Angeln am Inn auf Quappen (evntl. Schärding)

Fluss und Bach
Antworten
Freaky
Köderfisch
Beiträge: 1
Registriert: 25.12.2021, 12:44
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Angeln am Inn auf Quappen (evntl. Schärding)

Beitrag von Freaky » 25.12.2021, 12:50

Hallo Allerseits, und Frohe Weihnachten gewünscht.

Ich hätte eine Frage bzgl. der Angelei am INN in der gegend Schärding:

Nachdem ich mich jetzt ne weile durch Google gewühlt habe und eigentlich nicht so wirklich schlau geworden bin dachte ich mir ich frage hier einfach mal nach.

Ich suche für den Zeitraum von 2 Tagen anfang Jänner einen netten Gewässerabschnitt ab in (wenn möglich nähe Schärding), der mir die Möglichkeit bietet vl. den einen oder anderen Zander / Aal zu überlisten

Da ich leidenschaftlicher Quappenangler bin und mir immer wieder empfohlen wurde das in Schädring mal zu versuchen wär aber das halt überwiegend mein Zielfisch um ehrlich zu sein.

Google hat mir jetzt das eine oder andere Revier ausgespuckt aber ich werde absolut nicht schlau darau. Aus diesem Grunde wollte ich mal nachfragen ob hier jemand Erfahrungsberichte hat oder mir etwas empfehlen könnte?

Lg Chris

peterben
Zander
Beiträge: 321
Registriert: 25.08.2013, 20:09
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 95 Mal

Re: Angeln am Inn auf Quappen (evntl. Schärding)

Beitrag von peterben » 25.12.2021, 13:34

Die Aalrutte (Quappe) hat in OÖ vom 16. November bis Ende Februar Schonzeit..........
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor peterben für den Beitrag:
rob gone fishing

Benutzeravatar
Lupus
Wels
Beiträge: 8247
Registriert: 19.03.2005, 10:58
Revier/Gewässer: verschiedene
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 369 Mal
Danksagung erhalten: 379 Mal

Re: Angeln am Inn auf Quappen (evntl. Schärding)

Beitrag von Lupus » 27.12.2021, 11:08

peterben hat geschrieben:
25.12.2021, 13:34
Die Aalrutte (Quappe) hat in OÖ vom 16. November bis Ende Februar Schonzeit..........
Und ausserdem fällt mir schon in letzter Zeit auf, dass die Themen, auch von Erst-Usern immer gleich Fragen sind.
Wer weiß eine Parzelle, wer weiß ein Fischercamp, wer weiß ein gutes Raubfischrevier, wer weiß ein Karpfenrevier wo man unbegrenz anfüttern, zelten und nachtfischen kann, wer weiß ein Wallerrevier, wo man die Montagen spannen kann mit Reissleine, wo find ich wen, der mit mir angeln geht......
immer öfter wird es nur "wer, wo, wie, was".....

Ich glaube, man ist mit allgemeinen Wortmeldungen, in denen nicht gleich eine Frage der Haupt-Tenor ist, besser aufgehoben. Und Hand auf´s Herz: Wenn ich jetzt ein Quappenfischer wäre und (ausgenommen Schonzeit) einen total guten Spot wüßte, ich glaube niemand würde hier erwarten, dass ich den jetzt für Unbekannte preisgebe.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Lupus für den Beitrag (Insgesamt 3):
KaindlauTheKing1959grusteve

Benutzeravatar
Kaindlau
Moderator
Beiträge: 4012
Registriert: 06.03.2005, 18:36
Revier/Gewässer: Wiesinger Wasser,
Wohnort: Enns O/Ö
Hat sich bedankt: 803 Mal
Danksagung erhalten: 308 Mal
Kontaktdaten:

Re: Angeln am Inn auf Quappen (evntl. Schärding)

Beitrag von Kaindlau » 28.12.2021, 11:17

Lupus hat geschrieben:
27.12.2021, 11:08
peterben hat geschrieben:
25.12.2021, 13:34
Die Aalrutte (Quappe) hat in OÖ vom 16. November bis Ende Februar Schonzeit..........
Und ausserdem fällt mir schon in letzter Zeit auf, dass die Themen, auch von Erst-Usern immer gleich Fragen sind.
Wer weiß eine Parzelle, wer weiß ein Fischercamp, wer weiß ein gutes Raubfischrevier, wer weiß ein Karpfenrevier wo man unbegrenz anfüttern, zelten und nachtfischen kann, wer weiß ein Wallerrevier, wo man die Montagen spannen kann mit Reissleine, wo find ich wen, der mit mir angeln geht......
immer öfter wird es nur "wer, wo, wie, was".....

Ich glaube, man ist mit allgemeinen Wortmeldungen, in denen nicht gleich eine Frage der Haupt-Tenor ist, besser aufgehoben. Und Hand auf´s Herz: Wenn ich jetzt ein Quappenfischer wäre und (ausgenommen Schonzeit) einen total guten Spot wüßte, ich glaube niemand würde hier erwarten, dass ich den jetzt für Unbekannte preisgebe.
Servus

Ich bin der Meinung wenn die Frage höflich formuliert ist, dann habe ich kein Problem damit.
Den wenn ich schnelle Hilfe will, noch dazu kompetent, dann ist so ein Forum schon eine erste Anlaufstelle.

