Thema des Monats 06/2016: Donaustadt I

Benutzeravatar
Brani
Kapitaler-Karpfen
Beiträge: 794
Registriert: 28.02.2005, 22:37
Revier/Gewässer: Donaustadt I
Wohnort: 1220 Wien
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 39 Mal

Re: Thema des Monats 06/2016: Donaustadt I

Beitrag von Brani » 03.05.2020, 13:54

Hallo Rob,
ja genau so. Man sollte sie aber gleich am selben Tag zubereiten, weil sie frisch am besten schmecken.
LG Brani
John Connor? Es ist soweit.

Lukas.Schäller
Rotfeder
Beiträge: 54
Registriert: 17.11.2012, 18:38
Revier/Gewässer: Donaustadt 1
Wohnort: Waldviertel und Wien
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Thema des Monats 06/2016: Donaustadt I

Beitrag von Lukas.Schäller » 13.05.2020, 13:17

Hallo an alle? Geht wer morgen zufällig an die Donau?
LG Lukas

lukas.schaeller
Köderfisch
Beiträge: 4
Registriert: 15.02.2017, 12:34
Revier/Gewässer: Thurnberger Stausee
Wohnort: tlw. Wien und tlw. Waldviertel
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Thema des Monats 06/2016: Donaustadt I

Beitrag von lukas.schaeller » 20.05.2020, 13:14

IMG_20200514_163347_341.jpg
Hab letztens einen Mini Hecht auf einen 20er Kopyto gefangen, hätte eigentlich gerne einen Wels drauf gehabt aber war echt erstaunt was der Donaustrom alles beinhaltet. Mit Hechten habe ich dort jetzt so schnell nicht gerechnet.

Liebe Grüße Lukas

Tony
Köderfisch
Beiträge: 13
Registriert: 11.06.2019, 16:02
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Thema des Monats 06/2016: Donaustadt I

Beitrag von Tony » 20.05.2020, 18:53

lukas.schaeller hat geschrieben:
20.05.2020, 13:14
IMG_20200514_163347_341.jpg
Hab letztens einen Mini Hecht auf einen 20er Kopyto gefangen, hätte eigentlich gerne einen Wels drauf gehabt aber war echt erstaunt was der Donaustrom alles beinhaltet. Mit Hechten habe ich dort jetzt so schnell nicht gerechnet.

Liebe Grüße Lukas
Hallo Lukas ! Warum warst du überrascht im Donaustrom einen Hecht zu fangen ! Wo warst du da am Strom wo du den Hecht gefangen hast ! Mfg.

Ds1hecht
Köderfisch
Beiträge: 6
Registriert: 12.08.2019, 00:18
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Thema des Monats 06/2016: Donaustadt I

Beitrag von Ds1hecht » 20.05.2020, 23:10

Petri zu deinen Donau hecht!

Der hecht muss ein ziemlicher Pechvogel sein genau an der Stelle seh ich jetzt zum dritten Mal innerhalb einer Woche das ein und der selbe hecht gefangen wird (behaupt ich jetzt mal durch die Größe und Standort Treue der hechte).

Tony
Köderfisch
Beiträge: 13
Registriert: 11.06.2019, 16:02
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Thema des Monats 06/2016: Donaustadt I

Beitrag von Tony » 21.05.2020, 18:19

Ist das wirklich direkt am Strom oder Rinne ?? Mfg Tony

Benutzeravatar
OldManAndTheSea
Brasse
Beiträge: 148
Registriert: 12.12.2017, 22:30
Hat sich bedankt: 52 Mal
Danksagung erhalten: 26 Mal

Re: Thema des Monats 06/2016: Donaustadt I

Beitrag von OldManAndTheSea » 21.05.2020, 20:06

Eine bucht im Strom.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor OldManAndTheSea für den Beitrag:
Tony

Benutzeravatar
Lupus
Wels
Beiträge: 8020
Registriert: 19.03.2005, 10:58
Revier/Gewässer: verschiedene
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 201 Mal
Danksagung erhalten: 239 Mal

Re: Thema des Monats 06/2016: Donaustadt I

Beitrag von Lupus » 22.05.2020, 07:27

rob gone fishing hat geschrieben:
03.05.2020, 11:58




was mich interessieren würde, woher kommt eigentlich der begriff „schusslaube“?!

lg rob
Hallo Rob !

