Wie wirken sich Brexit und Corona bei uns Angler aus

Termine, Messen, Neuentwicklungen, Gerüchte & Tratsch, etc.
Benutzeravatar
Kaindlau
Moderator
Beiträge: 3791
Registriert: 06.03.2005, 18:36
Revier/Gewässer: Wiesinger Wasser,
Wohnort: Enns O/Ö
Hat sich bedankt: 377 Mal
Danksagung erhalten: 115 Mal
Kontaktdaten:

Wie wirken sich Brexit und Corona bei uns Angler aus

Beitrag von Kaindlau » 12.03.2020, 18:33

Servus

Zwei Themen die derzeit die Welt bewegen.
Bei Corona bin ich mir sicher das es vom persönlichen vielleicht abgesehen, kein besseres Hobby gibt, um den derzeitigen Beschränkungen zu entkommen, den meistens alleine unterwegs, höchstens mit ein paar Kumpels und im Vereinsheim werden auch nicht hunderte Teilnehmer erscheinen.
Ein paar Angelmessen werden sicher abgesagt, aber das soll es dann gewesen sein.
Beim Brexit bin ich mir da nicht so sicher, ob und mit welchen Ausmaß wir das zu spüren bekommen.
Werden z.B.: Waren aus GB jetzt teurer oder billiger, wahrscheinlich teurer?
Aus England kommen ja so bekannte Marken wie FOX, Hardy usw. die bei uns einen ausgezeichneten Ruf haben.
Wie ist eure Meinung dazu

Petri aus Enns
Der vielleicht letzte klassische Ansitzangler Österreich`s
http://spazio3.com

Benutzeravatar
OHKW
Huchen
Beiträge: 1416
Registriert: 13.01.2013, 17:22
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 63 Mal

Re: Wie wirken sich Brexit und Corona bei uns Angler aus

Beitrag von OHKW » 12.03.2020, 18:59

Die Marken produzieren doch nicht in GB, oder? Da dürfte sich wohl kaum was ändern.

Benutzeravatar
Sixpack
Moderator
Beiträge: 2000
Registriert: 10.06.2007, 10:45
Revier/Gewässer: Donau, Thaya
Wohnort: Wilfersdorf
Hat sich bedankt: 65 Mal
Danksagung erhalten: 167 Mal

Re: Wie wirken sich Brexit und Corona bei uns Angler aus

Beitrag von Sixpack » 12.03.2020, 19:49

Weniger/keine Kreuzfahrtschiffe auf der Donau sind bereits zu bemerken!
"Ist mir egal wer dein Vater ist - so lange ich hier fische, geht niemand übers Wasser!"

Benutzeravatar
Sixpack
Moderator
Beiträge: 2000
Registriert: 10.06.2007, 10:45
Revier/Gewässer: Donau, Thaya
Wohnort: Wilfersdorf
Hat sich bedankt: 65 Mal
Danksagung erhalten: 167 Mal

Re: Wie wirken sich Brexit und Corona bei uns Angler aus

Beitrag von Sixpack » 12.03.2020, 20:02

In spätestens 3 Wochen wird es bei dieser Steigerungsrate sowieso recht unlustig bei uns!
https://www.youtube.com/watch?v=Kas0tIxDvrg
Wird in Europa bestenfalls abgeschwächt verlaufen.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Sixpack für den Beitrag:
grusteve
"Ist mir egal wer dein Vater ist - so lange ich hier fische, geht niemand übers Wasser!"

Benutzeravatar
Taurinus
Hecht
Beiträge: 592
Registriert: 19.11.2013, 14:38
Revier/Gewässer: Sur/Salzach
Hat sich bedankt: 19 Mal
Danksagung erhalten: 15 Mal

Re: Wie wirken sich Brexit und Corona bei uns Angler aus

Beitrag von Taurinus » 12.03.2020, 21:11

Gibt es schon Hamsterkäufe bei den Boilies? :155:
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Taurinus für den Beitrag (Insgesamt 2):
rob gone fishingKaindlau

Benutzeravatar
D4vE
Rotfeder
Beiträge: 67
Registriert: 28.09.2018, 12:38
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 15 Mal

Re: Wie wirken sich Brexit und Corona bei uns Angler aus

Beitrag von D4vE » 12.03.2020, 21:24

Schön sind sie, die exponentiellen Kurven, oder?

Und wenn man nicht auf dem Altar der Wirtschaft sämtliche Gegenmaßnahmen opfert, kann man der Lage schon Herr werden, auch das zeigt das Video schön.

https://www.derstandard.at/story/200011 ... e-hysterie

Der Bericht ist übrigens gerade mal 5 Tage alt.

Alles was in den letzten 3 Tagen passiert ist dient nur noch zur Aufrechterhaltung des Gesundheitssystems um eine Triage Situation zu verhindern, wie sie meiner Meinung nach in Italien schon passiert (und darum gerade dort auch die Todesrate durch die Dächer geht).


