Schlagschnur Problem

Forumsparter gesucht
Sdragon
Köderfisch
Beiträge: 20
Registriert: 28.03.2017, 21:20
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Schlagschnur Problem

Beitrag von Sdragon » 10.07.2019, 16:59

Hallo, fische in einem großen See der steile Kanten mit Steinen und auch oft Muscheln hat.

Fische mit einer 0,43 von Korda und die ist mir jetzt schon 2 mal abgerissen während dem Drill.

Habe mir jetzt eine dicke Schlagschnur mit durchgehend 0,70mm 20m vorne dran geknotet mit dem Mahin Knoten.

Habe jetzt das Problem das der Knoten schon recht dick ist wegen der dicken Schlagschnur.
Und beim Drill bleibt dieser immer an den Ringen hängen.
Was kann man da machen ?

Konische Schlagschnur will ich keine da ich die vollen 20m diese dicke benötige.

DANKE

Benutzeravatar
rob gone fishing
Moderator
Beiträge: 3899
Registriert: 09.03.2008, 17:07
Revier/Gewässer: donau
Wohnort: an der donau
Hat sich bedankt: 276 Mal
Danksagung erhalten: 72 Mal

Re: Schlagschnur Problem

Beitrag von rob gone fishing » 10.07.2019, 17:55

ich verwende dazu immer den albright in variante. wenn man die schlagschnur, die in dem knoten übersteht, kurz genug abschneidet, hat man überhaupt kein problem!

http://www.angelknotenpage.de/Knotenbank/alb_verb.htm

die festigkeit dieses knotens ist super, verwende ihn auch beim meeresfischen.

lg rob

Sdragon
Köderfisch
Beiträge: 20
Registriert: 28.03.2017, 21:20
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Schlagschnur Problem

Beitrag von Sdragon » 10.07.2019, 17:57

Verhakt sich das Ende am Knoten nicht auch in den Ringen wenn die Schnur unter Spannung steht ?

Lg

Benutzeravatar
Oldman
Moderator
Beiträge: 2631
Registriert: 19.06.2010, 13:10
Revier/Gewässer: See, Leine, Innerste
Wohnort: 31228 Peine - Saarlandring 13b
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 66 Mal

Re: Schlagschnur Problem

Beitrag von Oldman » 10.07.2019, 18:00

Hallo!
Auch eine dicke Schnur wird zerschnitten werden. ich denke du mußt dir einen anderen Angelplatz suchen oder mit Schwimmer fischen.
Gruß Oldman
wenn der letzte Baum gefällt, der letzte Fisch gefangen ist,
wirst du festellen, dass man Geld nicht essen kann

Benutzeravatar
rob gone fishing
Moderator
Beiträge: 3899
Registriert: 09.03.2008, 17:07
Revier/Gewässer: donau
Wohnort: an der donau
Hat sich bedankt: 276 Mal
Danksagung erhalten: 72 Mal

Re: Schlagschnur Problem

Beitrag von rob gone fishing » 10.07.2019, 18:01

Sdragon hat geschrieben:
10.07.2019, 17:57
Verhakt sich das Ende am Knoten nicht auch in den Ringen wenn die Schnur unter Spannung steht ?

Lg



nein, da es in die andere richtung geht. nur beim auswerfen kann es in die ringe schlagen, aber mit knapp abgeschnittenen schlagschnurspazi hast du das problem nicht und der knoten gleitet sauber durch! mach ich mit einem nagelzwickerl... lg rob

Benutzeravatar
OHKW
Huchen
Beiträge: 1379
Registriert: 13.01.2013, 17:22
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 47 Mal

Re: Schlagschnur Problem

Beitrag von OHKW » 10.07.2019, 18:08

Bei solchen Schnurstärken bietet sich eigentlich nur FG Knoten mit einer Geflecht Hauptschnur an... Für Karpfenangeln wohl suboptimal.
Mann muss es sich selbst nicht unnötig schwer machen wenn man es genauso gut anderen unnötig schwer machen kann.

Benutzeravatar
rob gone fishing
Moderator
Beiträge: 3899
Registriert: 09.03.2008, 17:07
Revier/Gewässer: donau
Wohnort: an der donau
Hat sich bedankt: 276 Mal
Danksagung erhalten: 72 Mal

Re: Schlagschnur Problem

Beitrag von rob gone fishing » 10.07.2019, 18:16

OHKW hat geschrieben:
10.07.2019, 18:08
Bei solchen Schnurstärken bietet sich eigentlich nur FG Knoten mit einer Geflecht Hauptschnur an... Für Karpfenangeln wohl suboptimal.
wieso? ich binde den auch mit 1mm schlagschnur auf 0.22 er geflochten ohne probleme. versuch den knoten mal! einfach zu binden, gleitet halbwegs schön bei richtig abgeschnittenen überstand der schlagschnur und hält bomben fest.

am besten wäre dafür der bimini twist knoten, aber wer will den schon binden. lg rob

Benutzeravatar
rob gone fishing
Moderator
Beiträge: 3899
Registriert: 09.03.2008, 17:07
Revier/Gewässer: donau
Wohnort: an der donau
Hat sich bedankt: 276 Mal
Danksagung erhalten: 72 Mal

