Preisänderung Steininger/Abwindner Recht

Fluss und Bach
reinmar
Köderfisch
Beiträge: 16
Registriert: 11.10.2014, 12:51
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Preisänderung Steininger/Abwindner Recht

Beitrag von reinmar » 09.01.2015, 18:25

Nöbauer Johann hat geschrieben:
reinmar hat geschrieben:
Gismo660 hat geschrieben:Hallo!

Meld mich auch mal kurz zu Wort!

Ich würde mich freuen wenn es bei mir solch niedriegen Preise geben würde. Da fange die Jahreskartenpreise bei 700,- bis 1100,- Euronen an. Und da muss erst jemand raussterben damit man eine bekommt. Und die Tageskartenpreise schwanken zw. 35,- und 75,- Teuronen. Also ich wäre überglücklich solche Preise in meiner Gegend zu haben..

Mfg Gismo
Das Problem ist, dass das Steiningerrecht qualitativ kaum mit einem Fischereirecht um 700 bis 1100 Euro zu vergleichen ist, in OÖ bekommt beinahe jeder eine Fischerkarte, die Prüfung ist eine Farce, daher wird versucht möglichst viele Angellizenzen zu einem relativ moderaten Preis zu verkaufen. Im Steiningerrecht wird regelmäßig durch Bewirtschafter mit dem Netz gefischt, man kann sich also vorstellen, wie es um den Fischbestand bestellt ist, denn wenn Fische ausgesetzt werden, sind das fangfertige Teichforellen oder Karpfen, von nachhaltiger Bewirtschaftung kann keine Rede sein. Das dazugehörige Innenwasser, das sogenannte Mitterwasser, das ein Naturschutzgebiet ist, wird bei starken Regefällen oder extremen Hochwasser durch den Abwasserkanal der Industriestadt Linz überflutet, das relativiert wohl den Preis von 70 Euro erheblich.

BG reinmar
Guten Morgen
Muss auch mal schnell was loswerden zum Thema.
Mal eine Frage? Woher weißt du das immer nur Forellen und Karpfen gesetzt werden?
Zu deiner Info! Im Herbst 2014 z.B. wurden KEINE Forellen oder Karpfen gesetzt, sondern nur Zander, Aalrutten und Weißfische.
Die eine Bewirtschafterin, was du mit dem Netzfischen angesprochen hast, ist auch für meinem Geschmack zu viel am Wasser, aber nur immer an der selben Stelle im Altarm und nie an der Donau selbst.
Warum der Kartenpreis angehoben wurde weiß ich auch nicht, aber von einem renomierten Angelladen in Linz (dessen Namen ich nicht nennen möchte) wird ständig Druck auf die Kartenpreise oder Fischergrenzen ausgeübt, aber das ist ein anderes Thema das mich zum Glück nichts angeht.
In diesem Sinne, ein kräftiges PETRI für das Jahr 2015! :prost:
Es stimmt, dass dieses Jahr offensichtlich ein anderer Fischbesatz eingebracht wurde, bis Herbst 2014 waren es fangfertige Forellen und Karpfen. Bezüglich Netzfischen habe ich nicht die Bewirtschafterin angesprochen, sondern einen Bewirtschafter der sich eine neue Motorzille zugelegt hat und im Sommer 2014 mit Netzen am rechten Donauufer - nach Stromkilometer 2123 gefischt hat. Warum hat er sich wohl diese Zille zugelegt .....?

Flots
Köderfisch
Beiträge: 24
Registriert: 25.04.2011, 09:51
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Preisänderung Steininger/Abwindner Recht

Beitrag von Flots » 10.01.2015, 16:20

Hallo reinmar
Zu deinen Anmerkungen bzw Vermutungen gibt's auch von mir noch einige Anmerkungen:

Es stimmt, dass dieses Jahr offensichtlich ein anderer Fischbesatz eingebracht wurde, bis Herbst 2014 waren es fangfertige Forellen und Karpfen. Bezüglich Netzfischen habe ich nicht die Bewirtschafterin angesprochen, sondern einen Bewirtschafter der sich eine neue Motorzille zugelegt hat und im Sommer 2014 mit Netzen am rechten Donauufer - nach Stromkilometer 2123 gefischt hat. Warum hat er sich wohl diese Zille zugelegt .....?[/quote]