Achja, da gibt es noch eine andere exponentielle Kurve die wir seit geraumer Zeit wegen unseres geliebten Wirtschaftssystems ignorieren. Die bewegt sich zwar auf einer anderen Zeitskala, aber auch die wird uns beizeiten noch gehörig in den Hintern beissen, das haben exponentielle Kurven halt nunmal so an sich.

https://de.wikipedia.org/wiki/Globale_E ... nomaly.svg
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor D4vE für den Beitrag:
ubik

Benutzeravatar
Hardi
Karpfen
Beiträge: 440
Registriert: 11.06.2011, 19:02
Revier/Gewässer: Donau
Hat sich bedankt: 15 Mal
Danksagung erhalten: 22 Mal

Re: Wie wirken sich Brexit und Corona bei uns Angler aus

Beitrag von Hardi » 12.03.2020, 21:47

Sixpack hat geschrieben:
12.03.2020, 19:49
Weniger/keine Kreuzfahrtschiffe auf der Donau sind bereits zu bemerken!
Geilo!!!

Hab ich auch gesehen und ich bin sehr erfreut. Vorallem perfekt getimt zur Laichzeit an der Donau - wird ein gutes Jahr :)
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Hardi für den Beitrag (Insgesamt 2):
rob gone fishingwelsnoobie

Benutzeravatar
ubik
Wels
Beiträge: 2063
Registriert: 01.06.2010, 21:18
Revier/Gewässer: Triesting/Wienerwald
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 23 Mal

Re: Wie wirken sich Brexit und Corona bei uns Angler aus

Beitrag von ubik » 13.03.2020, 07:40

Also meine direkten Auswirkungen sind Homeoffice und mehr Zeit mit den Kindern. Brexit ist mir mehr oder minder Wurscht.
Die zweite exponentielle Kurve von Dave angesprochen, bereitet mir mehr Sorgen.

greez
Zuletzt geändert von ubik am 13.03.2020, 11:38, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Kaindlau
Moderator
Beiträge: 3791
Registriert: 06.03.2005, 18:36
Revier/Gewässer: Wiesinger Wasser,
Wohnort: Enns O/Ö
Hat sich bedankt: 377 Mal
Danksagung erhalten: 115 Mal
Kontaktdaten:

Re: Wie wirken sich Brexit und Corona bei uns Angler aus

Beitrag von Kaindlau » 13.03.2020, 07:42

OHKW hat geschrieben:
12.03.2020, 18:59
Die Marken produzieren doch nicht in GB, oder? Da dürfte sich wohl kaum was ändern.
Servus @OHKW

Also ich hatte schon ein paar Bestellungen, die direkt von der Insel geschickt wurden.

Petri aus Enns
Der vielleicht letzte klassische Ansitzangler Österreich`s
http://spazio3.com

Benutzeravatar
rob gone fishing
Moderator
Beiträge: 3951
Registriert: 09.03.2008, 17:07
Revier/Gewässer: donau
Wohnort: an der donau
Hat sich bedankt: 346 Mal
Danksagung erhalten: 135 Mal

Re: Wie wirken sich Brexit und Corona bei uns Angler aus

Beitrag von rob gone fishing » 13.03.2020, 08:00

ab montag werden nur mehr apotheken, ärzte und lebensmittel geschäfte offen haben, was man aus sicheren quellen hört. also alles einkaufen was ihr noch für die nächste zeit braucht. würmer, maden, blei usw.....;)

bleibt gesund und lg rob

Benutzeravatar
buggi
Wels
Beiträge: 3913
Registriert: 23.02.2011, 22:19
Revier/Gewässer: .
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 12 Mal

Re: Wie wirken sich Brexit und Corona bei uns Angler aus

Beitrag von buggi » 13.03.2020, 08:36

rob gone fishing hat geschrieben:
13.03.2020, 08:00
ab montag werden nur mehr apotheken, ärzte und lebensmittel geschäfte offen haben, was man aus sicheren quellen hört. also alles einkaufen was ihr noch für die nächste zeit braucht. würmer, maden, blei usw.....;)

bleibt gesund und lg rob
Nimms nicht persönlich, aber solange es kein offizielles Statement gibt würd ich sowas nicht verbreiten.
Genau deswegen drehen so viele durch und kaufen wie die depperten alles auf.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor buggi für den Beitrag (Insgesamt 2):
Kaindlaurob gone fishing

Benutzeravatar
da_cesa
Brasse
Beiträge: 218
Registriert: 12.03.2014, 17:09
Revier/Gewässer: Sulm/Laßnitz
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Wie wirken sich Brexit und Corona bei uns Angler aus

Beitrag von da_cesa » 13.03.2020, 08:42

Ich denke das was rob gone fishing geschrieben hat wird spätestens heute nachmittag/Abend öffentlich gemacht von Seiten der Verantwortlichen. Ähnliche Zustände wie Italien.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor da_cesa für den Beitrag:
rob gone fishing

Benutzeravatar
rob gone fishing
Moderator
Beiträge: 3951
Registriert: 09.03.2008, 17:07
Revier/Gewässer: donau
Wohnort: an der donau
Hat sich bedankt: 346 Mal
Danksagung erhalten: 135 Mal

Re: Wie wirken sich Brexit und Corona bei uns Angler aus

Beitrag von rob gone fishing » 13.03.2020, 08:59

ich hab als quelle mehrere orf journalisten (mein bruder ist unter anderem auch beim orf), jemand von der wirtschaftskammer und weitere....

sollte die infektionsrate bis sonntag weiter so steigen wie die letzten beiden tage, wird das inkraft treten.

