Willkommen im großen Forum rund ums Angeln und Fischen!

Thema des Monats 06/2016: Donaustadt I

Re: Thema des Monats 06/2016: Donaustadt I

Beitragvon Brani » 05.09.2018, 13:43

Petri Heil an alle Profis! :la ola:
Die letzten 3-4 Tage waren echt gut.
Gestern am Nachmittag habe ich auch einen 70+ Hecht gehabt.
Gerhard kannst du keine Fotos mit dem Handy machen? So einen 80+ Zander sieht man nicht jeden Tag.
Heute zw. 8 und 10 Uhr war es absolut tote Hose.
LG Brani
www.GALI.at
John Connor? Es ist soweit.
Benutzeravatar
Brani
Hecht
 
Beiträge: 685
Bilder: 9
Registriert: 28.02.2005, 22:37

Re: Thema des Monats 06/2016: Donaustadt I

Beitragvon choco.latte » 05.09.2018, 14:49

Brani hat geschrieben:Petri Heil an alle Profis! :la ola:
Die letzten 3-4 Tage waren echt gut.
Gestern am Nachmittag habe ich auch einen 70+ Hecht gehabt.
Gerhard kannst du keine Fotos mit dem Handy machen? So einen 80+ Zander sieht man nicht jeden Tag.
Heute zw. 8 und 10 Uhr war es absolut tote Hose.
LG Brani


Hi Brani,
welchen Köder hast du den für den Hecht verwendet? Auf der Rinne oder?
Benutzeravatar
choco.latte
Köderfisch
 
Beiträge: 31
Registriert: 02.06.2018, 14:13

Re: Thema des Monats 06/2016: Donaustadt I

Beitragvon Brani » 05.09.2018, 15:48

Hi Choco,
ich habe einen 13 cm Sandra Shad mit 4/0, 7 Gramm Jig genommen, den ich kräftig gejerkt habe. Die Hechte stehen dicht beim Grass. Vom Fisch habe ich leider kein Foto. Kaum habe ich das Handy endlich gefunden, rutschte er mir irgendwie aus der Hand und fiel direkt ins Wasser.
LG Brani
www.GALI.at
John Connor? Es ist soweit.
Benutzeravatar
Brani
Hecht
 
Beiträge: 685
Bilder: 9
Registriert: 28.02.2005, 22:37

Re: Thema des Monats 06/2016: Donaustadt I

Beitragvon GvonderRinne » 06.09.2018, 06:42

Brani hat geschrieben:Petri Heil an alle Profis! :la ola:
Die letzten 3-4 Tage waren echt gut.
Gestern am Nachmittag habe ich auch einen 70+ Hecht gehabt.
Gerhard kannst du keine Fotos mit dem Handy machen? So einen 80+ Zander sieht man nicht jeden Tag.
Heute zw. 8 und 10 Uhr war es absolut tote Hose.
LG Brani


Ja, kommt schon noch. Hoffe im November und Dezember doch noch einige dieser Klasse zu fangen. Leider verliere ich viele Zander, weil ich meistens mit großen und auffälligen Ködern fische, welche die kleinen 60er nicht ganz einsaugen können. Ab 70cm hängen dann alle tief, können aber auch ausschlitzen. Ist erst mein zweites Jahr an der Rinne und ich muss einen effektiven Mittelweg finden.
Die 15 cm Belly Boys gehen ganz gut - überhaupt gelb auch auf Hecht - aber ich suche noch einen Gummifisch, welcher auch UV aktiv ist in der Klasse.
Petri an alle
G.
GvonderRinne
Rotfeder
 
Beiträge: 57
Bilder: 0
Registriert: 07.06.2018, 16:37

Re: Thema des Monats 06/2016: Donaustadt I

Beitragvon choco.latte » 08.09.2018, 12:27

Brani hat geschrieben:Hi Choco,
ich habe einen 13 cm Sandra Shad mit 4/0, 7 Gramm Jig genommen, den ich kräftig gejerkt habe. Die Hechte stehen dicht beim Grass. Vom Fisch habe ich leider kein Foto. Kaum habe ich das Handy endlich gefunden, rutschte er mir irgendwie aus der Hand und fiel direkt ins Wasser.
LG Brani


Danke für die Info.

Heute morgen war ich kurz vor dem Sonnenaufgang wieder zwischen der Floridsdorferbrücke und der Nordbrücke unterwegs. Ich hatte erst nur ein Paar Barsche gefangen, aber gegen 8h00 hat es wieder geknallt: mein zweiter Hecht im Leben. Wieder auf einen long cast Mepps (weiss, Gr. 4). Der war aber etwas kleiner als mein erster Hecht.

Auf dieser Stelle möchte ich euch erfahrene etwas fragen:
1. Wie wahrscheinlich ist es auf einem Spot mehrere Hechte zu fangen? Macht es Sinn auf der gleichen Stelle weiter zu angeln? Habe irgendwo mitbekommen dass Hechte ihre eigene Reviere haben, bin mir nicht sicher ob das jetzt bedeutet dass sie keine andere Hechte in dieser Region dulden...

2. Kann ich mit Spinnern auf der Rinne auch Zander oder Welse erwarten? Oder nur Hecht und Barsche?

Bin euch für jeden Input dankbar.

MfG,
Choco
Dateianhänge
hecht_no2a.jpg
Benutzeravatar
choco.latte
Köderfisch
 
Beiträge: 31
Registriert: 02.06.2018, 14:13

Re: Thema des Monats 06/2016: Donaustadt I

Beitragvon GvonderRinne » 09.09.2018, 07:42

.
Servus coco latte!
Fische in letzter Zeit auch manchmal am Tag mit Spinner. Auf Spinner beißt jeder Raubfisch. Habe aber in der Rinne am Tag noch nie einen großen Zander gefangen, in der Donau geht aber Spinner an den richtigen Plätzen am Tag sehr gut.

Großer Nachteil beim Spinner ist halt (für mich ), dass sich viele kleine Hechte draufhauen und das mag ich persönlich nicht. Habe erst gestern wieder ein 45er Hechtel neben einer Badeplattform gehakt und ist mir sehr auf die Nerven gegangen, den abzuhaken. Am liebsten wäre es mir, wenn überhaupt kein Fisch unter 60 cm anbeißt.

Aber leider hab ich heuer erst zwei große Barsche gefangen (38 und 47) und so werde ich es auch manchmal am Tag mit Spinner probieren.
Wichtig ist es, nach dem auswerfen lange absinken lassen, sonst läuft der zu weit oben.

Petri
GvonderRinne
Rotfeder
 
Beiträge: 57
Bilder: 0
Registriert: 07.06.2018, 16:37

Re: Thema des Monats 06/2016: Donaustadt I

Beitragvon OldManAndTheSea » 10.09.2018, 07:35

Hier geht es zwar um Donaustadt aber weil schon ein paar über Floridsdorf schreiben mach ich das halt auch..
Ich habe am Freitag die Karte für Floridsdorf geholt und war dann auch gleich ein erstes mal zwischen Jedlerseer Brücke und Nordsteg unterwegs. Probiert habe ich eigentlich nur mit Oberflächenködern und hatte sicher von sechs verschiedenen Fischen, verteilt über die ganze Strecke, Attacken. Allerdings immer vorbei oder nicht gehakt. Grundsätzlich, obwohl es ausschließlich kleine Hechte waren, bin ich sehr angetan von der Menge, die sich dort herumtummelt. Da bin ich leider vom Neusiedlersee anderes beim Spinnfischen gewohnt. Ich bin jedenfalls zuversichtlich dort auch bald was fangen zu können.
Benutzeravatar
OldManAndTheSea
Köderfisch
 
Beiträge: 31
Bilder: 0
Registriert: 12.12.2017, 22:30

Re: Thema des Monats 06/2016: Donaustadt I

Beitragvon Brani » 10.09.2018, 08:48

Petri Heil Choco,
der Long Cast Mepps fängt bestens auch kapitale Fische. Noch besser aber den #5 nehmen, weil der Drilling stabiler ist.
Zander und Wels in der Rinne - eher in der Nacht. Der Wels ist manchmal auch am Tag aktiv. Die beste Zeit für Wels auf Spinner ist Juli.
Mit dem Longcast Mepps, kannst du 50 - 60 Meter, mit einer dünneren Schnur und längeren Rute (2,70 - 3,30 M), Distanz erreichen. So kann man mit etwas Glück 2-3 Hechte an "einem Platz" fangen. So viele Stopps musst du nicht machen, wenn du auf 10 Uhr, 11, 0, 1,2 wirfst. Mit dem Spinner deckst du schnell eine sehr große Fläche ab. Alle 40-50 Meter machst du einen Stop, machst deine 10-12 Würfe und weiter geht's.
Seit gestern fische im mit einer 3,60 m Rute :D , weil ich meine 3,00 m St. Croix Avid am Samstag kaputt gemacht habe. Beim Auswerfen in der Nacht habe ich den Korb vom Fahrrad hinter mir erwischt, ohne es zu merken und mit voller Wucht ausgeworfen. Die Rute war sofort tot.
OldMan schreibe soviel du möchtest hier, und am besten mit Fotos. Ich habe auch vorige Woche am Vormittag 2 Mal mit einem 14 cm Daiwa Saltiga Popper auf Hecht und Schied probiert. Der Wind war aber etwas stärker und es hat nicht funktioniert, windstille ist viel besser. Man hat oft Fehlbisse, aber so siehst du die Fische und damit zu fischen ist es ein einmaliges Erlebnis. Im Juli habe ich auf den Popper 6 Welse kurz dran gehabt und keinen einzigen gefangen, war aber 100% Adrenalin.
LG Brani
www.GALI.at
John Connor? Es ist soweit.
Benutzeravatar
Brani
Hecht
 
Beiträge: 685
Bilder: 9
Registriert: 28.02.2005, 22:37

Re: Thema des Monats 06/2016: Donaustadt I

Beitragvon OldManAndTheSea » 10.09.2018, 10:30

Brani hat geschrieben: Man hat oft Fehlbisse, aber so siehst du die Fische und damit zu fischen ist es ein einmaliges Erlebnis.


