Willkommen im großen Forum rund ums Angeln und Fischen!

Kunstköder für die Neue Donau in Wien

Spinner, Blinker, Gummifisch, etc.

Kunstköder für die Neue Donau in Wien

Beitragvon choco.latte » 07.07.2018, 13:46

Hallo alle,
ich bin seit 1-2 Monaten am Revier Floridsdorf unterwegs wo ich bis jetzt fast ausschließlich mit Gummiködern gefischt habe. Anbei ein Foto von meiner kleinen Sammlung. Die meisten Barsche (sonnst habe ich leider nichts gefangen) habe ich mit dem vierten Köder links gefangen. Mit den größeren Ködern habe ich noch nichts fangen können.

Ich würde die Sammlung jetzt gerne etwas erweitern, und würde mich freuen falls ich von euch ein Paar Ratschläge bekommen könnte. Gibt es jemanden der an der Neuen Donau angelt und mir ein Paar Tipps geben könnte? Gibt es etwas was ich unbedingt in meiner Sammlung haben sollte? Weitere Größen und Farben von Gummifischen, oder auch andere Kunstköder wie Spinner et cetera?

Freue mich auf euren Input und vielen Dank im Voraus.

Liebe Grüße,
choco
Dateianhänge
koeder2.jpg
Koeder
Benutzeravatar
choco.latte
Köderfisch
 
Beiträge: 25
Registriert: 02.06.2018, 14:13

Re: Kunstköder für die Neue Donau in Wien

Beitragvon flo1210 » 07.07.2018, 20:09

choco.latte hat geschrieben:Hallo alle,
ich bin seit 1-2 Monaten am Revier Floridsdorf unterwegs wo ich bis jetzt fast ausschließlich mit Gummiködern gefischt habe. Anbei ein Foto von meiner kleinen Sammlung. Die meisten Barsche (sonnst habe ich leider nichts gefangen) habe ich mit dem vierten Köder links gefangen. Mit den größeren Ködern habe ich noch nichts fangen können.

Ich würde die Sammlung jetzt gerne etwas erweitern, und würde mich freuen falls ich von euch ein Paar Ratschläge bekommen könnte. Gibt es jemanden der an der Neuen Donau angelt und mir ein Paar Tipps geben könnte? Gibt es etwas was ich unbedingt in meiner Sammlung haben sollte? Weitere Größen und Farben von Gummifischen, oder auch andere Kunstköder wie Spinner et cetera?

Freue mich auf euren Input und vielen Dank im Voraus.

Liebe Grüße,
choco


Schön das du in den 2 monaten schon mal erfolg hattest.

Was die Köderauswahl betrifft liegst du mit Gummifischen eigentlich eh goldrichtig.

Ich verwende halt zusätzlich noch sehr gerne köder die ich auch effizient ins Kraut werfen kann, wie z.b Spinnerbaits, Chatterbaits, Off-Set usw....

Da im Kraut und vorallem an der Kante die Hechte stehen kannst du ruhig noch größere Gummis verwenden (15cm+)
Wichtig is halt meiner Meinung nach eine möglichst Hängerfreie Führung da die Hechte teilweise bis zum Ufer mitschwimmen und dann erst zubeißen. Solche Situationen erlebe ich die letzten Tage sehr oft.

Du könntest natürlich auch flach laufende Wobbler hernehmen (0,5-1m). Preisgünstiger und am effektivsten sind glaub ich aber Gummis in verschiedensten Ausführungen.

Konzentrier dich halt verstärkt auf die Krautfelder und versuch dort so gut wie es nur geht deine Köder zu platzieren und ohne viel Kraut wieder raus zu holen.

Lg
Flo
flo1210
Rotfeder
 
Beiträge: 54
Registriert: 31.08.2016, 21:54

Re: Kunstköder für die Neue Donau in Wien

Beitragvon choco.latte » 08.07.2018, 15:30

flo1210 hat geschrieben:
choco.latte hat geschrieben:Hallo alle,
ich bin seit 1-2 Monaten am Revier Floridsdorf unterwegs wo ich bis jetzt fast ausschließlich mit Gummiködern gefischt habe. Anbei ein Foto von meiner kleinen Sammlung. Die meisten Barsche (sonnst habe ich leider nichts gefangen) habe ich mit dem vierten Köder links gefangen. Mit den größeren Ködern habe ich noch nichts fangen können.

Ich würde die Sammlung jetzt gerne etwas erweitern, und würde mich freuen falls ich von euch ein Paar Ratschläge bekommen könnte. Gibt es jemanden der an der Neuen Donau angelt und mir ein Paar Tipps geben könnte? Gibt es etwas was ich unbedingt in meiner Sammlung haben sollte? Weitere Größen und Farben von Gummifischen, oder auch andere Kunstköder wie Spinner et cetera?

Freue mich auf euren Input und vielen Dank im Voraus.

Liebe Grüße,
choco


Schön das du in den 2 monaten schon mal erfolg hattest.

Was die Köderauswahl betrifft liegst du mit Gummifischen eigentlich eh goldrichtig.

Ich verwende halt zusätzlich noch sehr gerne köder die ich auch effizient ins Kraut werfen kann, wie z.b Spinnerbaits, Chatterbaits, Off-Set usw....

Da im Kraut und vorallem an der Kante die Hechte stehen kannst du ruhig noch größere Gummis verwenden (15cm+)
Wichtig is halt meiner Meinung nach eine möglichst Hängerfreie Führung da die Hechte teilweise bis zum Ufer mitschwimmen und dann erst zubeißen. Solche Situationen erlebe ich die letzten Tage sehr oft.

Du könntest natürlich auch flach laufende Wobbler hernehmen (0,5-1m). Preisgünstiger und am effektivsten sind glaub ich aber Gummis in verschiedensten Ausführungen.

Konzentrier dich halt verstärkt auf die Krautfelder und versuch dort so gut wie es nur geht deine Köder zu platzieren und ohne viel Kraut wieder raus zu holen.

Lg
Flo


Hi Flo,
vielen lieben Dank für die Antwort! Werde deinen Rat folgen. Bezüglich der Gummifische aber noch eine Frage: wie schwer sollten die Jigköpfe und wie groß die Haken sein wenn ich z.B. einen 15cm Gummifisch in der Rinne führen möchte?

Liebe Grüße,
choco
Benutzeravatar
choco.latte
Köderfisch
 
Beiträge: 25
Registriert: 02.06.2018, 14:13

Re: Kunstköder für die Neue Donau in Wien

Beitragvon flo1210 » 08.07.2018, 20:23

Hi choco,

was das Gewicht der Jigköpfe betrifft, so verwende ich allerhöchstens 20 gramm für 15 cm. Meistens nehme ich aber 12-15 Gramm um eine schöne lange absinkphase zu haben. Beim Daiwa Liveshad in 15cm nehme ich sogar nur mehr 10 Gramm. Bei der Größe kann ich dir leider wenig helfen, da ich mich mit den Nummern nicht so wirklich befasse, ich schaue eigentlich nur das der Haken etwa 1/3 der Größe des Köders hat, Der Hecht nimmt den Köder meistens eh komplett.
flo1210
Rotfeder
 
Beiträge: 54
Registriert: 31.08.2016, 21:54


Zurück zu Kunstköder

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste