Traun Eisenbahnbrücke / Hecht-Zander

Fluss und Bach
Benutzeravatar
D4vE
Rotfeder
Beiträge: 87
Registriert: 28.09.2018, 12:38
Hat sich bedankt: 17 Mal
Danksagung erhalten: 21 Mal

Re: Traun Eisenbahnbrücke / Hecht-Zander

Beitrag von D4vE » 04.09.2020, 11:59

Ich fisch fast nur noch Texas und Carolina mit Offset, da gehts dann halbwegs mit den Hängern.

Bei den Keitech muss man die Verluste miteinrechnen, die mit abgebissenen Schwanz werden als Chatterbait Trailer oder Dropshot Köder wiederverwendet.

Wenn du unverwüstliche Köder willst schau dir mal Z-Man an, die kannst quasi nicht umbringen.

Ceekay
Köderfisch
Beiträge: 42
Registriert: 24.01.2018, 19:30
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Traun Eisenbahnbrücke / Hecht-Zander

Beitrag von Ceekay » 04.09.2020, 18:05

Stimmt könnt ich auch wieder mal probiern... War jetzt meist mehr mit Twich/Crank unterwegs bzgl. den Hängern :roll:

Die hab ich mir schon angeschaut, die schaun wirklich unverwüstbar aus :shock: Und Stahlvorfächer muss ich mir wieder genug vorbereiten für den nächsten Trip... :lol:

Benutzeravatar
D4vE
Rotfeder
Beiträge: 87
Registriert: 28.09.2018, 12:38
Hat sich bedankt: 17 Mal
Danksagung erhalten: 21 Mal

Re: Traun Eisenbahnbrücke / Hecht-Zander

Beitrag von D4vE » 04.09.2020, 20:38

Bei den Cranks bin ich dazu übergegangen die auf relativ starker Schnur zu fischen (10 kg geflochtene, 0,30-0,40 FC Schlagschnur, 7 kg Stahl), damit rupfst du die zumindest aus dem Kraut auch wieder raus.

Bei den Twitchbaits musst du einfach wissen welche Lauftiefe wo keine Hänger produziert, aber mit Suspendern die bis zu 1 m tief laufen hatte ich eigentlich nie Probleme.

Ceekay
Köderfisch
Beiträge: 42
Registriert: 24.01.2018, 19:30
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Traun Eisenbahnbrücke / Hecht-Zander

Beitrag von Ceekay » 09.09.2020, 08:08

Muss sagen das ich mit Crank/Twitchbaits noch nix abgerissen hab zum Glück :lol:

Fisch die meistens aber mit 20er Mono mit Knot2Kinky als Vorfach, funktioniert super auf der Baitcast bis 10g. Muss aber auch sagen das ich in letzter Zeit immer oberhalb der "Wehr" gefischt hab. Werd die Tage mal wieder auf der Höhe vom Weiklersee mein Glück versuchen.

Antworten

Zurück zu „Fließende Gewässer in Österreich“