Als ich ein Bua war und die alten Fischer "Schusslaube" sagten, frage ich natürlich auch, warum sie so genannt werden und die Antwort war, dass sie in der scharfen starken Strömung stehen, also im "Schuss", wie man früher starke Strömungspartien auch nannte.

Daher kommt der Begriff "Schusslaube". Da ich ja , wie auch Brani bemerkt hatte, fast als ersten geangelten Fisch mit der Seelaube am Toplitzsee und Grundlsee konfrontiert worden war, die dort nur "Weißfische" genannt werden, dachte ich bei der ersten Schusslaube auch, dass das der selbe Fisch wie im Salzkammergut ist, aber die Seelaube kommt meines Wissens nur in den Salzkammergutseen vor. Zur Unterscheidung: Die normale Laube (Alburnus alburnus), und die Seelaube oder Mairenke (Alburnus mento). Die dritte Alburnus Gattung wäre der Schneider (Alburnus bipunctatus)……, aber die kommen eher in Gewässern der unteren Äschenregion bis obere Barbenregion oder Übergang davon vor, sind aber nicht mehr sehr häufig......
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Lupus für den Beitrag (Insgesamt 2):
Kaindlaurob gone fishing

Lukas.Schäller
Rotfeder
Beiträge: 54
Registriert: 17.11.2012, 18:38
Revier/Gewässer: Donaustadt 1
Wohnort: Waldviertel und Wien
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Thema des Monats 06/2016: Donaustadt I

Beitrag von Lukas.Schäller » 22.05.2020, 21:37

Natürlich im Strom gefangen - exakt bei einer Bucht im Strom hab dort immer in die Strömung geworfen um die strömungskante zu erwischen.

In der Rinne darf man leider erst ab 1.6. Spinnfischen, finde diese Regel auch etwas überzogen aber bitte ☺️

Tony
Köderfisch
Beiträge: 13
Registriert: 11.06.2019, 16:02
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Thema des Monats 06/2016: Donaustadt I

Beitrag von Tony » 22.05.2020, 21:56

Dachte wegen der Hütten im Hintergrund das es in der Rinne ist !! Bei euch ist der Strom schöner strukturiert mit schönen Buchten ! Bei uns im oberen Bereich Korneuburger Gegend ist alles nur eine gerade ! Bis auf ein oder zwei Buchten tut sich da nicht viel ! Da wir bereits ab 1. Mai in der Rinne Spinnfischen dürfen dachte ich nicht daran das Ihr erst ab Juni dürft ! Versteh ich auch nicht warum da ein Unterschied gemacht wird !! ist ja das selbe Gewässer ! Mfg. Tony

flo1210
Rotfeder
Beiträge: 81
Registriert: 31.08.2016, 22:54
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Thema des Monats 06/2016: Donaustadt I

Beitrag von flo1210 » 22.05.2020, 22:50

War heute am späten Nachmittag auf der Insel was trinken und bin danach das Ufer abgegangen.
Unfassbar wieviele Barsche dort bereits beim Ufer stehen, vorallem winzig kleine 😮

Bin gespannt wie sich die entwickeln.

Benutzeravatar
rob gone fishing
Moderator
Beiträge: 3983
Registriert: 09.03.2008, 17:07
Revier/Gewässer: donau
Wohnort: an der donau
Hat sich bedankt: 379 Mal
Danksagung erhalten: 170 Mal

Re: Thema des Monats 06/2016: Donaustadt I

Beitrag von rob gone fishing » 24.05.2020, 11:21

Lupus hat geschrieben:
22.05.2020, 07:27
rob gone fishing hat geschrieben:
03.05.2020, 11:58




was mich interessieren würde, woher kommt eigentlich der begriff „schusslaube“?!

lg rob
Hallo Rob !