Ja das sehe ich auch so. So war es auch gar nicht schlimm, dass keiner hängen geblieben ist.Außerdem war es, da ich ja zum ersten mal an der Rinne war, sehr aufschlussreich zu sehen, wo fische überhaupt sind. Und die sind entgegen meiner Erwartungen wirklich gut verteilt und nicht nur bei Brücken anzutreffen. zumindest die kleinen..
Benutzeravatar
OldManAndTheSea
Köderfisch
 
Beiträge: 31
Bilder: 0
Registriert: 12.12.2017, 22:30

Re: Thema des Monats 06/2016: Donaustadt I

Beitragvon choco.latte » 10.09.2018, 21:18

Tausend Dank @GvonderRinne, @Brani und @Hemingway (;

Ich habe mir jetzt wegen dem angeln auch ein kleines Auto gekauft. Alles fürs angeln ist jetzt immer im Auto und jederzeit einsatzbereit. Kann es kaum erwarten wieder ans Wasser zu gehen. Habe mir auch "spoons" gekauft, sowie weitere 5er Mepps :D Ich hoffe dass ich mich bald wieder mit einem Foto melde.

Petri,
choco
Benutzeravatar
choco.latte
Köderfisch
 
Beiträge: 31
Registriert: 02.06.2018, 14:13

Re: Thema des Monats 06/2016: Donaustadt I

Beitragvon scheno » 15.09.2018, 21:43

ein humoristischer beitrag zum heutigen tag... :)
Dateianhänge
barsch.jpg
scheno
Rotfeder
 
Beiträge: 68
Registriert: 18.04.2016, 14:43

Re: Thema des Monats 06/2016: Donaustadt I

Beitragvon choco.latte » 16.09.2018, 06:35

Guten Morgen,
ich war gestern ab 5h00 an der Rinne Flussaufwärts von der Floridsdorferbrücke. Ich habe hauptsächlich mit Spinnern und Blinker geangelt, aber bis kurz vor 9:30h hatte ich kein Erfolg. Dann ging es aber ganz schnell: innerhalb von 20 Minuten hatte ich drei Bisse und konnte zwei kleine Hechte Landen. Zwischen 11:00 und 17:00 habe ich dann Pause gemacht und war dann bis 21:00 wieder unterwegs, konnte aber nur einen Barsch fangen.

Gibt es unter euch Nachtangler (Spinfischen)? Welche Köder würdet ihr für Nachtfischen empfehlen? Ich nehme an dass in der Nacht Welse und Zander Kandidaten wären?

Bin wie immer für jede Info dankbar.

Liebe Grüße,
Choco
Dateianhänge
hecht2.jpg
hecht1.jpg
Benutzeravatar
choco.latte
Köderfisch
 
Beiträge: 31
Registriert: 02.06.2018, 14:13

Re: Thema des Monats 06/2016: Donaustadt I

Beitragvon GvonderRinne » 16.09.2018, 07:02

Servus coco latte!

Nachtangler, natürlich, gehe in der Entlastungsrinne am liebsten in der Nacht, überhaupt von Oktober bis Dezember.
Beste Zeit ist 21Uhr bis ca. 1Uhr. Ab 1Uhr lassen die Bisse nach, dann erst wieder in der Morgendämmerung
Beissen aber nur grosse Zander und Hechte (auch eher über 60cm). Wels kannst ab Oktober vergessen. Dafür bleiben immer wieder zufällig große Tostolop/Marmorkarpfen in Rücken- oder Schwanzflosse hängen und liefern einen super Drill mit über 50M Schnur nehmen :D
Wenn die Bedingungen optimal passen, habe ich manchmal 3 bis 5 Anbisse zwischen 21Uhr und 24 Uhr.
Wie hier speziell von @regus mitgeteilt wurde, sind grosse helle Gummifische, zwischen 15 und 20cm optimal.
Ich bevorzuge solche mit mächtigem Schaufelschwanz, der grosse Zander soll die Schwingungen auf 3 bis 5m unter Wasser wahrnehmen können und die fette Beute verfolgen und einsaugen :D

Alles gute und Petri
GvonderRinne
Rotfeder
 
Beiträge: 57
Bilder: 0
Registriert: 07.06.2018, 16:37

Re: Thema des Monats 06/2016: Donaustadt I

Beitragvon GvonderRinne » 16.09.2018, 07:10

scheno hat geschrieben:ein humoristischer beitrag zum heutigen tag... :)


Hi Scheno!

Lieb, Bussi auf Bauchi :D
GvonderRinne
Rotfeder
 
Beiträge: 57
Bilder: 0
Registriert: 07.06.2018, 16:37

Re: Thema des Monats 06/2016: Donaustadt I

Beitragvon Viennafishing » 25.09.2018, 10:57

Seavas, wie laufen die Zander zurzeit? Könnte ein Nachtgang in den nächsten Tagen noch Lohnenswert sein?
Viennafishing
Köderfisch
 
Beiträge: 16
Registriert: 12.01.2016, 17:38

VorherigeNächste

Zurück zu 2016

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste