Kroatien

Forumspartner: Angelabenteuer Balkan
Antworten
Alpenseefischer
Köderfisch
Beiträge: 17
Registriert: 18.06.2020, 17:00
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 2 Mal

Kroatien

Beitrag von Alpenseefischer » 07.06.2021, 23:46

Hallo!
Ich werde die erste Juliwoche in Kroatien in der Nähe von Rijeka verbringen. Das Angelzeug soll natürlich mit, vorallem da das grmietete Ferienhaus direkt am Wasser ist.
Zu meiner ersten Frage:
Wie warscheindlich ist es, dass ich kontrolliert werde, habe eher nicht vor mir die Lizenz zu kaufen, werde so oder so nur am eigenen Grundstück in den frühen morgenstunden angeln oder am Abend/Nacht. Ich denke das Risiko kann man eingehen, das ich ja am gemieteten Grundstück des hauses angle und das nicht Haupttätigkeit im Urlaub sein wird.
Ich vermute mal ausser Kleinzeugs und ec Doraden wird nicht vie zu holen sein oder?
Austüstung:
Werde meine Harpune einpacken, habe aber eher nicht vor sie zu benutzen
werde 2 Teleskopruten, 3,60 und 2,80m einpacken, die 2,80 mit monofiler, die 3,60 mit 0.14 geflochtene, ein paar stoppel, a bisserl a Grundblei und eine Variation an fertig gebundenen Haken, ganz einfach, wie fürher auch.
Habe früher immer gut mit Napfschnecken gefangen, was ich so lese soll Tintenfisch auch ganz gut sein oder?
Macht es sinn in der nacht zu Angeln, bzw habe ich da bessere chancen?
LG

flo1210
Rotfeder
Beiträge: 93
Registriert: 31.08.2016, 22:54
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

Re: Kroatien

Beitrag von flo1210 » 08.06.2021, 00:06

Kann dir zwar keine Tipps zu deinem Vorhaben geben, allerdings finde ich es schon äußerst frech in einem Angelforum nach der Wahrscheinlichkeit einer Fischereikontrolle zu fragen, weil man plant ohne Lizenz zu fischen...
Deine Schwarzfischerei beschränkt sich wohl nicht nur auf Kroatien.
Und es spielt auch keine Rolle ob sich die Fischerei nur auf dem dortigen Grundstück abspielt oder wie lange du dort fischt. Du hast wie jeder andere eine Lizenz zu lösen wenn dort eine gefordert wird.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor flo1210 für den Beitrag:
rob gone fishing

Alpenseefischer
Köderfisch
Beiträge: 17
Registriert: 18.06.2020, 17:00
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Kroatien

Beitrag von Alpenseefischer » 08.06.2021, 09:10

Hallo Flo!
Ich habe an meinem hausgewässer, dem Traunsee eine Jahreskarte gelöst, falls es dich interessiert ich bin dort in 7 Jahren auch noch nie Kontrolliert worden, mache es aber trotzdem.
Finde nur 40€ für vielleicht 4-5 Stunden Angeln recht happig, da man warscheindlich ausser kleinzeugs so oder so nichts fängt. Das es sich un Fischwilderei handelt ist mir durchaus bewusst, werde es mir noch überlegen.
Aber Nein, ich würde das NIE in einem Österreichischen Gewässer machen.

Benutzeravatar
ahriman
Kapitaler-Karpfen
Beiträge: 792
Registriert: 15.05.2014, 16:54
Revier/Gewässer: Altenwörth
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 37 Mal

Re: Kroatien

Beitrag von ahriman » 08.06.2021, 09:29

Alpenseefischer hat geschrieben:
08.06.2021, 09:10
Finde nur 40€ für vielleicht 4-5 Stunden Angeln recht happig, da man warscheindlich ausser kleinzeugs so oder so nichts fängt.
Hääää?
Wenn Du 4 bis 5h Angeln willst, zwingt Dich niemand eine Wochenkarte zu ziehen. Du kannst Dir den Link zum Online-Bezug aufs Handy hauen und direkt aus Kroatien auch Tageskarten ziehen - die liegen preislich bei umgerechnet eher <9,- EUR. Wenn Du natürlich jeden Tag Fischen können willst, dann kostet es mehr - aber dann ist der Vergleich mit 4 bis 5h halt auch nicht ganz zutreffend.

In Altenwörth (recht bekanntes Tageskartenrevier) kostet eine Tageskarte >30,-EUR für einen TAG - und das ist nur ein Stück Altarm mit ein bissi Drumherum. Mit der kroatischen Lizenz kannst halt das ganze Land befischen. Und wer weiß daß man dort hin will (die meisten wissen das wohl schon im Voraus wo sie Urlaub machen werden) kann sich zu Jahresbeginn immer noch die Jahreslizenz besorgen - die hat mich heuer um die 90,- gekostet...

Benutzeravatar
ubik
Wels
Beiträge: 2091
Registriert: 01.06.2010, 21:18
Revier/Gewässer: Triesting/Wienerwald
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 30 Mal

Re: Kroatien

Beitrag von ubik » 08.06.2021, 10:49

Alpenseefischer hat geschrieben:
08.06.2021, 09:10
Aber Nein, ich würde das NIE in einem Österreichischen Gewässer machen.
Dann solltest du dir die Frage stellen, warum du das in einem Land machst in dem du Gast bist.
Jede Tageskarte in Österreich ist meistens gleich teurer und keine hat eine Garantie auf Fang.
Ein bisschen Support für die Kroaten ist auch nciht verkehrt.
Das ist nichtmal ein halbes Appartment, bzw ein Abendessen.
Das hält die Urlaubskasse auch aus und den Stress beim Erwischen willst dir im Urlaub ned antun.

Bin seit 10 Jahren in Kroatien fischen und speerfischen. Wurde zwar noch nie kontrolliert,
aber finde es selbstverständlich als Gast in einem Land sich an die Regeln zu halten,
obwohl die chance auf eine Kontrolle an der Küste verschwindend gering sind. Anders sieht es am Boot aus.

greez ubik

Alpenseefischer
Köderfisch
Beiträge: 17
Registriert: 18.06.2020, 17:00
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Kroatien

Beitrag von Alpenseefischer » 08.06.2021, 17:54

Hallo Ubik!
Das mit der Karte werde ich mir noch überlegen, es stimmt schon, dass mir die 40€ nicht wirklich weh tun würden, naja vielleicht ist es wirklich besser wenn ich eine löse.
Macht es beim angen an der küste sinn bzw bringt es etwas bald aufzustehen bzw. in die Nachtstunden hineinzuangeln?
Hast du irgendwelche Tipps mit der Harpune? Den Fisch aktiv suchen? einfach warten? Uhrzeit?

Benutzeravatar
thomasfischt
Hecht
Beiträge: 629
Registriert: 21.09.2010, 15:04
Revier/Gewässer: Donau und Kroatien
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 79 Mal

Re: Kroatien

Beitrag von thomasfischt » 08.06.2021, 21:06

Ich bin zwar nicht Ubik aber ich rate dir zur Suchfunktion.
Wenn du Kroatien eingibst kommen Beiträge die eigentlich schon alles besprochen haben. Vom Ufer, vom Boot und auch die Harpune

Antworten

Zurück zu „Balkanstaaten“