Als Lizenznehmer muß uns schon klar sein ,das es dem Bewirtschafter zusteht mal mit dem Netz zu fischen ( der Kollege mit der fetzigen Zille war genau 1 x im Jahr auf der Donau) wogegen die genannte Bewirtschafterin die zuvor eingesetzten Karpfen im Altarm wieder fängt.
Leider wird der Wert der Fischerei in Steining nicht erkannt, obwohl ich mehrere hochwertige Fliegenstrecken befische,komme ich immer gerne hierher, da an einige Stellen gute Äschen und Bachforellen zu fangen sind.(die ich wie immer zurücksetze)
Was mich aber noch mehr freut sind die kleinen Äschen/Bachforellen die im klaren Wasser zusehen sind.Daher sollte man aber auch keine Regenbogenforellen mehr einstetzen da diese nur die Kochtopfangler und den Fischotter anlocken.
Viele Grüße
Zuletzt geändert von Flots am 14.01.2015, 20:21, insgesamt 1-mal geändert.

reinmar
Köderfisch
Beiträge: 16
Registriert: 11.10.2014, 12:51
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Preisänderung Steininger/Abwindner Recht

Beitrag von reinmar » 11.01.2015, 08:11

Flots hat geschrieben:Hallo reinmar
Zu deinen Anmerkungen bzw Vermutungen gibt's auch von mir noch einige Anmerkungen:

Es stimmt, dass dieses Jahr offensichtlich ein anderer Fischbesatz eingebracht wurde, bis Herbst 2014 waren es fangfertige Forellen und Karpfen. Bezüglich Netzfischen habe ich nicht die Bewirtschafterin angesprochen, sondern einen Bewirtschafter der sich eine neue Motorzille zugelegt hat und im Sommer 2014 mit Netzen am rechten Donauufer - nach Stromkilometer 2123 gefischt hat. Warum hat er sich wohl diese Zille zugelegt .....?
Als Lizenznehmer muß uns schon klar sein ,das es dem Bewirtschafter zusteht mal mit dem Netz zu fischen ( der Kollege mit der fetzigen Zille war genau 1 x im Jahr auf der Donau) wogegen die genannte Bewirtschafterin die zuvor eingesetzten Karpfen im Altarm wieder fängt.Die große Zille wurde übrigens für den Einsatz in Schweden angekauft, falls dich das tröstet.
Leider wird der Wert der Fischerei in Steining nicht erkannt, obwohl ich mehrere hochwertige Fliegenstrecken befische,komme ich immer gerne hierher, da an einige Stellen gute Äschen und Bachforellen zu fangen sind.(die ich wie immer zurücksetze)
Was mich aber noch mehr freut sind die kleinen Äschen/Bachforellen die im klaren Wasser zusehen sind.Daher sollte man aber auch keine Regenbogenforellen mehr einstetzen da diese nur die Kochtopfangler und den Fischotter anlocken.
Viele Grüße[/quote]

Hallo Flots,
das Problem mit der Netzfischerei ist, dass für Netzfischer praktisch keine Regelungen gelten, sieht man von den 2 Monaten ab, in denen nicht ausgelegt werden darf. Fische in der Schonzeit bzw. ohne das Fangmaß erreicht zuhaben, ersticken oft und sind somit für den Bestand unwiederbringlich verloren. Und wenn ich mir ansehe, was sich mit Netzen im Zizlauerrecht II, Traunmündung so abspielt, so würde ich das gelinde gesagt, als ökologischen Skandal bezeichnen, und da geht es nicht um den letzten Berufsfischer von Linz, sondern um einen Pächter, der meint das "Gesetz" sei er. Außerdem möchte ich als Lizenznehmer und Kunde wissen, wie oft und wann an einem Gewässer genetzt wird.

Besten Gruß

Neuling86
Köderfisch
Beiträge: 4
Registriert: 02.03.2015, 11:08
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Preisänderung Steininger/Abwindner Recht

Beitrag von Neuling86 » 02.03.2015, 11:21

Hallo Anglerkollegen.

