Welsrolle

Forumsparter gesucht
Puma27
Rotfeder
Beiträge: 65
Registriert: 25.04.2017, 13:03
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Welsrolle

Beitrag von Puma27 » 07.05.2020, 08:41

Hallo Leute,

leider musste ich feststellen das meine alte Welsrolle immer schlechter die Schnur wickelt.
Kann mittlerweile teilweise nicht einmal mehr die Montage aus dem Wasser holen da die Schnur über den Spulenkopf hupft.

Ich bin jetzt auf der Suche nach einer neuen Welsrolle.
Die Rolle sollte ca. 300m 50er geflochten hinauf bekommen und schön wickeln, sodass dieses Problem nicht mehr auftritt.
Preislich sollte die Rolle nicht mehr wie EUR 120,- kosten. Je günstiger desto besser natürlich.
Hat wer Tipps bzw. kann mir wer eine Rolle empfehlen?

Danke :up2:

KFC
Rotfeder
Beiträge: 91
Registriert: 16.10.2014, 09:30
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Welsrolle

Beitrag von KFC » 07.05.2020, 10:08

Für mich Preis Leistungssieger ist die Penn Spinfisher SSV. Gibt mittlerweile ein neues Modell, die ist aber zumeist deutlich teurer. Eine Penn Spinfisher SSV 9500 gibts bei Falle Fischertreff umd 125 hab ich grad gesehen. Jahrelang bewährt, die macht alles mit. Top Qualität, fische schon seit Ewigkeiten mehrere dieser Rollen.

lg

Lugi
Rotfeder
Beiträge: 92
Registriert: 04.12.2017, 20:48
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 11 Mal

Re: Welsrolle

Beitrag von Lugi » 07.05.2020, 10:12

Spinfisher V oder Daiwa BG, mit beiden kann man nicht viel falsch machen.

Ich persönlich hab die BG 8000 und bin sehr zufrieden damit.

LG

Benutzeravatar
berger0109
Hecht
Beiträge: 634
Registriert: 21.08.2014, 18:36
Revier/Gewässer: östliches NÖ
Wohnort: Wolkersdorf
Hat sich bedankt: 51 Mal
Danksagung erhalten: 32 Mal

Re: Welsrolle

Beitrag von berger0109 » 07.05.2020, 20:57

FIN-NOR OFFSHORE 9500 kann ich dir uneingeschränkt empfehlen, die gibt es anscheinend schon unter €120. Für die hat man vor ein paar Jahren noch knapp € 200 hingeblättert.


SG
Thomas
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor berger0109 für den Beitrag:
makirsch

Benutzeravatar
thomasfischt
Hecht
Beiträge: 547
Registriert: 21.09.2010, 15:04
Revier/Gewässer: Donau und Kroatien
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 48 Mal

Re: Welsrolle

Beitrag von thomasfischt » 07.05.2020, 21:47

Daiwa BG
Shimano Saragosa oder Shperos

Kann ich empfehlen

Benutzeravatar
berger0109
Hecht
Beiträge: 634
Registriert: 21.08.2014, 18:36
Revier/Gewässer: östliches NÖ
Wohnort: Wolkersdorf
Hat sich bedankt: 51 Mal
Danksagung erhalten: 32 Mal

Re: Welsrolle

Beitrag von berger0109 » 09.05.2020, 02:20

thomasfischt hat geschrieben:
07.05.2020, 21:47
Daiwa BG
Shimano Saragosa oder Shperos

Kann ich empfehlen

Die Shimano Spheros kann ich auch empfehlen, von der Schnurfassung aber nicht geeignet für das Abspannen auf größere Distanzen.

Benutzeravatar
thomasfischt
Hecht
Beiträge: 547
Registriert: 21.09.2010, 15:04
Revier/Gewässer: Donau und Kroatien
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 48 Mal

Re: Welsrolle

Beitrag von thomasfischt » 09.05.2020, 07:47

Hat die so wenig? Wäre mir gar nicht aufgefallen

Habe die 10.000er für Meer. Die ist aber vielleicht zu groß

Aber ich kenn mich nicht aus beim welsfischen auf welche Distanz man sowas macht.


Die fin noir letal 100 wäre auch noch ein Kandidat

Benutzeravatar
OldManAndTheSea
Brasse
Beiträge: 148
Registriert: 12.12.2017, 22:30
Hat sich bedankt: 52 Mal
Danksagung erhalten: 26 Mal

Re: Welsrolle

Beitrag von OldManAndTheSea » 09.05.2020, 13:31

Ich habe auch die spinfisher v und für den Preis bin ich auch sehr zufrieden damit.

Benutzeravatar
regus
Kapitaler-Karpfen
Beiträge: 975
Registriert: 23.03.2012, 08:18
Hat sich bedankt: 84 Mal
Danksagung erhalten: 111 Mal

Re: Welsrolle

Beitrag von regus » 10.05.2020, 19:10

Penn :up2: :up2:

10000 mal bewährt. Halt wirklich alles aus und kein Schnick Schnack dabei.