Benutzeravatar
RaubKoppe
Rotfeder
Beiträge: 56
Registriert: 17.05.2015, 12:42
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 25 Mal

Re: Wie wirken sich Brexit und Corona bei uns Angler aus

Beitrag von RaubKoppe » 13.03.2020, 09:36

Guten Morgen

Aktuell sollte, denke ich, jeder mit *xundem* Hausverstand sein eigenes Verhalten zu sich und seiner unmittelbaren Umgebung abchecken.
Ich glaube auch dass das Bewohnen im weiten Land mit geringerer Einwohnerdichte hier auch sein Schärflein beiträgt.

Mir tun alle Leid die in großen Städten mit Tramway, U-Bahn oder Bus in die Arbeit fahren müssen.
Genauso kann es passieren dass man ohne viel zu tun plötzlich in einer Gruppe gefährdeter Mitmenschen sich befindet. Wie geht man damit um?
Es ist für alle Neuland. Ich hoffe der Mensch ist lernfähig und es wird mittelfristig ein Paradigmenwechsel stattfinden von wegen Fernreisen und dergleichen.

Bei (meiner) Fischerei sehe ich die Situation sehr entspannt. Alle meine Angelgeräte kaufte ich zwischen 1978 und 1993 ein. Ruten wie Rollen. Damals noch alles Made in Britain. Auf Hardy bezogen. Verbrauchsmaterial sind lediglich Schnüre und Fliegen. Wenn ich ab und an mit der Spinnrute unterwegs bin dann habe ich einen Koppen am System montiert.

Ich gebe aber zu dass ich nach der Jahrtausendwende immer mehr Online kaufte. Fliegenschnüre speziell in England, denn dort sind die, warum auch immer, günstiger. Ich besuche auch keine Messen, war das letzte Mal glaube ich 1997 in einem *Angelsport-Geschäft*.

Eine unterstützende Mitgliedschaft bei der OEFG 1880 habe ich seit 1978. Und in manchen Jahren besuche ich den Fliegenfischertag im Pielachtal.
Ich bin halt schon Alt genug um für mich zu sehen: Die Welt wird nicht Neu erfunden, alles schon dagewesen.

Wie das bei den anderen Fischereimethoden aussieht weiß ich nicht. Ich war glaube ich keine 10 x im Leben Karpfen fischen.

Das beunruhigende Element aktuell ist dieser Virus. Ich hoffe für uns alle dass das mit lediglich ein paar blauen Augen für alle Beteiligten und Betroffenen ausgeht. Ansonsten, ja was ansonsten? Keiner kann es mit Sicherheit sagen.

Trotzdem gehe ich am Montag den 16. auf BAFO-Pirsch. Die Schonzeit ist zu Ende, durch das milde Wetter war die Fressphase im Neuen Jahr schon sehr gut. Sogenannte *Hungerleider* wie diese oft nach strengen Wintern herum schwammen sind fast nicht auszumachen.

Bleibt mir noch zu schreiben: Passt auf Euch auf und vermeidet einen *Kuschelkurs* mit Menschen die ihr nicht kennt.
Petri Heil! L.G. Peter
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor RaubKoppe für den Beitrag (Insgesamt 2):
LupusKaindlau

Benutzeravatar
da_cesa
Brasse
Beiträge: 218
Registriert: 12.03.2014, 17:09
Revier/Gewässer: Sulm/Laßnitz
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Wie wirken sich Brexit und Corona bei uns Angler aus

Beitrag von da_cesa » 13.03.2020, 11:15

RaubKoppe hat geschrieben:
13.03.2020, 09:36

Genauso kann es passieren dass man ohne viel zu tun plötzlich in einer Gruppe gefährdeter Mitmenschen sich befindet. Wie geht man damit um?
Es ist für alle Neuland. Ich hoffe der Mensch ist lernfähig und es wird mittelfristig ein Paradigmenwechsel stattfinden von wegen Fernreisen und dergleichen.
Servus !

Erstmal wünsch ich dir viel Spaß am Montag. Ich war schon in Slowenien (dort gibt es ein paar Revier die ab 1.3. offen sind) zum FliFi und es war herrlich (aber noch zu kalt d. Wasser, man musste schon genau vors Maul schmeissen. Ausgeschert ist keine Einzige - und nur nymphe...aber egal)

DOTCOM-Blase
Lehmann

... Der mensch hat noch nie dazugelernt und wenn wir in ein paar monaten hoffentlich mit einem blauen auge davongekommen sind wird alles weitergehen wie gehabt. THE SHOW MUST GO ON!

Bin mir zu 100% sicher.

Antworten

Zurück zu „Angelszene“