Re: Schlagschnur Problem

Beitrag von rob gone fishing » 10.07.2019, 18:21

ok, sorry! es wird ja eine mono hauptschnur verwendet. ich bezog mich auf geflochten mit dicker fluo oder mono schlagschnur!!
beim karpfen angeln auf große distanz überhaupt nicht unüblich. lg rob

Benutzeravatar
konfuzius6699
Huchen
Beiträge: 1203
Registriert: 11.04.2012, 16:53
Revier/Gewässer: Europa
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 20 Mal

Re: Schlagschnur Problem

Beitrag von konfuzius6699 » 10.07.2019, 19:01

Ich verwende auch den Albright-Knoten aber den Einfachen. Verbinde auch zwei Mono also 0.60 Schlagschnur mit 0.33 Hauptschnur . Schneide die Enden mit einem spitzen feinen Seitenschneider von der Fusspflege ganz kurz ab und fixir das dann meist mit einen kleinen Tropfen UV Kleber bzw. Sekndenkleber.
So sind die Übergänge sauber abgerundet und gleiten ohne merklichen Widerstand durch die Ringe.
Ich bin auf UV Kleber umgestiegen weil der Sekundenkleber mir zu lange brauchte zum härten. Mit UV-Kleber ist dieser mit Lampe nach 30sec ausgährtet, mit Sekundenkleber dauert es viel und mit Finger testen ist so ne Sache, dann klebt der Knoten am Finger und hat ein unschönes Ergebnis.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor konfuzius6699 für den Beitrag:
Kaindlau

Benutzeravatar
Patrickpr
Hecht
Beiträge: 576
Registriert: 22.12.2017, 11:47
Revier/Gewässer: Donau/Teiche
Wohnort: OÖ Bez. Freistadt
Hat sich bedankt: 101 Mal
Danksagung erhalten: 73 Mal

Re: Schlagschnur Problem

Beitrag von Patrickpr » 10.07.2019, 20:52

0,7mm Schlagschnur erscheint mir schon sehr dick!
Vl. Dünnere Schlagschnur verwenden und öfters wechseln??

Benutzeravatar
rob gone fishing
Moderator
Beiträge: 3899
Registriert: 09.03.2008, 17:07
Revier/Gewässer: donau
Wohnort: an der donau
Hat sich bedankt: 276 Mal
Danksagung erhalten: 72 Mal

Re: Schlagschnur Problem

Beitrag von rob gone fishing » 10.07.2019, 21:25

Patrickpr hat geschrieben:
10.07.2019, 20:52
0,7mm Schlagschnur erscheint mir schon sehr dick!
Vl. Dünnere Schlagschnur verwenden und öfters wechseln??
warum zu dick? 0,70 ist eigentlich perfekt für seinen zweck!

Benutzeravatar
Patrickpr
Hecht
Beiträge: 576
Registriert: 22.12.2017, 11:47
Revier/Gewässer: Donau/Teiche
Wohnort: OÖ Bez. Freistadt
Hat sich bedankt: 101 Mal
Danksagung erhalten: 73 Mal

Re: Schlagschnur Problem

Beitrag von Patrickpr » 10.07.2019, 21:30

Scheue Fische??
Oder nimmt man dann ein 1m+ Vorfach? :shock:

Benutzeravatar
rob gone fishing
Moderator
Beiträge: 3899
Registriert: 09.03.2008, 17:07
Revier/Gewässer: donau
Wohnort: an der donau
Hat sich bedankt: 276 Mal
Danksagung erhalten: 72 Mal

Re: Schlagschnur Problem

Beitrag von rob gone fishing » 10.07.2019, 21:38

dein vorfach ist ja eh viel dünner, also keine angst vor scheuch wirkung! ab ein paar wenige zentimeter vorfachlänge stört die fische nicht was dahinter ist. lg rob

Benutzeravatar
Patrickpr
Hecht
Beiträge: 576
Registriert: 22.12.2017, 11:47
Revier/Gewässer: Donau/Teiche
Wohnort: OÖ Bez. Freistadt
Hat sich bedankt: 101 Mal
Danksagung erhalten: 73 Mal

Re: Schlagschnur Problem

Beitrag von Patrickpr » 11.07.2019, 04:47

Wieder was daz gelernt :up2:

Benutzeravatar
Zanderheli
Hecht
Beiträge: 560
Registriert: 04.01.2005, 16:34
Revier/Gewässer: Donau Wachau
Wohnort: Bezirk St. Pölten
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Schlagschnur Problem

Beitrag von Zanderheli » 11.07.2019, 08:31

0,7 passt sehr gut,
Verwende den FG Knot, ist zwar höllisch zu binden, ist aber ein Wunder!! Der flutscht!!

EDIT: war unaufmerksam, du fischt ja mit Mono, da fällt mir nix ein. FG Knot geht nur in Verbindung mit Mono und Geflecht...
Zuletzt geändert von Zanderheli am 11.07.2019, 15:51, insgesamt 1-mal geändert.
VERTIKALER DONAUFISCHER; YUPIDUU

Antworten

Zurück zu „Karpfenangeln“