Schade, dass es an diesem wunderschönen Gewässer so zugeht.
Ich habe mir das Gewässer auch vor Ort angeschaut und die Angelkollegen die ich dort vorgefunden habe, haben sich alle beschwert, dass es unmöglich ist an diesem Gewässer in Ruhe angeln zu gehen. Einerseits ist das ein wunderschönes Stück Natur unweit von Linz entfernt, anderseits wenn ich mir die Kollegen vor Ort anhöre und wenn ich hier http://www.mitterwasser.at/forum/viewtopic.php?f=4&t=20 solche Sachen lesen muss, dann weiß ich wirklich nicht ob ich mich trauen soll oder lieber doch für ein anderes Gewässer entscheiden soll.

Schade echt!!

Benutzeravatar
Baumi
Brasse
Beiträge: 168
Registriert: 12.01.2014, 13:04
Revier/Gewässer: Donau Asten Abwinden
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Preisänderung Steininger/Abwindner Recht

Beitrag von Baumi » 02.03.2015, 18:41

Wenn ich mir das so durchlese ist also er schuld daran, dass der bestand so miserabel ist...? :lol:

Unmöglich solche Leute.
Hat der überhaupt eine gültige Fischerkarte? Wenn ja gehört die ihm eindeutig enzogen oder zumindest ein Angel Verbot am Gewässer verabreicht.

Ich denke hier gehts nicht nur mir so, dass man an einem geplanten Angeltag seine Ruhe haben möchte und einfach nur sein liebstes Hobby ausführen möchte.

Ich möchte jetzt nicht urteilen, da ich diesen Mann (zum Glück) noch nicht begegnet bin aber hier gehört was gemacht aber schnell!!

Klar man muss dies den Beamten erst mal beweisen können. Aber an Hand so vieler Beschwerden...
Vielleicht möchte mal jemand, der diesen Mann antrifft das Vorfallen auf Kamera festhalten.

Hoffentlich kehrt bald Ruhe ein...
LG Baumi

Keep calm and go fishing;)

SKV1989
Zander
Beiträge: 299
Registriert: 15.01.2014, 11:13
Revier/Gewässer: Abwinden/Asten
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 29 Mal

Re: Preisänderung Steininger/Abwindner Recht

Beitrag von SKV1989 » 15.07.2021, 06:04

Guten Morgen,

hat zwar jetzt nichts mit der Preisänderung zu tun sondern mit Steining allgemein.

Weiß jemand ob dort das Nachtfischen erlaubt ist?
In den Lizenzbestimmungen steht nichts darüber drinnen, aber ich habs schon von mehreren Seiten gehört dass es nicht erlaubt sei.


Bitte um Info und danke für eure Antwort!

LG,
Christoph

peterben
Zander
Beiträge: 277
Registriert: 25.08.2013, 20:09
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 65 Mal

Re: Preisänderung Steininger/Abwindner Recht

Beitrag von peterben » 16.07.2021, 09:14

Liebe Kollegen aus dem wunderschönen OÖ!

Von solchen Preisen können wir im Osten nur träumen! Vor allem Wien Umgebung beginnt bei 400 Euronen für
einen 8 ha Schotterteich. Teilweise günstig gibt es die Gewässer des VÖAFV, Donau, Donaukanal etc. Beginnen aber auch bei 150,-
aufwärts.

Petri nach OÖ!

Peter

SKV1989
Zander
Beiträge: 299
Registriert: 15.01.2014, 11:13
Revier/Gewässer: Abwinden/Asten
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 29 Mal

Re: Preisänderung Steininger/Abwindner Recht

Beitrag von SKV1989 » 21.07.2021, 06:33

SKV1989 hat geschrieben:
15.07.2021, 06:04
Guten Morgen,

hat zwar jetzt nichts mit der Preisänderung zu tun sondern mit Steining allgemein.

Weiß jemand ob dort das Nachtfischen erlaubt ist?
In den Lizenzbestimmungen steht nichts darüber drinnen, aber ich habs schon von mehreren Seiten gehört dass es nicht erlaubt sei.


Bitte um Info und danke für eure Antwort!

LG,
Christoph
Gibts keine Steiningfischer im Forum? :)
Leider ist die Auskunft die ich von der Steining-Facebookseite erhalten habe etwas irreführend :mrgreen:

Antworten

Zurück zu „Fließende Gewässer in Österreich“