mit 3D geprinteten Bambusteiilen.
https://midcurrent.com/the-sudden-surge ... ic-bamboo/

greez
“There are two major products that come out of Berkeley: LSD and UNIX. We don’t believe this to be a coincidence.” – Jeremy S. Anderson
www.fv-wienerwald.at

Benutzeravatar
Zanderheli
Hecht
Beiträge: 556
Registriert: 04.01.2005, 16:34
Revier/Gewässer: Donau Wachau
Wohnort: Bezirk St. Pölten
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: "Nützliches" aus dem 3D Drucker

Beitrag von Zanderheli » 03.04.2019, 16:18

D4vE hat geschrieben:Disclaimer: Ich besitze weder einen 3D Drucker noch hab ich mich (bis jetzt) mit der Erstellung der Vorlagen auseinandergesetzt. Ich hab bei nachfolgenden Projekt nur die Anregungen gegeben, umgesetzt wird es von einem Freund gegen Einwurf kleiner Münzen (meist in flüssiger Form), der sich intensiv mit dem Thema beschäftigt (und auch entsprechend professionelles Gerät zu Hause hat).

Da mich schon seit längeren stört, dass aus Platzmangel meine Angelruten irgendwo zwischen Wanderrucksäcken und Outdoorjacken im Kasten herumkugeln, ist das hier ein Prototyp für einen Rutenhalter, der an der Innenseite der Kastentür anzubringen ist und somit für hoffentlich etwas mehr Ordnung sorgt.

https://imgur.com/a/jDr4uKn

Prinzipiell funktioniert die Sache schon ganz gut, etwas Optimierungsbedarf ist nach der "Installation" auch schon erkannt. Wenn Version 2.0 noch bahnbrechende Neuerungen beinhaltet kann ich das Posting ja updaten =)
Mir taugt das total, es kann unser Hobby bereichern wenn man gerne bastelt. Hab einen Wallerholzkopf geplant und ausdrucken lassen. Funkt!
Die Kostenfrage ist bei einem Hobby sinnlos, da müssten wir die Zander sonst filetiert aus der Tiefkühltruhe im Supermarkt kaufen. :up2:

heli
VERTIKALER DONAUFISCHER; YUPIDUU

magut
Hecht
Beiträge: 518
Registriert: 13.06.2010, 13:08
Revier/Gewässer: Traunsee
Wohnort: 4820 Bad Ischl
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: "Nützliches" aus dem 3D Drucker

Beitrag von magut » 03.04.2019, 23:07

so ähnliche hab ich aus PVC Rohren Abflussrohren oder Installationsrohr gemacht. Enden jeweils mit 45 Grad abgeschnitten damit ich Schrauben kann und gibt es im Baumarkt für kleines Geld .
aber schöner sind die 3D gedruckten :up2:
LG
Mario

Antworten

Zurück zu „Basteln und Selbermachen“