Puma27
Rotfeder
Beiträge: 65
Registriert: 25.04.2017, 13:03
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Welsrolle

Beitrag von Puma27 » 11.05.2020, 12:16

Danke für die vielen Rückmeldungen.
Werde mir die rollen anschauen und dann eine Entscheidung treffen.

Was haltet ihr von Multirollen?

Was ich noch sagen muss: die Rolle sollte fürs Abspannen geeignet sein, also eine Schnurrfassung von ca. 300m 50er geflochten haben.

Benutzeravatar
regus
Kapitaler-Karpfen
Beiträge: 975
Registriert: 23.03.2012, 08:18
Hat sich bedankt: 84 Mal
Danksagung erhalten: 111 Mal

Re: Welsrolle

Beitrag von regus » 12.05.2020, 08:51

Multi gefällt mir persönlich nicht so, hat aber einige Vorteile.
Ich will anständig mit der rechten Hand drillen und man kann die Rollen auch mal für andere Sachen nutzen.
Multi ist halt wirklich nur zum Auslegen mit dem Boot, Plumsangeln vom Ufer ist damit nicht drin.

Skylobo
Brasse
Beiträge: 120
Registriert: 28.10.2018, 20:12
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 15 Mal

Re: Welsrolle

Beitrag von Skylobo » 12.05.2020, 09:27

regus hat geschrieben:
12.05.2020, 08:51
Multi gefällt mir persönlich nicht so, hat aber einige Vorteile.
Ich will anständig mit der rechten Hand drillen und man kann die Rollen auch mal für andere Sachen nutzen.
Multi ist halt wirklich nur zum Auslegen mit dem Boot, Plumsangeln vom Ufer ist damit nicht drin.
Ich weiß nicht aber Multis bzw BC sind nicht zum auslegen vom Boot :mrgreen:
Bin ein rein Baitcast Angler vom Ufer

Hier diese Wels schnappte ich mir am Wochenende auf gute 60m Entfernung und ja hab ihn mitgenommen schmeckte sehr gut :mrgreen:
1,1m war er

Bild

Benutzeravatar
OldManAndTheSea
Brasse
Beiträge: 148
Registriert: 12.12.2017, 22:30
Hat sich bedankt: 52 Mal
Danksagung erhalten: 26 Mal

Re: Welsrolle

Beitrag von OldManAndTheSea » 12.05.2020, 10:27

Ich spanne am Neusiedlersee mit erinnert shimano tranx ab, aber nur auf kurze Distanz. Da liegst du allerdings schon deutlich über deiner Preisvorstellung.
@skylobo gratuliere zum Wels! Ich schneidere immer noch vor mich hin. War gestern im kuchelauer Hafen unterwegs, bis mich der Regen voll erwischt hat..

Puma27
Rotfeder
Beiträge: 65
Registriert: 25.04.2017, 13:03
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Welsrolle

Beitrag von Puma27 » 12.05.2020, 11:47

Skylobo hat geschrieben:
12.05.2020, 09:27
regus hat geschrieben:
12.05.2020, 08:51
Multi gefällt mir persönlich nicht so, hat aber einige Vorteile.
Ich will anständig mit der rechten Hand drillen und man kann die Rollen auch mal für andere Sachen nutzen.
Multi ist halt wirklich nur zum Auslegen mit dem Boot, Plumsangeln vom Ufer ist damit nicht drin.
Ich weiß nicht aber Multis bzw BC sind nicht zum auslegen vom Boot :mrgreen:
Bin ein rein Baitcast Angler vom Ufer

Hier diese Wels schnappte ich mir am Wochenende auf gute 60m Entfernung und ja hab ihn mitgenommen schmeckte sehr gut :mrgreen:
1,1m war er

Bild

Petri zum Fang am Wochenende.
Auslegen werde ich nur vom Ufer entweder mit zwei Ruten Technik bzw. sollte ich am See fischen mit einer Watthose, das heißt das Problem mit dem Boot würde es nicht geben.

Habe nämlich gelesen das ich bei einer Multirolle nicht so einen Schnurbogen hinein bekomme.
Somit sollen sie angeblich laut Bericht besser geeignet sein zum Auslegen als normal Rollen.

Lugi
Rotfeder
Beiträge: 92
Registriert: 04.12.2017, 20:48
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 11 Mal

Re: Welsrolle

Beitrag von Lugi » 12.05.2020, 13:14

Multirollen haben beim Auslegen mit dem Boot gleich mehrere Vorteile:

1. Sie sind leichter mit einer Hand zu bedienen, also die andere Hand bleibt frei um zb den Motor zu bedienen.
2. Man hat so gut wie keinen Schnurdrall den man bei der Statio auf jeden Fall bekommt.
3. Man hat weniger Schnurbogen weil man mit dem Daumen sehr gut die Schnur auf Spannung halten kann. Geht mit der Statio auch ist aber deutlich komplizierter

Problem ist halt das die Multis die du willst, mind. 300m einer 50er geflochtenen, alles sehr schlechte Wurfrollen sind weil sie dafür nicht gebaut wurden. Viel mehr als 20 bis 30m is da nicht drin.

LG

Antworten

Zurück zu „Rute, Rolle, Schnur“