Was zum Teufel ist das???

Forumsparter gesucht
Antworten
oberfisch123
Köderfisch
Beiträge: 24
Registriert: 16.06.2018, 19:52
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Was zum Teufel ist das???

Beitrag von oberfisch123 » 04.09.2018, 23:27

Hallo meine Mitangler,

In meinem Teich fing voriges Jahr ein Freund einen eigenartigen Karpfen/Karauschen-ähnlichen Fisch. (Foto)
Ich fing ein ähnliches Exemplar, welches nur etwas kleiner war, kurze Zeit darauf. Ebenfalls beim Karpfenangeln und ebenfalls auf Mais.
Erstmal sorry für die nicht fischfreundliche Ablage des Fisches, ich war weder der Fotograf noch der Fänger und es ist das einzige Foto das ich veröffentlichen kann ohne irgendwelche Gesichter darauf zu zeigen.

CAM01713.jpg


Falls es hilft, hier eine Auflistung der mir bekannten Fischarten im Gewässer(?=schon länger nicht gefangen worden, daher fragwürdig ob noch vorhanden): Karpfen, Graskarpfen, Karausche, Hecht, Zander, Barsch, Rotauge, Rotfeder, Brachse, Stör(?), Güster(?) Schleie(?),



Ich hoffe, mir kann jemand helfen.

Petri aus Kärnten....

Benutzeravatar
Sixpack
Moderator
Beiträge: 1926
Registriert: 10.06.2007, 10:45
Revier/Gewässer: Donau, Thaya
Wohnort: Wilfersdorf
Hat sich bedankt: 31 Mal
Danksagung erhalten: 118 Mal

Re: Was zum Teufel ist das???

Beitrag von Sixpack » 05.09.2018, 05:26

Sieht für mich aus wie eine überzüchtete Karausche -diese Flossenausprägungen gibt`s ja auch bei Goldfischen.
"Ist mir egal wer dein Vater ist - so lange ich hier fische, geht niemand übers Wasser!"

Benutzeravatar
makirsch
Kapitaler-Karpfen
Beiträge: 918
Registriert: 22.08.2012, 23:47
Revier/Gewässer: Privat Gewässer
Wohnort: Gerasdorf bei Wien
Hat sich bedankt: 27 Mal
Danksagung erhalten: 20 Mal

Re: Was zum Teufel ist das???

Beitrag von makirsch » 05.09.2018, 07:34

Würde auch sagen Überzüchtung bzw, vielleicht hat ein Schleischwanz Goldfisch mitgespielt.
Gibt es auch bei Goldfischen, Koi und sogar Karpfen.


LG
Martin

oberfisch123
Köderfisch
Beiträge: 24
Registriert: 16.06.2018, 19:52
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Was zum Teufel ist das???

Beitrag von oberfisch123 » 05.09.2018, 12:14

Sixpack hat geschrieben:Sieht für mich aus wie eine überzüchtete Karausche -diese Flossenausprägungen gibt`s ja auch bei Goldfischen.


Überzüchtung wäre zwar denkbar, allerdings wurde seit Jahren nicht mehr besetzt und somit könnte nur ein Fremder seinen "Abfall" in Form von hochgezüchteten Fischen oder Goldfischen entsorgt haben. Karauschen kommen nämlich auch nicht sehr viele vor, und diese bereits seit mindestens 10 Jahren. Aber vielleicht eine natürliche Fehlbildung?

Benutzeravatar
Sixpack
Moderator
Beiträge: 1926
Registriert: 10.06.2007, 10:45
Revier/Gewässer: Donau, Thaya
Wohnort: Wilfersdorf
Hat sich bedankt: 31 Mal
Danksagung erhalten: 118 Mal

Re: Was zum Teufel ist das???

Beitrag von Sixpack » 05.09.2018, 19:27

Kann natürlich auch eine Laune der Natur sein, oder eben auch eine Einkreuzung mit Goldfischen.
Optisch ist der Fisch, bis auf die Flossen, nach meiner Meinung eindeutig eine Karausche.
"Ist mir egal wer dein Vater ist - so lange ich hier fische, geht niemand übers Wasser!"

Benutzeravatar
konfuzius6699
Huchen
Beiträge: 1181
Registriert: 11.04.2012, 16:53
Revier/Gewässer: Europa
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 14 Mal

Re: Was zum Teufel ist das???

Beitrag von konfuzius6699 » 05.09.2018, 21:08

Ist nach meinen Wissens nach ein Giebel ein naher verwandter der Karausche, ist auch die Stammform des Goldfisch . Dieser hat aber schon eine sehr ausgeprägte Flossenform...

Benutzeravatar
Sixpack
Moderator
Beiträge: 1926
Registriert: 10.06.2007, 10:45
Revier/Gewässer: Donau, Thaya
Wohnort: Wilfersdorf
Hat sich bedankt: 31 Mal
Danksagung erhalten: 118 Mal

Re: Was zum Teufel ist das???

Beitrag von Sixpack » 05.09.2018, 21:58

Das Schuppenbild ist eindeutig Karausche - ein Hybride ist natürlich nicht auszuschließen.
Ein Giebel hat auch nicht diese Rückenflossenform -Karauschen schon. (nur halt nicht so hoch)
"Ist mir egal wer dein Vater ist - so lange ich hier fische, geht niemand übers Wasser!"

oberfisch123
Köderfisch
Beiträge: 24
Registriert: 16.06.2018, 19:52
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Was zum Teufel ist das???

Beitrag von oberfisch123 » 05.09.2018, 22:25

Es gibt allerdings anscheinend mehrere Individuen. Also eher ein Hybrid, oder?

Benutzeravatar
thomasfischt
Karpfen
Beiträge: 430
Registriert: 21.09.2010, 15:04
Revier/Gewässer: Donau und Kroatien
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 15 Mal

Re: Was zum Teufel ist das???

Beitrag von thomasfischt » 06.09.2018, 13:54

Also mein Goldfisch aus Jugendjahren hat genauso ausgesehen, nur eben gold und kleiner.
Auch habe ich mal vor 2 Jahren in einem Tiergeschäft "schwarze" Goldfische zum Verkauf gesehen. Fragt mich nicht warum es sowas gibt.

Vielleicht hat einfach jemand seinen Fisch ausgelassen.

Benutzeravatar
konfuzius6699
Huchen
Beiträge: 1181
Registriert: 11.04.2012, 16:53
Revier/Gewässer: Europa
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 14 Mal

Re: Was zum Teufel ist das???

Beitrag von konfuzius6699 » 06.09.2018, 22:04

Ok ich habs ein Goldfisch bei dem dem Händler die Goldfarbe ausgegangen ist und dann im Abfluss entsorgt wOrden ist..... Muss ein Hybrid und Mischung aus den erwähnten Fisch Arten sein sein ...

oberfisch123
Köderfisch
Beiträge: 24
Registriert: 16.06.2018, 19:52
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Was zum Teufel ist das???

Beitrag von oberfisch123 » 06.09.2018, 23:13

konfuzius6699 hat geschrieben:Ok ich habs ein Goldfisch bei dem dem Händler die Goldfarbe ausgegangen ist und dann im Abfluss entsorgt wOrden ist... ...


Ja, ich denke so wars! :up2: :mrgreen:

Antworten

Zurück zu „Karpfenangeln“