Als ich ein Bua war und die alten Fischer "Schusslaube" sagten, frage ich natürlich auch, warum sie so genannt werden und die Antwort war, dass sie in der scharfen starken Strömung stehen, also im "Schuss", wie man früher starke Strömungspartien auch nannte.

Daher kommt der Begriff "Schusslaube". Da ich ja , wie auch Brani bemerkt hatte, fast als ersten geangelten Fisch mit der Seelaube am Toplitzsee und Grundlsee konfrontiert worden war, die dort nur "Weißfische" genannt werden, dachte ich bei der ersten Schusslaube auch, dass das der selbe Fisch wie im Salzkammergut ist, aber die Seelaube kommt meines Wissens nur in den Salzkammergutseen vor. Zur Unterscheidung: Die normale Laube (Alburnus alburnus), und die Seelaube oder Mairenke (Alburnus mento). Die dritte Alburnus Gattung wäre der Schneider (Alburnus bipunctatus)……, aber die kommen eher in Gewässern der unteren Äschenregion bis obere Barbenregion oder Übergang davon vor, sind aber nicht mehr sehr häufig......
danke dir lupus für deine ausführliche erklärung, jetzt ist es mir klar! werd ich auch ein paar schusslauben fangen gehen...:)

lg rob

Lukas.Schäller
Rotfeder
Beiträge: 54
Registriert: 17.11.2012, 18:38
Revier/Gewässer: Donaustadt 1
Wohnort: Waldviertel und Wien
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Thema des Monats 06/2016: Donaustadt I

Beitrag von Lukas.Schäller » 26.05.2020, 14:31

Freu mich schon auf meinen 1. Juni Barsch ☺️😋👍🏻

Wie steht ihr zu Fischentnahmen im Allgemeinen das würde mich zum Hecht Barsch Zander Start sehr interessieren ☺️

Benutzeravatar
Hardi
Karpfen
Beiträge: 448
Registriert: 11.06.2011, 19:02
Revier/Gewässer: Donau
Hat sich bedankt: 15 Mal
Danksagung erhalten: 26 Mal

Re: Thema des Monats 06/2016: Donaustadt I

Beitrag von Hardi » 26.05.2020, 16:27

Lukas.Schäller hat geschrieben:
26.05.2020, 14:31
Freu mich schon auf meinen 1. Juni Barsch ☺️😋👍🏻

Wie steht ihr zu Fischentnahmen im Allgemeinen das würde mich zum Hecht Barsch Zander Start sehr interessieren ☺️
Mit Hausverstand - Fischstäbchen tuens ab und an auch :)
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Hardi für den Beitrag:
Tony
:evil: Donauextremist :evil:

Skylobo
Brasse
Beiträge: 120
Registriert: 28.10.2018, 20:12
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 15 Mal

Re: Thema des Monats 06/2016: Donaustadt I

Beitrag von Skylobo » 26.05.2020, 16:58

Am besten alles abschlagen was kommt :mrgreen:

Boooaahhh ich glaub ich werd jetzt gesteinigt :lol:

Neee mal ehrlich mit Haus verstand, kann dir nur sagen dass übergroße Hechte nicht schmecken, Welse genauso.

Bei Barsch halt ich mich raus, liebe Barsche hab aber dafür mein Hausgewässer wo ich kein Limit hab. Aber die Dicken solltest du drin lassen das sind meistens 15 Jahre Fische die nicht überall gibt. Find es immer traurig wenn 45-50er immer abgeköpft werden so wie ich e letztes Jahr immer wieder gesehen hab.

Nach der Frage wieso er es macht sagte er mir die kleine sollen noch wachsen die großen müssen raus und das machte er wirklich alles unter 42 ging zurück alles drüber ging mit.

Antworten

Zurück zu „2016“