Ich kann mich noch Erinnern wie das war mit den ersten Personal Computern. (ich glaube 386er und dos oder ähnliches), den da war jeder Start ein Abenteuer, ob er hochfährt oder nicht.
Da war ich auch in einigen Foren angemeldet, um das mit den Treibern, Ram, Motherboard usw. in den Griff zu bekommen.
Und meistens wurde mir geholfen, ohne das ich etwas dazu beitragen konnte.

Wie heißt es so schön - der Ton macht die Musik :prost:

Petri aus Enns und bleibt`s Gsund
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Kaindlau für den Beitrag (Insgesamt 4):
lucky1977LupusgrustevedoubleH
Der vielleicht letzte klassische Ansitzangler Österreich`s
http://spazio3.com

Benutzeravatar
inchiku
Köderfisch
Beiträge: 27
Registriert: 30.11.2021, 11:11
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal

Re: Angeln am Inn auf Quappen (evntl. Schärding)

Beitrag von inchiku » 28.12.2021, 19:02

Beitrag gelöscht, will eigentlich nicht drüber diskutieren

Benutzeravatar
Lupus
Wels
Beiträge: 8247
Registriert: 19.03.2005, 10:58
Revier/Gewässer: verschiedene
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 369 Mal
Danksagung erhalten: 379 Mal

Re: Angeln am Inn auf Quappen (evntl. Schärding)

Beitrag von Lupus » 29.12.2021, 07:19

Kaindlau hat geschrieben:
28.12.2021, 11:17
Lupus hat geschrieben:
27.12.2021, 11:08
peterben hat geschrieben:
25.12.2021, 13:34
Die Aalrutte (Quappe) hat in OÖ vom 16. November bis Ende Februar Schonzeit..........
Und ausserdem fällt mir schon in letzter Zeit auf, dass die Themen, auch von Erst-Usern immer gleich Fragen sind.
Wer weiß eine Parzelle, wer weiß ein Fischercamp, wer weiß ein gutes Raubfischrevier, wer weiß ein Karpfenrevier wo man unbegrenz anfüttern, zelten und nachtfischen kann, wer weiß ein Wallerrevier, wo man die Montagen spannen kann mit Reissleine, wo find ich wen, der mit mir angeln geht......
immer öfter wird es nur "wer, wo, wie, was".....

Ich glaube, man ist mit allgemeinen Wortmeldungen, in denen nicht gleich eine Frage der Haupt-Tenor ist, besser aufgehoben. Und Hand auf´s Herz: Wenn ich jetzt ein Quappenfischer wäre und (ausgenommen Schonzeit) einen total guten Spot wüßte, ich glaube niemand würde hier erwarten, dass ich den jetzt für Unbekannte preisgebe.
Servus

Ich bin der Meinung wenn die Frage höflich formuliert ist, dann habe ich kein Problem damit.
Den wenn ich schnelle Hilfe will, noch dazu kompetent, dann ist so ein Forum schon eine erste Anlaufstelle.

Ich kann mich noch Erinnern wie das war mit den ersten Personal Computern. (ich glaube 386er und dos oder ähnliches), den da war jeder Start ein Abenteuer, ob er hochfährt oder nicht.
Da war ich auch in einigen Foren angemeldet, um das mit den Treibern, Ram, Motherboard usw. in den Griff zu bekommen.
Und meistens wurde mir geholfen, ohne das ich etwas dazu beitragen konnte.

Wie heißt es so schön - der Ton macht die Musik :prost:

Petri aus Enns und bleibt`s Gsund
Klar hast Du damit aus Deiner Sicht recht.

Auch ich erinnere mich an diese Support Foren für PC´s , aber ich glaube die waren oft schon eher darauf ausgerichtet, dass man dort in erster Linie "geholfen" wurde, weil schon die Materie eher danach ist.

Es sind halt so oft gleich als erstes Fragen, die gleich noch an ein bestimmtes Gewässer in einer bestimmten Region gebunden sind.

Ich gebe gerne allgemeine Tipps und habe vom Hochgebirgsbach bis zum Tiefebenenfluss, vom Alpensee mit Bergkulisse bis zum stillen und pflanzenreichen Altarm in allen Sorten von Gewässern gefischt, sodass ich sicher Tipps von Stoppelfischen bis Fliegenfischen geben kann und das auch gerne tue.

Aber wenn eine Frage gleich NUR ein bestimmtes Gewässer oder einen bestimmten Gewässerabschnitt betrifft, fühlen sich sicher gleich 90 % der User ausgeschlossen aufgrund der Unmengen an Gewässern in Österreich, von Nickelsdorf in Burgenland bis Hohenems in Vorarlberg .
Und auch einer Altangler, der gern mal Junganglern einen Tipp gibt, stößt an seine Grenzen, wenn der Tipp nur für das Gewässer XY gewünscht wird.

Wenn ich ein Angelbuch kaufe, ist das ja auch so gehalten, dass damit sowohl der Burgenländer als auch der Vorarlberger etwas anfangen und verarbeiten kann, oder..... ?

Antworten

Zurück zu „Fließende Gewässer in Österreich“